Connect with us

Wonach möchtest du suchen?

Anzeige

Sonja Kreye: Der Weg zum erfolgreichen Online-Coaching Business

Sonja Kreye ist die Geschäftsführerin der Kreye Consulting GmbH. Als Expertin für Online-Coaching, Online-Kurse und Business-Aufbau hilft sie anderen Coaches dabei, ein profitables Online-Coaching-Unternehmen aufzubauen. Im Interview hat sie mit uns darüber gesprochen, wie sie dabei vorgeht, welche Rolle die sozialen Medien in der Unternehmenswelt spielen und warum Kundenverständnis der Schlüssel zum Erfolg ist.

Der Coaching-Markt boomt und mittlerweile gibt es für nahezu jedes Themengebiet spezialisierte Coaches, weiß Sonja Kreye. Wer als Coach aber langfristig erfolgreich sein und regelmäßig Neukunden für sich gewinnen möchte, kommt nicht umhin, sich und sein Angebot online zu positionieren. Sonja Kreye von der Kreye Consulting GmbH ist nicht nur Business-Mentorin, sondern auch Expertin für Online-Coaching, Online-Kurse und Business-Aufbau. Sie hilft ihren Kunden dabei, sich ein eigenes, profitables Online-Coaching-Business aufzubauen. Ihr Schlüssel zum Erfolg ist dabei die Automation von Prozessen.

„Ich kann 100.000 Euro Monatsumsatz aus dem Home-Office generieren und habe Zeit für meine Kinder“, erzählt die erfolgreiche Unternehmerin, die ursprünglich aus der Automobil- und Motorsport-Branche kommt. Sonja Kreye ist ein Paradebeispiel für die Vereinbarkeit von beruflichem Erfolg und Familie und hat es sich zur Aufgabe gemacht, anderen Menschen dabei zu helfen, sich diesen Lebenstraum ebenfalls zu erfüllen. Ihre Mission mit der Kreye Consulting GmbH ist es, das Unternehmertum in der Gesellschaft anzukurbeln, denn ein wirklich selbstbestimmtes und freies Leben ist ihrer Erfahrung nach nur als Unternehmer*in möglich. Im Interview verrät Sonja Kreye, wie Coaches regelmäßige kontinuierliche Kundenanfragen gewinnen können, warum Zielgruppenverständnis und Automation wichtiger sind als die stetige persönliche Präsenz in den sozialen Medien und welches die aktuellen Trends auf dem Markt sind.

Sonja Kreye von der Kreye Consulting GmbH bei uns im Interview!

Herzlich willkommen im UnternehmerJournal, Sonja Kreye. Was bieten Sie Ihren Kunden der Kreye Consulting GmbH an und wer ist Ihre Zielgruppe?

Ich bin Business-Mentorin sowie Expertin für Online-Coaching, Online-Kurse und Business-Aufbau. Ich helfe meinen Kunden, ein profitables Online-Coaching-Business aufzubauen. Zu meinen Kunden der Kreye Consulting GmbH zählen hauptsächlich Coaches aus den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung, Karriere- und Job-Coaching, Life-Coaching sowie Hormon- oder Abnehm-Coaching. Meine Zielgruppe stammt also aus vielen unterschiedlichen Nischen. Ich betreue darüber hinaus viele Marketing-, Business- und auch Finanz-Coaches. Die Kernzielgruppe sind Coaches, die sich an selbst zahlende Kunden wenden, also an Private oder an Unternehmer und Selbstständige.

Viele unserer Kunden der Kreye Consulting GmbH stehen mit ihrem Business noch ganz am Anfang. Die meisten haben gerade erst gegründet und wissen nicht, wie sie Kunden gewinnen sollen. Andere führen bereits seit einiger Zeit ein Offline-Business, das nun umgestellt werden soll. Durch Corona und die wegfallenden Aufträge ist diese Neuausrichtung für viele notwendig geworden. Diese Kunden wollen ins Online-Business einsteigen und online ihre Kunden gewinnen. Sie hegen den Wunsch, von zu Hause aus zu arbeiten, um weniger Zeit bei ihren Kunden verbringen zu müssen. Außerdem zählen auch bereits fortgeschrittene Coaches zu unseren Kunden der Kreye Consulting GmbH. Für diese haben wir ein Programm, in dem sie lernen, wie sie ihre Kundengewinnung automatisieren und regelmäßig und zuverlässig Anfragen für ihre Coachings und Kurse erhalten.

