Connect with us

Wonach möchtest du suchen?

Interviews

Dominique Rademacher: Wie man täglich Anfragen über eine optimierte Webseite gewinnt

Anzeige: Bereits im Alter von elf Jahren hat Dominique Rademacher seine ersten Webseiten programmiert. Heute ist er der Gründer und Geschäftsführer seines Unternehmens Landeseiten. Seine Mission: Landingpages erstellen, die mehr Kundenanfragen hervorrufen. Das Geheimrezept von Dominique Rademacher für den perfekten Online-Auftritt, mit dem er schon hunderten Kunden zu mehr Umsatz verholfen hat, verrät der Web-Profi im Interview.

Für die Entwicklung der eigenen Webseite können Unternehmer ein Vermögen ausgeben, wenn sie wollen. Die meisten machen das auch. Der erhoffte Umsatz-Push bleibt trotz eines durchdesignten Firmenauftritts meist dennoch aus. Denn das reine Programmieren einer optisch ansprechenden Webseite ist nicht alles, weiß Dominique Rademacher. Früher war eine Webseite alles, was man brauchte, um erfolgreich zu sein. Aber diese Zeiten sind vorbei. Ohne Landingpage, die die Zielgruppe anspricht und sie zu einer Kontaktaufnahme bewegt, geht es heute nicht mehr. Diese klärt im besten Fall über die wichtigsten Fakten des Unternehmens auf. Doch für den optimalen Aufbau einer Landingpage müssen gewisse Anforderungen beachtet werden. Selbst Profis unter den Programmierern und Webdesignern haben diese nicht immer durchschaut. „Viele Webseiten lesen sich wie ein Wikipedia-Artikel und werden einfach überflogen – doch eine Anfrage wird am Ende nicht gestellt“, erklärt Dominique Rademacher von Landeseiten.

Mit seinem Unternehmen „Landeseiten“ befreit der Web-Experte Dominique Rademacher seine Firmenkunden von herkömmlichen Webseiten und ja, auch von nicht optimalen Landingpages. Was einen guten Internetauftritt ausmacht, wissen Dominique Rademacher und sein Experten-Team genau. Dazu zählen neben einem modernen und schlanken Design vor allem Texte, die den Kunden seiner Kunden einen den Mehrwert des Angebots vermitteln. Um aus dem Marketing-Dschungel herauszustechen, ist es wichtig, eine interessante Sprache zu verwenden und auch komplizierte Dinge einfach zu erklären, ohne sich im Detail zu verlieren. Dominique Rademacher und seine Mitarbeiter bei Landeseiten schreiben alle Texte für ihre Kunden selbst. Damit sind sie vielen Mitbewerbern einen entscheidenden Schritt voraus. Im Interview erzählt der Experte von den teilweise fragwürdigen Vorgehensweisen anderer Agenturen und wie es das Team von „Landeseiten“ schafft, auch komplexe Angebote seiner Kunden einfach und für die Zielgruppe verständlich abzubilden.

Dominique Rademacher von Landeseiten bei uns im Interview!

Herzlich willkommen im UnternehmerJournal, Dominique Rademacher! Sie erstellen Landingpages für Unternehmen. Mit welchen Problemen kommen Ihre Kunden von Landeseiten meist auf Sie zu?

Viele unserer Kunden haben bereits vorher einiges probiert – allerdings wenig erfolgreich. Die vorhandenen Webseiten oder Landingpages sprechen einfach nicht die Bedürfnisse der Kunden unserer Kunden an. Sie sind gespickt von Fehlern, die Laien vielleicht gar nicht auffallen mögen, aber am Ende zu einer geringen Conversion Rate führen. Um ein erfolgreiches Unternehmen zu führen und um sichtbar für Kunden zu sein, müssen alle Fehlerquellen analysiert und optimiert werden. Nur so können die Landingpages schließlich funktionieren.

Dominique Rademacher von Landeseiten

Welche Fehler sind es, die Seiten-Besucher dazu bewegt, eine Webseite schnell wieder zu schließen? Was machen Unternehmen, beziehungsweise deren Agenturen, falsch?

