Connect with us

Wonach möchtest du suchen?

Interviews

Grell & Kröncke: Hochwertig bauen und sanieren in Hamburg

Anzeige: Mit über 15 Jahren Erfahrung und über 150 realisierten Projekten gehört die Grell & Kröncke GmbH mit zu den erfahrensten Bauträgern, Architekten und Projektentwicklern im norddeutschen Raum. Der Fokus des Unternehmens liegt auf dem Bau und der Sanierung hochwertiger Wohnimmobilien in den Elbvororten. Beim Ankauf von Flächen für ihren nachhaltigen Baustil bietet das Unternehmen Verkäufern ganz besondere Optionen an. Neben den beiden Gründern Bastian Grell und Christian Kröncke steht hier insbesondere Kerstin Heyng als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Der Bau einer Immobilie beginnt nicht mit der Grundsteinlegung und endet nicht mit dem Richtfest. Bis ein Gebäude geplant, genehmigt und errichtet ist und es dann schlussendlich an seinen künftigen Bewohner übergeben werden kann, müssen viele Wege gegangen werden – auch im ganz wörtlichen Sinne. Dabei gibt es immer wieder bürokratische Hürden zu überwinden. Unerfahrenen kostet das oft nicht nur Nerven, sondern auch viel Zeit und Geld. Die Bauexperten Bastian Grell, Christian Kröncke und Kerstin Heyng von der Grell & Kröncke GmbH bieten sowohl Käufern als auch Verkäufern ihr Rundum-sorglos-Paket an. Nach dem Erwerb eines neuen Grundstücks durch die Grell & Kröncke GmbH, ist die Begeisterung nicht nur beim potenziellen Käufer, sondern auch beim Verkäufer und in der Nachbarschaft groß. 

Denn das besondere Augenmerk der Grell & Kröncke GmbH ist die Erhaltung gewachsener Strukturen und die harmonische Integration neuer Gebäude in das traditionelle Straßenbild Hamburgs. Verkäufer können sich sicher sein, dass auf ihrem Grundstück wertvolle, nachhaltige Bebauung entsteht. „Ein Neubau soll sich harmonisch in das Gesamtbild einfügen und gleichzeitig durch seine Einzigartigkeit herausragen. Wir wollen die Elbvororte nicht neu erfinden, sondern uns an der bestehenden Substanz orientieren. So entsteht eine ganz besondere Atmosphäre“, erklären Bastian Grell und Christian Kröncke. Wie der klassische Baustil der Grell & Kröncke GmbH mit zukunftsfähiger Architektur vereinbar ist, warum sie der beste Ankaufspartner sind und inwiefern Besitzer von betagten Bauwerken bei einer Sanierung dennoch nicht auf moderne Technik verzichten müssen, erklären Bastian Grell, Christian Kröncke und Kerstin Heyng im Interview.

Die Geschäftsführung der Grell & Kröncke GmbH bei uns im Interview.

Herzlich willkommen im UnternehmerJournal, Bastian Grell, Christian Kröncke und Kerstin Heyng. Das Unternehmen Grell & Kröncke GmbH entwickelt Projekte für Bauvorhaben der gehobenen Klasse. Was unterscheidet Sie von Maklern und Bauträgern?

Kerstin Heyng: Ein Bauvorhaben schließt vom Kauf des Grundstücks, über die Planung, die Baugenehmigung und dem Bau selbst viele Schritte ein, für die gewöhnlich verschiedene Unternehmen beauftragt werden. Wir widmen uns nicht einem Einzelbereich eines Bauvorhabens. Wir begleiten es mit unseren fast 30 Mitarbeitern vom Ankauf des Grundstücks über den Bau bis zur Übergabe an den Erwerber. Es geht demnach darum zu schauen, wie man ein Haus unter Berücksichtigung des Baurechts optimal auf einem Grundstück positionieren kann. Hier wird auch gleich die Frage geklärt, welches Produkt das richtige für ein Grundstück ist, also ob beispielsweise eine Villa, Mehrparteien- oder Stadtvilla. Unser Portfolio umfasst dabei nicht nur die Realisierung von Neubauten, die sich architektonisch an die bestehende Umgebung anpassen, sondern auch die Sanierung von Bestandsgebäuden und den Ankauf von Flächen für neue Bauten im alten Stil.