Verschiedene Programme – vom Anfänger zum Profi 

Sonja Kreye, wie können sich Interessenten die Zusammenarbeit mit Ihnen und der Kreye Consulting GmbH in der Praxis vorstellen?

Bei uns gibt es zwei Programme: Das Starter-Programm richtet sich an alle, die noch am Anfang stehen. Hier helfen wir unseren Kunden dabei, ihre ersten Online-Angebote, also Online-Coachings oder Online-Kurse, zu erstellen und mit einer effektiven Starter-Strategie zu verkaufen. Einige haben schon eine klare Positionierung und Zielgruppe, andere noch nicht – auch dabei helfen wir natürlich. Gerade wenn es darum geht, das Produkt zu benennen, Texte auf die Landingpage zu bringen oder das Angebot so anzubieten, dass das Interesse der Leute wirklich geweckt ist, unterstützen wir unsere Kunden. Erfahrungsgemäß sind unsere Kunden der Kreye Consulting GmbH nicht von Kaltakquise begeistert, sodass wir größtenteils auf sie verzichten. Für alle, die schon ein Online-Angebot haben, bieten wir ein Fortgeschrittenen-Programm an. In diesem Online-Coaching-Professional-Programm arbeiten wir daran, dass sie regelmäßig und möglichst automatisiert neue Kundenanfragen gewinnen und entsprechend gute und kontinuierliche Verkäufe erzielen.

Die Voraussetzung für die Teilnahme am Professional Programm der Kreye Consulting GmbH für Fortgeschrittene ist, dass eine vernünftige Basis steht und dass es schon ein Angebot oder ein Programm mit erster Nachfrage gibt. Dann kann man gleich in Richtung automatisierter und kontinuierlicher Anfragengewinnung gehen. Die Automation von Kurs-Verkäufen zählt ebenso zu unserem Angebot. Wenn jemand einen Online-Kurs hat, der zwischen 500 und 1.500 Euro kostet, dann kann man den natürlich auch vollautomatisiert verkaufen, ohne dass man ein Strategiegespräch oder Ähnliches führt. So habe ich selbst 25 Verkäufe im Monat á 1.500 Euro erreicht und zeige gerne anderen, wie es funktioniert. Auf dem deutschen Markt ist es allerdings noch nicht so stark verbreitet.

Sonja Kreye von der Kreye Consulting GmbH

Sonja Kreye über Bedenken und Vorurteile von Kunden

Haben einige Ihrer Kunden der Kreye Consulting GmbH Bedenken oder Vorurteile? 

Es gibt durchaus klassische Bedenken. Zum Beispiel denken viele, dass sie komplizierte Technik einsetzen müssen, mit der sie sich nicht auskennen. So war es bei mir am Anfang auch und heute weiß ich, dass zum Beispiel eine eigene Webseite sehr einfach bedienbar ist. Zudem halte ich es in der heutigen Zeit für unerlässlich, sich damit auseinanderzusetzen. Ein Vorurteil, das mir immer wieder begegnet ist, dass online alles billig oder sogar kostenlos ist und man vor allem mit Online-Kursen nichts verdienen kann. Das stimmt so natürlich nicht. Es hängt immer davon ab, welche Zielgruppe man hat und wie man das Ganze aufbaut.

Viele glauben auch, dass die ganzen Coaches, die es so gibt, ihnen nur das Geld aus der Tasche ziehen wollen und falsche Versprechungen machen.

„Es fällt einfach schwer, sich vorzustellen, dass man 100.000 Euro im Monat mit einem Business aus dem Home-Office umsetzen kann – so wie ich es geschafft habe.“

Gerade wenn es um unser Fortgeschrittenen-Programm der Kreye Consulting GmbH geht, stoßen wir oft auf weitere Vorurteile. Einige Kunden sagen uns, sie würden lieber eine Agentur beauftragen, weil sie keine Marketing-Profis werden wollen. Oft ist es jedoch so, dass dieser Schritt viel zu früh ist. Wenn sie nicht wissen, wie ein Funnel funktioniert, oder auf was meine Zielkunden reagieren, ergibt es noch keinen Sinn, eine Agentur zu beauftragen. In unserem Professional-Programm geht es natürlich auch um die Technik und die Automation, aber vor allem um das Kundenverständnis. 