Uns begegnen bei Landeseiten jeden Tag sehr viele Fehler. Besonders auffällig ist es, wenn das Unternehmen die Texte selbst geschrieben und die Agentur sie einfach auf der Webseite eingefügt hat. Die Texte sind oft zu lang und nicht auf den Punkt gebracht, sie sind weder interessant noch emotional und folgen keiner klaren Struktur. Auch nichtssagende Floskeln lesen wir immer wieder. Am schlimmsten ist es, wenn der Besucher zuallererst „Willkommen auf unserer Webseite!“ oder eine andere Floskel liest. Das gibt keinerlei Informationen darüber, was den Kunden auf der Webseite erwartet. 

Wenn ich nach einem konkreten Angebot suche, klicke ich die ersten fünf Suchergebnisse auf Google an. Wenn die erste Webseite nicht sofort die nötigen Informationen bietet, schließe ich den Tab direkt wieder und schaue mir den nächsten an. Der Kunde ist verloren. Auch lange Textblöcke und Informationen auf mehreren Seiten möchte sich niemand durchlesen. Das ist der Vorteil einer Landingpage: Auf einer einzigen Seite erhält die Zielgruppe kurz und kompakt alle Informationen, die sie zur Kontaktaufnahme bewegt. Wir von Landeseiten schreiben die Texte für unsere Kunden selbst, achten dabei auf einen echten Mehrwert und behalten den User-Flow immer im Auge. Es ist gut, beim Texten den Blick von außen zu haben.

Dominique Rademacher: Mit unserer Expertise kommen Unternehmen zum Erfolg!

Sind Ihre Kunden von Landeseiten denn offen dafür, die Beschreibung ihrer eigenen Leistungen in fremde Hände zu geben?

Tatsächlich sind sie das nicht immer. Manche sagen, sie haben ein viel zu kompliziertes Angebot, das schwer zu erklären und damit auch nicht einfach zu verstehen ist. Aber genau dafür haben wir ja unser Konzept und unsere Expertise. Unsere Kunden von Landeseiten sind dann meistens überrascht, wie gut wir alles auf den Punkt bringen.

Dominique Rademacher von Landeseiten

Wie bedeutend ist es, neben optimalen Texten auf eine gute Optik der Landingpage zu setzen, um die Zielgruppe zur Kontaktaufnahme zu motivieren?

Selbstverständlich sollte eine professionelle Webseite oder Landingpage nicht laienhaft aussehen. Aber auch hier gibt es zwei Seiten der Medaille. Viele Agenturen legen zu viel Wert auf das Design, machen es kompliziert oder sorgen durch unnützen „Schnick-Schnack“ für lange Ladezeiten. Das Design sollte Inhalte vermitteln. Wir selbst gestalten moderne und optisch ansprechende Landingpages, aber machen kein Design nur des Designs wegen. Bei der Optik gilt es übrigens viele Details zu beachten: ein idealer Kontrast, keine störenden Hintergrundbilder, generell eine durchdachte Bildsprache und eine Mobile Responsiveness. Das bedeutet, dass die Webseite auch auf dem Smartphone und Tablet gut aussieht und bedient werden kann. Doch das sind nur einige Punkte, die wir beachten, die aber von anderen immer wieder falsch gemacht werden.

Dominique Rademacher: Webdesign – Eine Passion schon seit der Kindheit

Woher kommt eigentlich Ihre Expertise, die Ihren Kunden einen so großen Mehrwert versprechen kann?

Ich habe bereits mit elf Jahren damit angefangen, Webseiten zu programmieren. Auf denen konnte man Cheat-Codes für Pokémon finden. Mit 15 Jahren habe ich meine erste Webseite an einen Naturschutzverein in Minden verkauft. Das war damals großartig für mich. Ein Jahr später habe ich eine App entwickelt, die Handschriften lesen konnte. Später habe ich als Webentwickler gearbeitet und verschiedene IT-Projekte betreut, als auch für Versicherungen und Banken große Systeme programmiert. Irgendwann habe ich mich dann aber selbstständig gemacht und, nachdem ich zunächst alle möglichen Dinge programmiert hatte, auf Webseiten spezialisiert.

Dabei habe ich am Anfang tatsächlich nur die Designs entwickelt und Texte eingefügt, die der Kunde wollte. Mein Mehrwert war damals eher, dass ich sehr anspruchsvolle Webseiten programmieren konnte, mit 3D-Animationen und komplizierten Darstellungen. Trotz der tollen Optik haben diese Webseiten aber nicht den erhofften Erfolg geliefert.

