Connect with us

Wonach möchtest du suchen?

Interviews

Valentin Grünewald von Amzkey: So setzen sich Amazon-Verkäufer gegen die Konkurrenz durch

Valentin Grünewald ist der Strategieberatungs-Teamleiter bei der Amzkey Deutschland GmbH. Er ist für die Strategieberatung bei den Kunden zuständig und kennt demnach die Herausforderungen, vor denen viele Amazon-Verkäufer stehen. Im Interview hat er uns verraten, wie genau die Zusammenarbeit mit Amzkey aussieht, an welchen Stellschrauben man als Amazon-Verkäufer drehen muss und welche Hürden es zu überwinden gilt. 

Valentin Grünewald

Schon seit einigen Jahren wächst der Onlinehandel immer weiter an. Das hat sich durch die Corona-Krise und das veränderte Einkaufsverhalten, hin zu Onlineshopping, weiter verstärkt. Besonders Amazon erfreut sich dabei in der weiten E-Commerce-Landschaft einer großen Beliebtheit. Mit der Zeit haben auch viele Unternehmer das große Potenzial von Amazon erkannt und sich für ein Geschäft auf dem Amazon-Marktplatz entschieden. Nach der anfänglich großen Motivation kommt jedoch oft schnell die erste Enttäuschung. Denn mit dem erhöhten Interesse für Amazon ist auch der Konkurrenzdruck gestiegen. Dies hat die Konsequenz, dass die Sichtbarkeit sinkt, während die Werbekosten nach oben klettern. Valentin Grünewald von Amzkey beobachtet diese Entwicklungen seit einigen Jahren und kennt die Hürden, die es zu meistern gilt, genau. 

Valentin Grünewald ist der Strategieberatungs-Teamleiter bei dem Amazon Partner Amzkey und dort mitunter für die Beratungsgespräche mit den Kunden und Interessenten zuständig. Durch hunderte Beratungen kennt Valentin Grünewald die Sorgen, Herausforderungen und Wünsche der Amazon-Verkäufer genau. Er hilft ihnen dabei, Problemstellen zu finden und ein individuelles Konzept auszuarbeiten. So können die Verkäufer langfristig auf Amazon sichtbar werden und ihren Umsatz steigern. Für wen sich ein Beratungsgespräch mit ihm lohnt und was Interessierte dort genau erwartet, hat uns Valentin Grünewald von Amzkey in diesem Interview erklärt. 

Valentin Grünewald von Amzkey im Interview!

Herzlich willkommen im UnternehmerJournal, Valentin Grünewald. Sie sind schon lange bei Amzkey im Team und kümmern sich dort um die Strategieberatung. Können Sie uns sagen, welche Ausgangssituation Ihre Kunden in der Regel haben? Mit welchen Problemen suchen sie Sie auf?

Viele unserer Kunden bei Amzkey stehen vor denselben Herausforderungen, wenn sie uns zum ersten Mal aufsuchen. Amazon hat ein sehr großes Spektrum an Möglichkeiten, aber auch an Punkten, die erfüllt werden müssen, um mit einem Produkt einen guten Umsatz zu erzielen. Ein gängiges Problem ist etwa die schlechte Bildqualität aufgrund fehlender direkter Ansprache des Kunden. Ebenso sehen wir häufig, dass Amazon-Verkäufer es nicht schaffen, ihr Produkt aus der Kundensicht zu sehen. Sie präsentieren dann meist nur ihr Produkt, aber nicht das Gefühl dahinter und sind schlichtweg betriebsblind.

Ich vergleiche das immer gerne mit einem Reisebüro: Dieses verkauft auch nicht den Flug, während dem man eng gequetscht im Flieger sitzt, gestresst am Flughafen ankommt und dann durch viele Sicherheitskontrollen muss. Vielmehr verkauft ein Reisebüro das Endresultat, also zum Beispiel das Paar, das am Strand zufrieden mit den Füßen im Meer läuft, glücklich im Pool schwimmt oder auch gemeinsam beim Sonnenuntergang zu Abend isst. Und das muss man auch bei Amazon optimal rüberbringen. Die meisten verkaufen nur den Flug – und das nicht mal ansprechend.

Darüber hinaus vergessen zahlreiche Verkäufer auf Amazon, dass für die richtige Darstellung des Produktes weitere Faktoren grundlegend sind, darunter die Keyword-Analyse im Text oder die Markenpräsenz.

„Viel zu oft werden die Marke oder das Unternehmen zu sehr in den Hintergrund gerückt, obwohl sie einen großen Einfluss auf den Erfolg eines Produktes haben.“

Nicht zuletzt geschehen auch einige Fehler in Bezug auf die Werbung. Manche unserer Kunden bei der Amzkey GmbH hatten vor der Zusammenarbeit zwar einigermaßen schöne Bilder, aber ihre Produkte waren für die Käufer nicht sichtbar. Ich denke, es wird deutlich, dass das Gesamtpaket auf Amazon stimmen muss. Hier kommen wir von Amzkey ins Spiel. Dabei passen wir unsere Strategie bei Amzkey immer individuell unserem Kunden, seinem Produkt und der Nische an.

