Connect with us

Wonach möchtest du suchen?

Ratgeber

Unternehmenswert steigern – 6 Tipps für Unternehmer

Nicht nur der Verkauf oder die Übergabe eines Unternehmens sind Grund dafür, den Unternehmenswert zu steigern. Die damit verbundenen Maßnahmen besitzen einen positiven und nachhaltigen Effekt auf dessen Qualität. Das verbessert beispielsweise den Stellenwert eines Unternehmens als Arbeitgeber sowie die Wettbewerbsfähigkeit. Zugleich erhöht es dessen Attraktivität für Kunden und Geschäftspartner.

Unternehmenswert steigern

Natürlich spielen Faktoren wie Größe, Branche und Ausrichtung eines Unternehmens eine große Rolle bei der Wertsteigerung. Außerdem geht es zunächst daran, den aktuellen Wert eines Unternehmens festzulegen. So lässt sich ermitteln, wo sich Potenzial ausschöpfen lässt. Im folgenden Beitrag möchten wir einige Anregungen geben, welche Punkte für Unternehmer wichtig sind, die ihren Unternehmenswert steigern möchten.

Unternehmenswert: Reduzierte Abhängigkeit – verbesserter Stellenwert

Geht es darum, den Unternehmenswert zu steigern, weil der Eigentümer aus dem Unternehmen ausscheiden möchte? Dann besteht ein wichtiger Punkt darin, die Abhängigkeit des Unternehmens von dieser Person zu reduzieren. Dahinter stecken zwei Grundgedanken. Erstens: Das Unternehmen muss auch nach dem Ausscheiden des Eigentümers weiterhin reibungslos funktionieren. Zweitens: Weder Kunden noch Geschäftskontakte dürfen den Eindruck gewinnen, dass der Eigentümerwechsel einen Qualitätsverlust für das Unternehmen bedeutet. Damit das gelingt, braucht es stabile Mitarbeiter- und Führungskräfteebenen mit umfassendem Know-how, die imstande sind, das Unternehmen erfolgreich weiterzuführen.

Transparenz in Bezug auf Organisationsabläufe

Jedes erfolgreiche Unternehmen funktioniert aufgrund reibungsloser Organisationsabläufe. Um den Unternehmenswert zu steigern, müssen diese auch für Außenstehende verständlich sein. Daher ist es wichtig, die Organisationsprozesse eines Unternehmens zu dokumentieren. Ein mögliches Werkzeug hierfür ist das Organigramm. Dabei handelt es sich um eine wie ein Stammbaum aufgebaute grafische Darstellung der Unternehmensstruktur. Das Organigramm zeigt, wie sich die einzelnen Bereiche des Unternehmens gliedern und wo welche Aufgaben zugeordnet sind. Externe sind dadurch imstande zu verstehen, wie Geschäftsabläufe im Unternehmen funktionieren und wie sich die Verantwortlichkeiten aufteilen.

Wie auch die reduzierte Abhängigkeit vom Eigentümer spielt die Transparenz der Organisationsabläufe, insbesondere bei einem geplanten Verkauf, eine entscheidende Rolle für den Unternehmenswert. Schließlich möchten potenzielle Käufer vor einer Investition genau wissen, worauf sie sich mit einem Unternehmen einlassen.

Kundenbeziehungen stärken durch einen Unternehmenswert

Stabile Kundenbeziehungen sind das A und O, um den Unternehmenswert zu steigern. Damit steht auch eine mögliche Übergabe des Unternehmens auf solidem Grund. Kundenbindung lässt sich nicht nur über Verträge erreichen. Auch die mit Kunden bestehenden Kommunikationswege sind ein wichtiger Ansatzpunkt, um Kundenbeziehungen zu stärken.

Wichtig ist es auch, die Kundenverantwortung auf mehrere Mitarbeiterebenen zu verteilen. Das stärkt zum einen das Vertrauen der Kunden, da sie sich beim Unternehmen gut aufgehoben fühlen. Zum anderen sehen potenzielle Kaufinteressenten ein möglichst geringes Investitionsrisiko, wenn der Betrieb stabile Kundenbeziehungen pflegt.