Kundenverständnis statt Technik durch Kreye Consulting GmbH

Sie haben das Kundenverständnis als zentralen Faktor angesprochen. Warum ist dieser Punkt so wichtig?

Mein Lieblingsspruch ist „Sell them what they want and give them what they need“ und genau das machen ganz viele Coaches leider falsch. Sie wollen Coachings und ihre hervorragende, einzigartige Methode verkaufen, anstatt eine Lösung für eine Herausforderung anzubieten. Das ist für Kunden jedoch maximal zweitrangig. Vielmehr geht es darum, den Schmerzpunkt der Kunden zu finden und zu ermitteln, was die Zielgruppe wirklich will. Das ist in der Regel kein Coaching, sondern ein Ziel, das es zu erreichen gilt.

Sonja Kreye von der Kreye Consulting GmbH

Als Coach habe ich bereits viel gewonnen, wenn ich weiß, was in den Köpfen meiner Zielkunden und -kundinnen vorgeht. So kann ich gezielt darauf eingehen und sie über Marketing und all die Methoden, die das Internet zur Verfügung stellt, auf mich aufmerksam machen. Das ist immer der erste Schritt und bevor ich den nicht kenne, brauche ich keine Funnels aufbauen oder Webinare veranstalten. Auch ich habe mir diesen Schritt am Anfang einfacher vorgestellt, als er tatsächlich ist. Heute weiß ich, dass ich eher auf den Markt hören muss als auf meine innere Stimme oder mein Gefühl.

Sonja Kreye warnt: Vorsicht bei unrealistischen Versprechungen  

Der Coaching-Markt ist riesig. Was würden Sie Kunden raten, woran sie einen guten Coach erkennen und gibt es auch schwarze Schafe in Ihrer Branche? 

Ein schwarzes Schaf in der Coaching-Branche mache ich daran fest, dass die Versprechungen unrealistisch groß sind. Wenn zum Beispiel jemand anbietet, innerhalb von acht Wochen ein komplettes Business aufzubauen, ist Vorsicht geboten. Sicher kann man innerhalb weniger Monate lernen, wie alles funktioniert, doch die praktische Umsetzung braucht ihre Zeit. Was also zu gut und zu einfach klingt, deutet in der Regel auf einen unseriösen Anbieter hin. Ich rate außerdem von Beratern ab, die nur genau eine Strategie anbieten. Sie bauen beispielsweise lediglich einen einzigen Funnel auf, der für alle passen muss. Klar gibt es generische Starter-Strategien, die jeder kennen sollte, aber gerade für Fortgeschrittene kann eine Standard-Strategie nicht funktionieren.

Ich würde Menschen, die auf der Suche nach einem Coach sind, immer raten, sich über die Person zu informieren. So kann man prüfen, wie lange der Anbieter schon am Markt ist und anhand von Referenzen und Testimonials dessen Vertrauenswürdigkeit einschätzen. Das bedeutet aber nicht automatisch, dass neue Anbieter am Markt nicht trotzdem Vorteile haben können. Es ist also nicht einfach, schwarze Schafe am Markt direkt zu erkennen. Ich denke aber, dass man sich im Endeffekt nicht immer den Coach aussucht, der faktisch die beste Leistung bringt, sondern eher einen, mit dem man sich gut versteht, die gleichen Werte teilt und den Weg, den man selbst gehen will, bereits erfolgreich gegangen ist.

Sonja Kreye von der Kreye Consulting GmbH

Von der analogen Nomadin zur digitalen Geschäftsfrau und Mutter

Wo kommen Sie ursprünglich her und wie kam es letztendlich zur Gründung Ihres Unternehmens der Kreye Consulting GmbH? 

Ursprünglich komme ich aus der Automobil- und Motorsport-Industrie. Angefangen habe ich damals bei der Formel-1-Legende Bernie Ecclestone. Dabei habe ich weltweit Rennen organisiert und vermarktet. Außerdem war ich als PR-, Marketing- und Sponsoring-Verantwortliche für Formel-1-Fahrer unterwegs und ebenso für Porsche und Audi in einem amerikanischen Rennprogramm. Während ich früher analoge Nomadin war, bin ich heute digitale Stubenhockerin. Nachdem ich 12 Jahre lang viel unterwegs war, habe ich meinen heutigen Mann kennengelernt und eine Familie gegründet. Mir war schnell klar, dass die Zeit gekommen war, mich neu zu erfinden. Nun arbeite ich komplett digital und, aufgrund der Kinder, hauptsächlich von zu Hause. Über den amerikanischen Markt bin ich auf Online-Kurse und Online-Coaching aufmerksam geworden und wollte es auch versuchen.

