Connect with us

Wonach möchtest du suchen?

Interviews

Lukas Seyfried: Lukratives Nebeneinkommen durch Dropservice-Strategien

Anzeige: Als Onlinemarketing-Experte und Vorreiter des Dropservice-Modells hilft Lukas Seyfried seinen Kunden in kurzer Zeit dabei, attraktive Nebeneinkünfte zu erzielen. In seinen Coachings vermittelt er, wie man eine erfolgreiche Dropservice-Agentur aufbaut und lukrative Umsätze durch Vermittlungen generiert. Hier erfahren Sie, wie er dabei vorgeht, in welchen Belangen er seine Kunden unterstützt und worauf es bei einer Dropservice-Agentur ankommt.

Die Digitalisierung hat es vermeintlich einfach gemacht, online Geld zu verdienen. Viele Menschen träumen davon, ein lukratives Nebeneinkommen mit ihrem eigenen Business zu erwirtschaften, weiß Lukas Seyfried. Allerdings fehlt es ihnen oft am nötigen Know-how, um ihre Ideen erfolgreich umzusetzen. Die technischen Hürden scheinen für sie unüberwindbar und ihre Versuche bleiben aufgrund fehlenden Vertrauens auf Seite potenzieller Kunden ohne Erfolg. „Die Digitalisierung erlaubt es zwar, einfach online Geld zu verdienen, doch es erfordert auch das nötige Wissen und Können, um diese Möglichkeit erfolgreich zu nutzen“, erklärt Lukas Seyfried.

„Noch immer ist das Vermittlungsgeschäft gefragt wie nie – für viele Menschen ist es damit die beste Möglichkeit, um über das Internet Geld zu verdienen“, führt er weiter aus. Lukas Seyfried ist seit Jahren als Experte für die Vermittlung von Dienstleistungen tätig und hat sein Angebot mit seiner Dropservice-Service Agentur derart perfektioniert, dass Provisionen von 600 Euro bis 1.200 Euro pro Vermittlung möglich sind. Seine Expertise vermittelt er innerhalb eines Coachings an seine Kunden und zeigt ihnen, wie sie es selbst schaffen können, sich eine eigene Agentur aufzubauen. Auf diese Weise konnte Lukas Seyfired bereits zahlreichen Angestellten zu einem aktiven Nebenverdienst zu verhelfen. 

So sieht das Businessmodell von Lukas Seyfried aus

Mit seinen Coachings hilft Lukas Seyfried Menschen dabei, sich eine eigene Dropservice-Agentur aufzubauen, welche ausschließlich ihre gewonnenen Aufträge an externe Dienstleister vermittelt. Auch Freelancer, Einzelunternehmer oder externe Dienstleister profitieren von dem Dropservice-Modell: Sie erhalten von der jeweiligen Dropservice-Agentur Aufträge, ohne selbst dafür Akquise betreiben zu müssen. Das heißt, sie agieren weitestgehend im Hintergrund, erhalten Kundenanfragen und somit auch weitere Kunden.

Lukas Seyfried

So führt der Dropservice-Experte seine Kunden zum Erfolg

„Meine Kunden sind in der Regel zwischen 18 und 35 Jahre alt und haben Vollzeitjobs. Aber auch Experten oder Dienstleister mit bestehender Agentur, die keine Erfahrung im Dropservice haben, wenden sich an mich“, verrät Lukas Seyfried. Das Thema ist noch wenig bekannt, weshalb der Experte auf YouTube detaillierte Erklärungen zur Verfügung stellt. Um das Verständnis für die Thematik zu stärken, geht es im ersten Schritt der Zusammenarbeit daher um die Basics und darum, ein grundlegendes Mindset dazu aufzubauen, sich vorstellen zu können, vier- bis fünfstellige Umsätze zu erzielen. 

„Die größte Hürde bei der Umsetzung der Coaching-Maßnahmen ist häufig die Angst, den ersten Schritt zu wagen und potenzielle Kunden zu kontaktieren.“

Diese Hemmung kann auf privater Seite entstehen und sich in dringenden Aufgaben manifestieren. Aus diesem Grund bieten Lukas Seyfried und sein Team ihren Kunden umfangreiche Strukturen, Vorlagen und Praxisbeispiele. Außerdem arbeiten sie daran, die Ursachen für die Umsetzungshemmung besser zu verstehen und zu verbessern. 

Zusätzliche Live-Calls und detaillierte Erklärungen helfen dabei, die Teilnehmer in ihrem eigenen Business zu motivieren und frei von Bedenken zu machen. Ein zusätzlicher Vorteil ergibt sich für die Teilnehmenden durch den Zugang zu Lukas Seyfrieds umfangreichen Netzwerk aus deutschen sowie ausländischen Experten und Dienstleistern. Diese Kontakte ermöglichen damit sogar die Angebotsfindung in Nischenbereichen. 

Ein Blick in die Zukunft: So geht es für Lukas Seyfried weiter

„Es ist mir ein Anliegen, das Thema Dropservice weiter wachsen zu lassen“, erklärt der Experte. Dabei ist es ihm besonders wichtig, das Interesse der Menschen für dieses Thema zu stärken. Mit seinem Unternehmen möchte er weiter wachsen, mehr Umsatz generieren und noch weiter in die Thematik rund um den Dropservice einsteigen. Seine erklärte Mission ist es, als Experte für Dropservice bekannt zu sein und so vielen Interessierten dabei zu helfen, große Erfolge zu erzielen. 

Sie wollen mit Vermittlungen Provisionen verdienen, ohne die Arbeit selbst erledigen zu müssen?
Dann melden Sie sich bei Lukas Seyfried!

Hier klicken, um zur Webseite von Lukas Seyfried zu gelangen.

Geschrieben von

Samuel Altersberger ist Redakteur beim UnternehmerJournal. Vor seiner Arbeit beim DCF Verlag war er bereits sechs Jahre als freier Autor tätig und hat während dieser Zeit auch in der Marketing Branche gearbeitet.

Klicke, um zu kommentieren

Ein Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge:

Interviews

Anzeige: Dario Gabriel ist der Geschäftsführer der Dario Gabriel GmbH, der Unternehmensberatung für Positionierung, Strategie und Sales. Das Ziel seiner Kunden: Marktführung. Ein Gespräch...

Interviews

Anzeige: Was haben ein Pro-Gamer und ein Dating-Experte gemeinsam? Sie kennen die Regeln des Spiels. Und sie verstehen, wie das Prinzip funktioniert – heute...

Interviews

Anzeige: Nicklas Spelmeyer ist der Experte, wenn es darum geht, mit Amazon FBA ein erfolgreiches Unternehmen im Onlinehandel aufzubauen. Dabei hat er immer das...

Interviews

Anzeige: Walter Temmer knackte seine erste Million im Domainbusiness schon mit Mitte 20. Heute gibt der Unternehmer fast 20 Jahre Erfahrung in der Branche...


Copyright © 2020 - Unternehmerjournal.de ist eine Marke des DCF Deutscher Coaching Fachverlag.

Impressum | Datenschutz