Valentin Grünewald von Amzkey

Das erwartet Interessenten im Beratungsgespräch mit Valentin Grünewald

Sie bieten bei Amzkey vorab zunächst ein Beratungsgespräch an. Wie kann man sich so ein Beratungsgespräch vorstellen? Was lernen Ihre Kunden?

Zunächst ist es interessant zu wissen, dass das 90-minütige Beratungsgespräch bei Amzkey völlig kostenlos ist – potenzielle Kunden gehen also keinerlei Risiko ein. Außerdem gibt es vor dem Beratungsgespräch bereits ein kürzeres Vorgespräch. So lernt man sich kennen und ich kann mir ein grobes Bild des Verkäufers machen, um das tatsächliche Beratungsgespräch vorzubereiten und individuell auf die Bedürfnisse eingehen zu können. 

Während des Beratungsgesprächs stelle ich dann zunächst einige Fragen, um die Ist-Situation der potenziellen Kunden zu erfahren. Wir bei Amzkey möchten gerne wissen, wo sie im Moment stehen und wo sie noch hin wollen. Danach gehe ich ganz konkret auf die Punkte und Probleme ein, die mir auffallen. Ich analysiere den Amazon-Auftritt und zeige, was sie aktuell falsch machen und was sie besser machen können. Dabei ist zweitrangig, ob sie nach dem Beratungsgespräch Kunden werden oder nicht. Ich gebe ihnen in jedem Fall Tipps und Vorschläge mit auf den Weg. Außerdem nutze ich gerne Positivbeispiele und Referenzen von Amzkey, um zu verdeutlichen, wohin der Weg führen könnte. 

„Es ist sehr wichtig, den Markt durchgehend zu beobachten und dahingehend Maßnahmen einzuleiten!“

Valentin Grünewald, Sie haben gerade erklärt, dass Ihnen im Beratungsgespräch oft schon einige Probleme auffallen. Können Sie das konkreter darstellen?

Viele meiner Kunden bei Amzkey haben ihre Produkte auf Amazon gestellt und sich dann nicht großartig weiter darum gekümmert. Dabei ist es enorm wichtig, das Produkt durchgehend zu analysieren und entsprechend anzupassen. Außerdem konnte ich in den vielen Kundengesprächen sehen, dass einige Verkäufer betriebsblind sind und relevante Fehler machen, die eigentlich nicht passieren dürfen: Dazu gehören unverständlich geschriebene Texte, schlechte Bewertungen und Bilder, die schlecht konvertieren. Da wir bei Amzkey von außen als Experten auf das jeweilige Geschäft des Kunden schauen, fällt uns so etwas sofort auf. 

Das macht Amzkey am Markt einzigartig

Dass der Verkauf über Amazon viel Potenzial bietet, wissen mittlerweile die meisten. Aus diesem Grund haben sich auch viele Berater auf dem Markt etabliert, die Amazon-Verkäufer unterstützen möchten. Wie sieht es auf dem Markt diesbezüglich aus und was unterscheidet Sie von anderen Agenturen der Branche?

Einerseits gibt es Agenturen, die nur die Werbung für ihre Kunden schalten. Diese arbeiten oftmals auf Provision oder erfolgsbasiert. Das klingt für den Kunden zunächst verlockend, weil er denkt, er würde kein großes Risiko eingehen. Man merkt aber relativ schnell, dass man allein mit Werbung nur wenig erreichen kann. Das Problem hierbei ist, dass man zwar die beste Werbung schalten kann, wenn das Listing jedoch nicht stimmt, Bilder und Texte unpassend sind und die Kunden nicht richtig angesprochen werden, bringt selbst die beste Werbung nicht viel. 

Zweitens gibt es Agenturen, die nur Fotos machen. Hier ist das Problem ähnlich wie bei der ersten Gruppe. Denn schöne Bilder reichen auch nicht aus, wenn diese nicht auf Amazon angepasst wurden. Wir von der Amzkey GmbH unterscheiden uns von solchen Agenturen dadurch, dass wir das Gesamtpaket betreuen und das komplette Spektrum des Amazon-Auftrittes abdecken können und auch im Blick haben. Wir erstellen passende Bilder, verkaufspsychologisch optimierte Werbetexte und schalten effiziente Werbung, die funktioniert. Zudem haben die Kunden mit Amzkey stets einen festen, internen Ansprechpartner auf Amazon. Das heißt, wir können auch komplexere Themen mit Amazon selbst abklären und so Probleme lösen, die andere Agenturen möglicherweise nicht lösen können.