Wir sind dabei umfassend aufgestellt. Unsere Wertschöpfungskette der Grell & Kröncke GmbH reicht vom fairen Kauf des Grundstücks, über die Planung der Architektur gemäß der örtlichen Bedingungen, der Übernahme des Genehmigungsverfahrens beim städtischen Bauamt, dem Bau der Immobilie bis hin zur Schlüsselübergabe an den zukünftigen Besitzer.

„Der Charme von Altbauten in den Elbvororten soll nicht verloren gehen. Das ist uns von der Grell & Kröncke GmbH sehr wichtig. Wenn es die Bausubstanz zulässt, sanieren wir.“

Gelegentlich sind Altbauten denkmalgeschützt und das Baurecht erlaubt den Abriss gar nicht. In diesen Fällen besteht zumindest die Möglichkeit, das Haus zu modernisieren oder anzubauen. Wir legen also sowohl beim Bauen neuer Gebäude als auch bei der Sanierung vorhandener Häuser größten Wert auf die Erhaltung des ursprünglichen Erscheinungsbildes eines Wohnviertels. Wenn wir ein Projekt beendet haben, ist der Unterschied zwischen Neu und Alt auf den ersten Blick kaum zu erkennen.

Bastian Grell, Christian Kröncke und Kerstin Heyng von der Grell & Kröncke GmbH

Das Alleinstellungsmerkmal ihres Baustils

Ihr Unternehmen Grell & Kröncke GmbH steht dafür, den typischen Hamburger Flair zu erhalten. Ist das ein Alleinstellungsmerkmal?

Bastian Grell: Ja, definitiv! Schon heute stehen wir dafür, typische Stadtansichten auch dann zu erhalten, wenn Gebäude nicht mehr zu retten sind, abgerissen werden müssen und an ihrer Stelle ein Neubau entstehen soll.

„Unsere Architektur ist einerseits natürlich hochmodern, fügt sich andererseits aber harmonisch in das bestehende Straßenbild ein. Genau das macht die Grell & Kröncke GmbH aus.“

In den letzten Jahrzehnten hat es einen starken Bauboom gegeben. Da ging es darum, möglichst schnell möglichst viel Wohnraum zu schaffen und gleichzeitig einen Geschmack zu bedienen, der nicht gerade sehr nachhaltig war. Von Kultur war da nicht viel zu spüren und von Ästhetik erst recht nicht. Schon nach kurzer Zeit fand man viele dieser Bausünden einfach nur noch scheußlich.

Unser Stil der Grell & Kröncke GmbH hingegen ist ein gelungener Mix aus Klassik und Moderne und es wäre schön, wenn in hundert Jahren unsere Bauart immer noch einen solchen Wiedererkennungswert hat, dass Menschen an unseren Objekten vorbeigehen und sagen: Das ist ein Haus der Grell & Kröncke GmbH. Auch von Verkäufern hören wir oft, dass sie stolz darauf sind, auf ihren ehemaligen Grundstücken nun ein Grell & Kröncke-Haus zu sehen. Das freut uns natürlich sehr.

Christian Kröncke: Eine gründliche Analyse ist das A und O der Grell & Kröncke GmbH

Wie kann ich mir Ihr Vorgehen der Grell & Kröncke GmbH vorstellen? Wie ist der Ablauf, wenn Sie ein Projekt planen?

Christian Kröncke: Die Planung eines neuen Hauses, sei es ein klassisches Landhaus, eine Hamburger Kaffeemühle oder die edle Jugendstilvilla, bedarf zahlreicher Vorüberlegungen. Schließlich hat die Architektur immer eine Bedeutung und erzählt besondere Geschichten. Wir lassen uns von jedem Grundstück neu inspirieren. Wir fühlen uns dabei aber stets in der Verantwortung, die Architektur des Straßenbildes und der Stadt zu erhalten. Das beginnt bereits mit einem Spaziergang in der betreffenden Straße und der Besichtigung des Viertels. Wir überlegen und beraten – wobei wir versuchen, jedes wichtige Detail in unsere Überlegungen einzubeziehen. Eine vorherige Analyse ist damit das A und O. Nur so können wir etwas erschaffen, das Generationen überdauert und Menschen Lust darauf macht, genau in diesem Haus zu wohnen.  

