Connect with us

Wonach möchtest du suchen?

Interviews

Julius Kemnitzer: Geniale Werbetexte folgen glasklaren Regeln

Anzeige: Als Copywriter und Experte für verkaufsstarke Werbetexte beherrscht Julius Kemnitzer die Kunst des Schreibens. Ein gutes Marketing sollte jedoch ebenso auf psychologische Faktoren abzielen. Eine Herausforderung, die der Experte beim Verfassen von Werbetexten gerne für seine Klienten übernimmt.

Wer als Unternehmen heute mit seinen Mitbewerbern mithalten möchte, kommt um gezieltes Marketing nicht mehr herum. Schließlich kann gutes Marketing zum Beschleuniger des Erfolgs werden, erklärt Julius Kemnitzer. Das gilt besonders für Agenturen und Dienstleister. Doch viele kennen das Problem. Sie betreiben einen großen Aufwand und investieren erhebliche Summen in Marketingmaßnahmen, um sich als Unternehmen zu präsentieren, gute Umsätze zu machen, Neukunden oder vielleicht sogar Mitarbeiter zu gewinnen. Die Resonanz fällt jedoch oft nicht zufriedenstellend aus. Schließlich ist Werbetexten nicht einfach. Ein tiefes Zielgruppenverständnis und Kenntnisse bezüglich der Marktreife sind essenzielle Faktoren, die es zu berücksichtigen gilt, weiß Julius Kemnitzer. Als Copywriter und Experte für verkaufsstarke Werbetexte hat er sich darauf spezialisiert, Agenturen und Dienstleister dabei zu unterstützen, die Performance ihres Marketings zu optimieren. 

Dabei setzt Julius Kemnitzer auf intelligente Konzepte in Kombination mit starkem Content. Insbesondere der Verkaufspsychologie widmet der Copywriter dabei einen besonderen Blick. Er ist sich sicher, dass das nüchterne Zusammentragen von Fakten nicht ausreicht, um die Menschen wirklich anzusprechen. Stattdessen setzt er in seinen Texten auf spezielle Mechanismen, die Leser in ihren Bann ziehen und letztlich zu kaufbereiten Kunden verwandelt. Julius Kemnitzer weiß, dass Zielgruppenverständnis und das Anwenden spezieller Copywriting Formeln der Schlüssel für einen erfolgreichen Werbetext sind. Er versteht genau, wie man Leser entsprechend „triggert“ und zu einer gewünschten Aktion bewegt. So konnte Julius Kemnitzer bereits vielen Kunden zu langfristig mehr Sichtbarkeit und mehr Umsatz verhelfen. 

Julius Kemnitzer: Asymmetrische Marketingbotschaften nutzen, um sich abzuheben

Das moderne Marketing findet unterschiedliche Wege, um Kunden eine Botschaft zu überbringen. Egal, ob es sich dabei um Mails und Briefe, um eine eigene Webseite oder um den Auftritt in den sozialen Medien handelt: Im Gegensatz zu früher ist es heute kein Problem mehr, auf angebotene Leistungen und Produkte hinzuweisen, erklärt Julius Kemnitzer. Doch wie soll auf diese Weise eine Unterscheidung zur Konkurrenz gelingen, wenn doch alle Unternehmen in ihrem Marketing die gleichen Wege beschreiten? Mehr noch, wie kann bei fast schon minütlich neu veröffentlichtem Content überhaupt gewährleistet werden, dass die Zielgruppe die an sie gerichtete Werbebotschaft wahrnimmt? Eine Frage, mit der sich Julius Kemnitzer täglich auseinandersetzen muss – und für die er längst Antworten und Lösungen entwickelt hat.

Zielgruppenverständnis bedeutet den Leser besser zu verstehen als er sich selbst

Marketing gehört für die meisten Unternehmen, besonders Agenturen und Dienstleister zum entscheidenden Werkzeug. Nicht selten werden erhebliche Ressourcen an Zeit, Geld und Arbeitskraft eingesetzt, um Content zu erstellen, der das Unternehmen sichtbar macht und Interessenten in Kunden verwandelt. Das Marketing kann damit über Wohl und Wehe eines Unternehmens entscheidenden, womit ihm eine fast schon existenzielle Bedeutung zukommt. Experte Julius Kemnitzer weiß, dass das Marketing bestimmte Kriterien erfüllen muss, um die gewünschten Erfolge zu bringen. Dabei sollte die Werbung stets auf die Wünsche und Bedürfnisse der Zielgruppe zugeschnitten sein.