„Wenn man nicht gerade eine äußerst erfolgreiche Marke ist, die sich über ihr Design definiert, reicht Design allein nicht aus.“

Das war mein Schlüsselpunkt. Ich habe mir Gedanken darüber gemacht, wie eine Webseite mehr Kunden anlocken kann. Dafür gibt es keine Formel, niemand bringt es dir bei. Ich habe viel ausprobiert, optimiert und daraus meine Learnings gezogen. Irgendwann ist daraus der Prozess entstanden, mit dem wir heute bei Landeseiten arbeiten – und dieser beinhaltet eben auch die Texte.

Dominique Rademacher von Landeseiten

So sieht die Zusammenarbeit mit dem Team von Landeseiten aus

Dominique Rademacher, wie können sich Unternehmen, die Sie buchen, die Zusammenarbeit mit Ihnen und Ihrem Team von Landeseiten vorstellen?

Im ersten Schritt geht es darum, das konkrete Angebot unseres Kunden zu verstehen. Wie tickt seine Zielgruppe? Welche Probleme haben seine Kunden und wie kann unser Kunde ihnen helfen? Mein Team von Landeseiten und ich versuchen uns in die Zielgruppe hineinzuversetzen und finden heraus, womit genau sie struggeln. Anschließend leiten wir daraus ein Konzept ab: Welches Bewusstseins-Level hat die Zielgruppe beim ersten Klick auf die spätere Landingpage bereits, wie können wir sie konkret ansprechen und welche Überschrift muss sie lesen, damit sie der Seite ihre Aufmerksamkeit schenken und am Ende eine Anfrage stellen wird? Nach Entwicklung dieser Strategie schreiben wir die Texte. Damit unterscheiden wir uns übrigens von vielen anderen Agenturen, die zuerst das Design entwickeln. Bei uns ist die Programmierung der letzte Schritt, bevor die Seite online geht.

Auf diese Warnzeichen sollten Kunden bei der Wahl eines Anbieters achten

Würden Sie Agenturen, die Texte in ein fertiges Design einfügen, als „schwarze Schafe“ bezeichnen? Anhand welcher Warnzeichen ist ein schlechter Anbieter generell zu erkennen, neben den von Ihnen bereits genannten gestalterischen No-Gos?

Richtig, es macht keinen Sinn, erst ein Design zu erstellen und anschließend Texte hineinzupressen. Die Form der Seite folgt aus den Texten, nicht andersherum. Wer Ergebnisse verspricht, um Kunden zum Vertragsabschluss zu bringen, dem würde ich definitiv nicht trauen. Oftmals müssen Kunden bei fragwürdigen Agenturen auch mehr bezahlen, als ursprünglich vereinbart. Der Preis steigt im Laufe des Prozesses, da diese und jene Leistung extra kostet. Ein Indiz für versteckte Mehrkosten im Nachhinein ist es auch, wenn die Agentur mit einem sehr günstigen Preis wirbt. 

Meistens behalten sie dann nach Launch der Seite die Rechte daran. Damit die Webseite vom Auftraggeber genutzt werden darf, muss er zum Beispiel 1.000 Euro im Monat bezahlen. Wenn das Unternehmen das irgendwann nicht mehr möchte, verliert es nicht nur die Webseite, sondern meist auch die Domain. Diese undurchsichtigen Anbieter nutzen häufig auch Templates – also vorgefertigte Designs, die sie nur noch minimal an ihre Kunden anpassen. Sie kaufen ein Template für 50 Euro und verkaufen eine Webseite mit nicht einmal selbst geschriebenen Texten für 10.000 Euro. Das ist Abzocke. 

Dominique Rademacher von Landeseiten

Dominique Rademacher: „Wir machen bei Landeseiten keine unseriösen Versprechungen.“

Einige Web-Agenturen bieten ja auch Workshops an, was genau hat es damit auf sich?

Diese Frage habe ich mir tatsächlich auch schon oft gestellt. Hin und wieder hören wir von potenziellen Kunden von Landeseiten, dass sie bei einer anderen Agentur vor ihrer Entscheidung für uns oder den anderen Anbieter eine Woche lang einen Workshop machen. Wenn ich als Kunde eine ganze Woche investiere, um einen fragwürdigen Workshop zu machen, kann ich meine Webseite ja eigentlich auch direkt selbst programmieren, oder? Mir erscheint das wie eine Beschäftigungstherapie, den Sinn verstehe ich jedoch nicht. Besser ist es meiner Meinung nach, den Experten gleich dazuzunehmen. Das spart Zeit und die Kosten für den Workshop.