Das betrifft natürlich nicht nur das Äußere, sondern auch das Interieur. Wir haben hierbei mit der Grell & Kröncke GmbH ein Konzept entwickelt, das sich über die Jahre stark bewährt hat. Entscheidet sich ein Kunde für ein fertig geplantes Haus, kann er auch seine individuellen Wünsche mit einfließen lassen. Er trifft in diesem Rahmen die Wahl für einen Schwerpunkt, beispielsweise hell oder dunkel, zurückhaltend oder kräftig. Wir setzen diese Wünsche dann um. Natürlich kann ein Käufer bei jeder von ihm gewählten Linie hochwertige Materialien erwarten. Darunter sind Böden aus edlem Eichenparkett, elegantem Naturstein und Feinsteinzeug mit Fußbodenheizung. Oder aber En-SuiteMaster- und Gästebäder mit handgefertigten, italienischen Keramikfliesen und exklusiven Waschtischen und Armaturen. Egal, für welche Linie er sich entscheidet, am Ende steht ein Objekt mit exquisitem Interieur sowie Exterieur und einem ganz besonderen Ambiente. 

Bastian Grell, Christian Kröncke und Kerstin Heyng von der Grell & Kröncke GmbH

Nach fast zwanzig Jahren Erfahrung und mehr als 150 gebauten Häusern wissen wir von der Grell & Kröncke GmbH dabei einfach, worauf es ankommt. Die meisten unserer Kunden sind selbst nicht vom Fach und fühlen sich mit zu vielen Vorschlägen und Alternativangeboten überfordert. Sie freuen sich, sich einfach zurücklehnen zu können und auf unsere Expertise zu vertrauen.

„Es ist ein Rundum-sorglos-Paket, das wir anbieten, dafür stehen wir von der Grell & Kröncke GmbH mit unserem Namen.“

Grell & Kröncke-Häuser gibt es laut Kerstin Heyng auch als Kapitalanlage oder als Investitionsobjekte 

Baut die Grell & Kröncke GmbH auch Bestand auf oder werden die Objekte immer gleich nach der Fertigstellung veräußert?

Kerstin Heyng: Wir bauen auch Bestand auf und behalten unsere Immobilien als sogenannte Zinshäuser. Diese können später an Investoren weiterverkauft werden. Wir entscheiden anhand der Lage und Zuschnitte von Grundstücken, ob und auf welche Weise sich Bauten für den Verkauf oder auch zur Vermietung eignen. Gerade wohlhabende Familien aus der Region schätzen die hohe Qualität unserer Kapitalanlage Immobilien und unseren Service bei der Vermietung und Verwaltung. Auch hier verfolgen wir den Ansatz eines Rundum-sorglos-Pakets. 

Wir gehen davon aus, dass sich der Wohnungs- und Immobilienmarkt auch in der nahen Zukunft in guten Lagen weiter positiv entwickeln wird und sehen im Bau und Verkauf von hochpreisig vermieteten Anlageobjekten ein weiteres Standbein unseres Unternehmens.

Grell & Kröncke GmbH: „Wer uns Grundstücke überlässt, macht in jeder Hinsicht ein gutes Geschäft“

Bastian Grell, Ihre Käufer gehören zum wohlhabenden Klientel. Welche Ambitionen haben Verkäufer, Ihnen ihre Objekte zu überlassen?

Bastian Grell: In der Region, in der wir bauen und sanieren, sind die Preise in der Tat hoch. Neubau-Immobilien fangen in der Regel erst bei über eine Million Euro an. Natürlich kann man in anderen Teilen Deutschlands noch Häuser um die 300.000 Euro kaufen, aber eben nicht in den Vororten von Hamburg. Wer hier lebt, kennt die Preise und kann sie sich leisten.

Menschen, die uns Grundstücke zum Kauf anbieten, weil sie in den letzten Jahren sehr im Wert gestiegen sind, haben aber oft gar nicht diesen Luxus-Gedanken, sondern streben nach Verlässlichkeit und Bodenständigkeit. Sie wünschen sich, dass auf ihren Grundstücken wieder Gebäude entstehen, die sich ins typisch hanseatische, norddeutsche Flair passen. Wer sein Haus oder das Grundstück Jahre, vielleicht sogar Jahrzehnte bewohnt hat, dort seine Kinder großgezogen und einen Garten angelegt hat, der fühlt sich seiner Immobilie auch emotional verbunden. Der Gedanke zu verkaufen, weil etwa im Alter die Rente zu knapp ist und das Kapital in Haus und Grund gebunden ist, ist oft sehr schwer. 