„Obwohl ich die ersten drei Jahre viele Dinge falsch gemacht habe, ist mein Unternehmen stetig gewachsen.“

Als ich meinen ersten Online-Kurs angeboten habe, hat der sich beispielsweise nur viermal verkauft hat. Das hat mich zunächst sehr enttäuscht. Rückblickend betrachtet war das ein guter Start. Ich habe dann aus dem Kurs ein Coaching gemacht, einen höheren Preis angesetzt und so nahm alles seinen Lauf. Während ich vieles ausprobiert habe, haben sich meine Umsätze jedes Jahr verdoppelt, bis auf das Jahr in dem mein zweiter Sohn geboren wurde und ich nur acht Monate aktiv war. Heute arbeite ich vorwiegend mit Automation anstatt wie viele andere viel zu viel Zeit persönlich in den sozialen Medien zu verbringen. 2020 hat uns sicherlich auch zu einem der Corona-Gewinner gemacht. 

Sonja Kreye schreibt Erfolgsgeschichten

Können Sie Beispiele nennen, die einige Kundenergebnisse durch die Zusammenarbeit mit Ihnen und der Kreye Consulting GmbH in der Praxis veranschaulichen? 

Es gibt schon so viele, die mit uns ganz tolle Ergebnisse erreicht haben. Im Starter-Programm habe ich zum Beispiel einen Gesangs-Coach und eine Hormon-Coachin, die ihre Online-Coachings und -Kurse zu einem Preis zwischen 700 und 1.200 Euro erfolgreich an bis zu 27 Teilnehmer verkauft haben. Das waren Umsätze zwischen 20.000 und 30.000 Euro. Gemeinsam haben wir ihr Programm erstellt und anhand eines Live-Webinars verkauft. Bei der Wiederholung der Strategie kamen für einige sogar bis zu 60.000 Euro Umsatz heraus. Das sind herausragende Ergebnisse und ich muss ganz offen sagen, dass die Erfolge auch immer davon abhängen, wie viele Leute ich mit meinem Thema erreichen kann. Wir haben auch tolle Kunden bei der Kreye Consulting GmbH , die ein Webinar mit 12 Teilnehmern erstellt und daraus vier Erstgespräche und zwei Kunden gewonnen haben. Für den Start ist das super.

Im Fortgeschrittenen-Programm der Kreye Consulting GmbH haben wir beispielsweise eine Job-Coachin für Mütter, deren Ziel es war, regelmäßig und kontinuierlich Anfragen für ihr Coaching zu erhalten. Jetzt bekommt sie etwa vier bis fünf Anfragen pro Woche und möchte aktuell nicht weiter wachsen. Wenn ihre Kinder größer sind, wollen wir das Ganze skalieren. Es geht in erster Linie um die Regelmäßigkeit der Anfragen. Durch die regelmäßigen Anfragen konnte eine andere Life-Coachin ihre monatlichen Umsätze von 10.000 Euro auf 30.000 Euro verdreifachen. Ich könnte noch einige weitere wunderbare Beispiele bringen, aber das würde den Rahmen dieses Berichts sicherlich sprengen.

Sonja Kreye von der Kreye Consulting GmbH

Mit der Kreye Consulting GmbH Kunden gewinnen ohne großen Social-Media-Aufwand  

Welche Trends können Sie aktuell am Markt erkennen?

Wir merken aktuell deutlich, dass die Botschaft, dass man nicht den ganzen Tag persönlich in den sozialen Medien unterwegs sein muss, um Kunden zu gewinnen, sehr gut funktioniert. Ich dachte am Anfang auch, für die Reichweite sei eine hohe Aktivität in den sozialen Medien nötig und habe mich damit schwergetan. Unsere Kunden stammen überwiegend aus meiner Generation und sind demzufolge ebenso wenig Digital Natives wie ich. Natürlich ist Social-Media-Marketing wichtig und selbstverständlich schalten wir Werbeanzeigen, aber ich nehme meinen Kunden der Kreye Consulting GmbH den Druck aus diesem Thema und das kommt bei ihnen gut an.