Vorurteile können schnell aus dem Weg geräumt werden

Gibt es Vorurteile, die Ihnen bei Landeseiten oder Ihrer Branche gegenüber vorherrschen? Wie können Sie diese aus dem Weg räumen und die Kunden dennoch von einer Zusammenarbeit überzeugen?

Das ist für uns tatsächlich ein schwieriges Thema. Bevor unsere Kunden zu uns kommen, haben sie es vorher oft schon mit einer oder mehreren Agenturen probiert  – aber meist erfolglos. Sie wurden mit leeren Versprechungen geködert und haben viel Geld investiert. Sie sind daher skeptisch, warum es nun mit uns klappen sollte. Wenn wir sie auf die teilweise enormen Fehler auf ihrer Webseite hinweisen, reagieren sie zunächst geschockt. Wir erklären ihnen dann, wie wir vorgehen und räumen so die Skepsis aus dem Weg. Dazu gehört viel Verständnis unsererseits.

„Wir können die Unternehmen schon einmal beruhigen, wenn wir ihnen sagen, dass wir von Landeseiten nur mit Fixpreisen arbeiten.“

Es kommen also keine versteckten Kosten auf sie zu. Außerdem machen wir keine falschen Versprechungen und ködern mit irrsinnigen Ergebnissen. Es ist uns wichtig, dass die Kunden verstehen, dass es sich um einen Prozess handelt, der in Zusammenarbeit mit dem Kunden stattfindet. Nach unserem Strategiegespräch merken die Leute schon, dass es bei uns ganz anders läuft als bei vielen Mitbewerbern. Eine Garantie gibt es natürlich nie, aber die Erfolge unserer Kunden sprechen für sich. 

So sieht der Experte von Landeseiten die Zukunft für Online-Firmenauftritte 

Wie Sie bereits angesprochen haben, ist eine klassische Webseite scheinbar kaum noch zur Kundenakquise geeignet. Vor einigen Jahren war das noch anders. Der Markt entwickelt sich schnell. Wo sehen Sie die Trends für die Zukunft und welche Rolle wollen Sie mit Landeseiten dabei spielen?

Landingpages werden weiterhin ein großes Thema sein und klassische Webseiten mehr und mehr verdrängen. Zu viele Unternehmen haben noch eine herkömmliche Webseite oder eine Landingpage, mit der sie unzufrieden sind und die ihnen keinen Erfolg bringt. Genau hier setzt unsere Expertise an: Wir wollen noch mehr Kunden einen optimalen Firmenauftritt bieten, der genau auf ihre Zielgruppe zugeschnitten und wirklich gewinnbringend ist. Dahingehend wollen wir natürlich auch als Unternehmen weiter wachsen. 

Sie wollen für ihr Unternehmen eine schlanke, moderne Website, die Sie als Experte darstellt?
Dann melden Sie sich bei Dominique Rademacher von Landeseiten und buchen Sie ein kostenloses Erstgespräch!

Hier klicken, um zur Webseite von Landeseiten zu gelangen.

Geschrieben von

Ana Karen Jimenez ist Redakteurin beim Deutschen Coaching Fachverlag und hat ihren Bachelor in Literaturwissenschaften und Spanisch an der Eberhard Karls Universität Tübingen abgeschlossen. Sie ist in den Magazinen für lesenswerte Ratgeber und vielfältige Kundentexte verantwortlich.

Klicke, um zu kommentieren

Ein Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge:

Interviews

Anzeige: Dario Gabriel ist der Geschäftsführer der Dario Gabriel GmbH, der Unternehmensberatung für Positionierung, Strategie und Sales. Das Ziel seiner Kunden: Marktführung. Ein Gespräch...

Interviews

Anzeige: Was haben ein Pro-Gamer und ein Dating-Experte gemeinsam? Sie kennen die Regeln des Spiels. Und sie verstehen, wie das Prinzip funktioniert – heute...

Interviews

Anzeige: Nicklas Spelmeyer ist der Experte, wenn es darum geht, mit Amazon FBA ein erfolgreiches Unternehmen im Onlinehandel aufzubauen. Dabei hat er immer das...

Interviews

Anzeige: Walter Temmer knackte seine erste Million im Domainbusiness schon mit Mitte 20. Heute gibt der Unternehmer fast 20 Jahre Erfahrung in der Branche...


Copyright © 2020 - Unternehmerjournal.de ist eine Marke des DCF Deutscher Coaching Fachverlag.

Impressum | Datenschutz