„Bei der Werbung geht es nicht darum, sich selbst ins Rampenlicht zu stellen. Es geht darum, die Zielgruppe zu verstehen und ihr genau das zu bieten, was sie braucht.“

Um das zu gewährleisten, reicht es allerdings nicht, sich aus der Masse an Anbietern, die sich mit Marketing beschäftigen, eine x-beliebige Agentur auszuwählen. Gutes Marketing erfordert einen Experten mit speziellem Know-how, wie es Julius Kemnitzer ist. „Es reicht nicht, nur schreiben zu können“, mahnt er. „Viel eher geht es darum, die Zielgruppe zu verstehen.“ Das erfordere mitunter auch psychologische Fachkenntnisse, um die Ansprache gezielt und lukrativ zu gestalten. Erst das sind die verkaufsfördernden Faktoren, auf die es laut Julius Kemnitzer bei gutem Marketing ankommt. Die treiben letztlich den Umsatz eines Unternehmens in die Höhe. 

Julius Kemnitzer

Julius Kemnitzer über den Schlüssel für gute Inhalte: Informieren und unterhalten

Gute Werbetexte folgenden glasklaren Regeln. Der Text sollte den Leser ansprechen. Damit er das schafft, muss er zunächst seine Aufmerksamkeit erlangen. Denn unbewusst entscheiden viele Menschen innerhalb nur weniger Sekunden, ob sie sich mit Mails und Beiträgen in den sozialen Medien überhaupt auseinandersetzen wollen. Die Herausforderung besteht somit darin, den Empfänger möglichst schnell zu überzeugen, weiß Julius Kemnitzer. Verwendet wird dabei eine Mischung aus unterhaltenden und informierenden Inhalten. Dem Storytelling kommt die Bedeutung zu, den Leser nicht nur zu fesseln, sondern auch seine Emotionen anzusprechen. Und wenn möglich an sein Identifikationsgefühl zu appellieren. Er muss sich mit dem dargestellten Problem identifizieren können, um ein Interesse für die präsentierte Lösung zu entwickeln, führt Julius Kemnitzer weiter aus.

Aber es ist nicht nur die Kunst des Schreibens, die zum Ziel führt. Als Copywriter verwendet Julius Kemnitzer weite Teile seiner Arbeit darauf, mit seinen Klienten im Kontakt zu stehen. Erst der regelmäßige Austausch hilft ihm dabei, kundenspezifische Informationen zu gewinnen, die als Grundlage guter Texte benötigt werden. Denn wer die Zielgruppe erreichen möchte, muss ihre Wünsche und Bedürfnisse kennen. Im Ergebnis entsteht ein Content, der den Leser nicht nur unterhält und informiert, sondern der ihn ebenso zur Interaktion mit dem Unternehmen animiert oder der ihn eventuell sogar zum Kauf von Produkten oder Dienstleistungen verleitet. Denn in einer Branche, in der oft kühle und nüchterne Fakten über eine Marketingstrategie entscheiden, ist es letztlich doch die Emotionalität, die eine gute Werbebotschaft auszeichnet, fasst Julius Kemnitzer zusammen.

Sie möchten ihre Zielgruppe besser ansprechen und effektiv Neukunden gewinnen?
Dann melden Sie sich bei Julius Kemnitzer!

Hier klicken, um zur Webseite von Julius Kemnitzer zu gelangen.

Geschrieben von

Ana Karen Jimenez ist Redakteurin beim Deutschen Coaching Fachverlag und hat ihren Bachelor in Literaturwissenschaften und Spanisch an der Eberhard Karls Universität Tübingen abgeschlossen. Sie ist in den Magazinen für lesenswerte Ratgeber und vielfältige Kundentexte verantwortlich.

Klicke, um zu kommentieren

Ein Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige

Anzeige

Weitere Beiträge:

Interviews

Anzeige: Dario Gabriel ist der Geschäftsführer der Dario Gabriel GmbH, der Unternehmensberatung für Positionierung, Strategie und Sales. Das Ziel seiner Kunden: Marktführung. Ein Gespräch...

Interviews

Anzeige: Was haben ein Pro-Gamer und ein Dating-Experte gemeinsam? Sie kennen die Regeln des Spiels. Und sie verstehen, wie das Prinzip funktioniert – heute...

Interviews

Anzeige: Nicklas Spelmeyer ist der Experte, wenn es darum geht, mit Amazon FBA ein erfolgreiches Unternehmen im Onlinehandel aufzubauen. Dabei hat er immer das...

Interviews

Anzeige: Walter Temmer knackte seine erste Million im Domainbusiness schon mit Mitte 20. Heute gibt der Unternehmer fast 20 Jahre Erfahrung in der Branche...


Copyright © 2020 - Unternehmerjournal.de ist eine Marke des DCF Deutscher Coaching Fachverlag.

Impressum | Datenschutz