Investieren in die Ressource Mensch 

Ohne ein solides Mitarbeiternetzwerk ist es nicht möglich, den Unternehmenswert zu steigern. Zudem hängen die bereits genannten Wege zur Wertsteigerung von diesem Punkt ab. Es geht darum, Mitarbeitern ein langfristig attraktives Arbeitsumfeld zu bieten, um so den Unternehmenswert zu steigern. Dafür müssen Unternehmen zwei Dinge im Fokus behalten – die Qualifikation und Bindung ihrer Mitarbeiter. Deshalb gilt es, diese auf verschiedenen Ebenen zu fördern. Hochwertige Weiterbildungsmaßnahmen und Förderungen in Verbindung mit langfristigen Arbeitsverträgen sind das Erfolgsrezept.

Eine Unternehmensstrategie für den Unternehmenswert

Der Unternehmenswert ergibt sich nicht nur daraus, durch die bereits geschilderten Punkte einen guten Ist-Zustand zu erreichen. Entscheidend ist, eine langfristige Unternehmensstrategie festzulegen. Dabei geht es darum, klar die mögliche Entwicklung eines Unternehmens aufzuzeigen. Wo liegt das besondere Potenzial und welche Aussichten ergeben sich dadurch für das Unternehmen? Daraus lassen sich Strategien ableiten, mit denen sich nicht nur das Unternehmen voranbringen und der Unternehmenswert steigern lässt. Auch potenzielle Investoren oder Kaufinteressenten sehen, was mit diesem alles möglich ist. Das bestimmt ebenso den Unternehmenswert.

Qualitätsmaßstäbe durch einen Unternehmenswert hochhalten und in das Unternehmen investieren

Geht es darum, ein Unternehmen zu verkaufen, bedeutet das keinesfalls, das Geschäft herunterzufahren beziehungsweise zu vernachlässigen. Ein Unternehmen sollte immer im bestmöglichen Zustand übergeben werden. Deshalb besteht ein Teil der Verantwortung darin, notwendige Investitionen zu tätigen und somit den Gesamteindruck zu verbessern. Natürlich müssen solche Investitionen immer verhältnismäßig sein.

Hilfreich ist beispielsweise folgendes Gedankenspiel: In Kürze steht eine Inspektion des Unternehmens an. An welchen Stellen lässt sich ansetzten, damit das Unternehmen im besten Licht dasteht? Das ist natürlich eine individuelle Aufgabe und wenn es letztlich „nur“ darum geht, die Büroausstattung zu erneuern. Wichtig ist, nie im Engagement für das Unternehmen nachzulassen. Ergo: Was auch immer ein Unternehmen zu bieten hat, seien es Produkte oder Dienstleistungen, die Qualität muss immer auf hohem Niveau bleiben.

Geschrieben von

Ana Karen Jimenez ist Trainee-Redakteurin beim Deutschen Coaching Fachverlag und hat ihren Bachelor in Literaturwissenschaften und Spanisch an der Eberhard Karls Universität Tübingen abgeschlossen. Sie ist in den Magazinen für lesenswerte Ratgeber und vielfältige Kundentexte verantwortlich.

Klicke, um zu kommentieren

Ein Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige

Anzeige

Weitere Beiträge:

Interviews

Gian-Marco Blum und Dimitrij Krasontovitsch von Candidate Flow helfen Handwerksbetrieben dabei, die besten Fachkräfte als Mitarbeiter zu gewinnen. Im Interview verraten sie uns, wie...

Interviews

Dario Gabriel ist der Geschäftsführer der Dario Gabriel GmbH, der Unternehmensberatung für Positionierung, Strategie und Sales. Das Ziel seiner Kunden: Marktführung. Ein Gespräch über...

Interviews

Was haben ein Pro-Gamer und ein Dating-Experte gemeinsam? Sie kennen die Regeln des Spiels. Und sie verstehen, wie das Prinzip funktioniert – heute ist...

Interviews

Stefan Permoser ist der Gründer und Geschäftsführer von ShopConcept. Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Nicolas Sacherer unterstützt er Unternehmen dabei, ihren eigenen Onlineshop zu erstellen,...


Copyright © 2020 - Unternehmerjournal.de ist eine Marke des DCF Deutscher Coaching Fachverlag.

Impressum | Datenschutz