„Essenziell sind auch Produktbewertungen, die wir als einzige Agentur in der DACH-Region problemlos über die MDC-Methode für unsere Kunden regelkonform generieren können.“

So unterscheiden wir von Amzkey uns unter anderem von der Konkurrenz am Markt.

Amzkey

Valentin Grünewald konnte früh zahlreiche Transformationen sehen

Im Beratungsgespräch erleben Sie, wo Ihre Kunden von Amzkey zu Beginn stehen. Im Laufe der Zusammenarbeit machen sie dann gewiss eine Transformation durch. Gibt es ein Kundenbeispiel, das Sie besonders beeindruckend fanden?

Da denke ich direkt an einen Kunden aus dem Tischkaminbereich. Als er zu Amzkey kam, stand er vor großen Herausforderungen und seine Produkte liefen nicht wie erwünscht, trotz der hohen Qualität. Im Laufe unserer Zusammenarbeit konnte er eine extrem hohe Umsatzsteigerung erzielen und sich damit den Traum eines richtigen Unternehmens mit Mitarbeitern ermöglichen. Unsere Zusammenarbeit läuft mittlerweile mit vielen weiteren Produkten erfolgreich weiter. Solche Entwicklungen freuen mich immer besonders. Schließlich lernt man sich mit der Zeit sehr gut kennen und hat einen starken persönlichen Bezug.

Woher kommt Ihre Expertise?

Meine Expertise basiert auf dem Expertenwissen, das ich von Nils Kröger, dem Geschäftsführer von Amzkey, tagtäglich erlerne. Außerdem konnte ich durch hunderte Gespräche und Zusammenarbeiten mit Amazon-Verkäufern aus den verschiedensten Branchen sehr viel Erfahrung sammeln.

Amzkey gibt allen Interessierten wichtige Tipps mit auf den Weg 

Valentin Grünewald, zum Schluss noch eine Frage: Wenn jemand überlegt, ob er zu Amzkey kommen soll. Was ist der größte Mehrwert, den er bei Ihnen erfahren wird? 

Wie bereits erwähnt, hat der potenzielle Kunde absolut kein Risiko, wenn er in dieses Gespräch mit Amzkey kommt. Wir analysieren schlichtweg die Fehler des Verkäufers, um ihm dann einige wichtige Tipps mit auf den Weg zu geben. Diese kann er dann bereits selber anwenden und seinen Umsatz steigern. Hat ihn das Beratungsgespräch mit Amzkey überzeugt, kann er ganz einfach und unkompliziert mit uns zusammenarbeiten.  

Unser Durchschnittskunde hat zu wenig Zeit und/oder ihm fehlt das Know-how, um sich intensiv um Amazon zu kümmern. Amzkey gibt ihm die Möglichkeit, sein Geschäft professionell auf das nächste Level zu bringen. Wir nehmen ihm die ganze Arbeit ab und er hat einen direkten Ansprechpartner, an den er sich mit Fragen und Problemen wenden kann. So gesehen kann man in unserem Beratungsgespräch nur gewinnen, da man mit einem Mehrwert aus der Beratung geht und einen Blick über den Tellerrand werfen kann.

Sie wollen auf Amazon mehr Umsatz und maximale Sichtbarkeit erreichen und das europaweit?
Melden Sie sich jetzt bei Valentin Grünewald von Amzkey zum Termin an.

Hier klicken, um zur Webseite von Valentin Grünewald zu gelangen.

Geschrieben von

Ana Karen Jimenez ist Trainee-Redakteurin beim Deutschen Coaching Fachverlag und hat ihren Bachelor in Literaturwissenschaften und Spanisch an der Eberhard Karls Universität Tübingen abgeschlossen. Sie ist in den Magazinen für lesenswerte Ratgeber und vielfältige Kundentexte verantwortlich.

Klicke, um zu kommentieren

Ein Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige

Anzeige

Weitere Beiträge:

Interviews

Gian-Marco Blum und Dimitrij Krasontovitsch von Candidate Flow helfen Handwerksbetrieben dabei, die besten Fachkräfte als Mitarbeiter zu gewinnen. Im Interview verraten sie uns, wie...

Interviews

Dario Gabriel ist der Geschäftsführer der Dario Gabriel GmbH, der Unternehmensberatung für Positionierung, Strategie und Sales. Das Ziel seiner Kunden: Marktführung. Ein Gespräch über...

Interviews

Was haben ein Pro-Gamer und ein Dating-Experte gemeinsam? Sie kennen die Regeln des Spiels. Und sie verstehen, wie das Prinzip funktioniert – heute ist...

Interviews

Stefan Permoser ist der Gründer und Geschäftsführer von ShopConcept. Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Nicolas Sacherer unterstützt er Unternehmen dabei, ihren eigenen Onlineshop zu erstellen,...


Copyright © 2020 - Unternehmerjournal.de ist eine Marke des DCF Deutscher Coaching Fachverlag.

Impressum | Datenschutz