Meine aktuelle Spezialisierung, das Thema Automation, ist letztendlich durch meine Frustration aufgrund des Social-Media-Themas entstanden. Ich bin das beste Beispiel dafür, dass man erfolgreich online Kunden gewinnen kann, ohne jeden Tag persönlich in den sozialen Medien aktiv zu sein. Diese Bürde nehmen wir den Kunden vor allem, wenn sie bereits fortgeschritten sind und keine Lust mehr haben, den ganzen Tag auf Facebook und Co zu verbringen, immer auf der Suche nach neuen Kunden. 

Einen weiteren Trend sehe ich in Tiny Offers, die man erst mal bewirbt und später erst höherpreisige Online-Coachings ins Spiel bringt. Ich habe selbst schon mehrere Bücher geschrieben und einen entsprechenden Buch-Funnel etabliert. Daher weiß ich, dass auch das gut funktioniert.  

Sonja Kreye: Eigenverantwortung fördern und das Unternehmertum zugänglicher machen

Welche Ziele verfolgen Sie zukünftig mit Ihrem Unternehmen Kreye Consulting GmbH und was ist Ihre Mission?

Rein umsatztechnisch wollen wir dieses Jahr noch die Million knacken und sind bisher auf Kurs. Meine Mission ist es aber, dass wir wieder mehr Unternehmer – und vor allen Dingen auch Unternehmerinnen – in Deutschland haben. Ich komme aus einem Handwerkerhaushalt und habe Selbstverantwortung gelernt.

„Ich finde es wichtig, Dinge selbst in die Hand zu nehmen.“

Alle jammern, dass Deutschland den Bach heruntergeht. Das würde es aber nicht tun, wenn die Menschen eigenverantwortlich handeln und etwas bewegen würden, statt die Schuld immer woanders zu suchen.

Es sollte wieder mehr Unternehmer geben, die eigenverantwortlich handeln und gutes Geld verdienen – denn Geld ist Macht und verleiht einem die Möglichkeit, Dinge zu beeinflussen. Meine Erfahrung hat mich leider gelehrt, dass Frauen im Beruf oder Business oft erst ernst genommen werden, sobald sie viel Geld mit ihrem Handeln gewinnen. Ich möchte sowohl Männern als auch Frauen helfen, ein Business aufzubauen, das zu ihrem Leben passt. Denn ich habe selbst ein wachsendes Unternehmen aufgebaut, obwohl ich nach der Geburt meines ersten Sohnes nicht die besten Voraussetzungen hatte, arbeite von zu Hause und habe Zeit für meine Kinder. Ich möchte, dass die Menschen in die Eigenverantwortung kommen, sich selbst etwas aufbauen und ihre Zukunft in die Hand nehmen.

Sie verschwenden noch zu viel Zeit in den sozialen Medien, um ihre Online-Kurse und Online-Coachings zu verkaufen?
Dann melden Sie sich bei Sonja Kreye von der Kreye Consulting GmbH und erfahren Sie, wie es auch anders geht!

Hier klicken, um zur Webseite von der Kreye Consulting GmbH zu gelangen.

Geschrieben von

Samuel Altersberger ist Redakteur beim UnternehmerJournal. Vor seiner Arbeit beim DCF Verlag war er bereits sechs Jahre als freier Autor tätig und hat während dieser Zeit auch in der Marketing Branche gearbeitet.

Klicke, um zu kommentieren

Ein Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge:

Anzeige

Dario Gabriel ist der Geschäftsführer der Dario Gabriel GmbH, der Unternehmensberatung für Positionierung, Strategie und Sales. Das Ziel seiner Kunden: Marktführung. Ein Gespräch über...

Anzeige

Überall im Internet sieht man Werbung von Loft Film, auf Google sind extrem viele gute Bewertungen zu finden und die Loft Film Webseite verspricht...

Anzeige

Was haben ein Pro-Gamer und ein Dating-Experte gemeinsam? Sie kennen die Regeln des Spiels. Und sie verstehen, wie das Prinzip funktioniert – heute ist...

Anzeige

Nicklas Spelmeyer ist der Experte, wenn es darum geht, mit Amazon FBA ein erfolgreiches Unternehmen im Onlinehandel aufzubauen. Dabei hat er immer das Ziel...


Copyright © 2023 - Unternehmerjournal wird herausgegeben von der DCF Verlag GmbH

Impressum | Datenschutz