Bastian Grell, Christian Kröncke und Kerstin Heyng von der Grell & Kröncke GmbH

Verkäufer wollen ihre Grundstücke in guten Händen wissen

Christian Kröncke: Diesen Menschen liegt auch nach dem Verkauf am Herzen, was mit ihrer Immobilie geschieht. Daher ist es ihnen wichtig, ihre Grundstücke in guten Händen zu wissen. Sie wollen sich darauf verlassen können, auch nach der Sanierung oder Neubebauung an dem Grundstück vorbeigehen und sich daran erfreuen zu können.

„Wir signalisieren Verkäufern, dass wir die richtigen Partner sind. Wer der Grell & Kröncke GmbH Grundstücke überlässt, kann sich sicher sein, dass darauf etwas entstehen wird, das hochwertig und ansehnlich ist und dies auch in Zukunft bleiben wird.“

Wir übernehmen Verantwortung – auch was die faire, angemessene Bezahlung von Grundstücken angeht. Sehr oft verkaufen Rentner an uns, die sich mit dem Geld einen sorglosen Lebensabend ermöglichen möchten. Manchmal ziehen sie dann sogar in von uns gebaute Objekte um.

Gerade auf diese Verkäufer gehen wir sehr individuell ein. Die Grell & Kröncke GmbH bietet ihnen bei ihrem Start in ein neues Leben viele Optionen an. Da kommt es durchaus auch vor, dass wir diesen Menschen beim Umzug helfen. Gerade begleiten wir einen alten Herrn beim Einzug in eines unserer Objekte. Wir treffen uns täglich und auch seinen Kindern stehen wir jederzeit für alle Fragen zur Verfügung. Uns gibt der enge Kontakt viel zurück. Ich glaube, diese menschliche Seite ist ein weiteres Alleinstellungsmerkmal unseres Unternehmens. Die Baubranche ist ansonsten ja eher sehr sachlich und technisch aufgestellt. Wir wissen, dass unsere Kunden uns ihr Vertrauen schenken. Dieser Verantwortung sind wir uns bewusst und tragen ihr in jeder Hinsicht Rechnung. Unsere Erfahrung ist das Fundament, auf dem unsere Käufer und Verkäufer bauen können – wortwörtlich.

Sie planen den Kauf eines Grundstücks oder den Bau eines Hauses, aber ihnen fehlt dabei professionelle Unterstützung?
Dann melden Sie sich bei Kerstin Heyng von der Grell & Kröncke GmbH und vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch!

Hier klicken, um zur Webseite von der Grell & Kröncke GmbH zu gelangen.

Geschrieben von

Samuel Altersberger ist Redakteur beim UnternehmerJournal. Vor seiner Arbeit beim DCF Verlag war er bereits sechs Jahre als freier Autor tätig und hat während dieser Zeit auch in der Marketing Branche gearbeitet.

Klicke, um zu kommentieren

Ein Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige

Anzeige

Weitere Beiträge:

Interviews

Anzeige: Dario Gabriel ist der Geschäftsführer der Dario Gabriel GmbH, der Unternehmensberatung für Positionierung, Strategie und Sales. Das Ziel seiner Kunden: Marktführung. Ein Gespräch...

Interviews

Anzeige: Was haben ein Pro-Gamer und ein Dating-Experte gemeinsam? Sie kennen die Regeln des Spiels. Und sie verstehen, wie das Prinzip funktioniert – heute...

Interviews

Anzeige: Nicklas Spelmeyer ist der Experte, wenn es darum geht, mit Amazon FBA ein erfolgreiches Unternehmen im Onlinehandel aufzubauen. Dabei hat er immer das...

Interviews

Anzeige: Walter Temmer knackte seine erste Million im Domainbusiness schon mit Mitte 20. Heute gibt der Unternehmer fast 20 Jahre Erfahrung in der Branche...


Copyright © 2020 - Unternehmerjournal.de ist eine Marke des DCF Deutscher Coaching Fachverlag.

Impressum | Datenschutz