Connect with us

Wonach möchtest du suchen?

Interviews

Jana Micus und Felix Röllig: Wie Facebook-Werbung richtig funktioniert

Anzeige: Im Onlinehandel gibt es viel Konkurrenz. Die Produkte verkaufen sich längst nicht mehr von selbst. Heute gilt, dass sich der Umsatz nur durch Werbung weiter steigern lässt. Aber wie setzt man sein Budget für die Werbung am gewinnbringendsten ein? Jana Micus und Felix Röllig von der Adstronauts GmbH unterstützen Onlineshops beim Thema Social-Media-Marketing. In unserem Interview erzählen sie, wer ihre Kunden sind und was die aktuellen Änderungen bei Facebook und Instagram für ihre Branche bedeuten. Sie erklären zudem, wie man den Umsatz eines Onlineshops nachhaltig steigert.

Es gibt zahlreiche Onlineshops, die schon einige Jahre bestehen und eigentlich recht gut im Geschäft sind. Der Onlinehandel boomt nach wie vor, doch die Konkurrenz nimmt ebenfalls zu. Daher muss das Werbebudget möglichst gewinnbringend eingesetzt werden, um neue Kunden zu gewinnen. Doch wie viel muss man investieren? Und sollte man die Werbung bei Facebook und Instagram selbst schalten? „Wer seine Umsätze dauerhaft auf eine höhere Ebene heben möchte, sollte sich an eine professionelle Agentur wenden“, sagt Jana Micus. „Ein erfolgreiches Marketing betreibt man nicht nebenher.“ Felix Röllig ergänzt: „Die Kosten-Nutzen-Rechnung geht nur auf, wenn man die richtige Struktur in die Kampagnen bringt.“ Mit der Adstronauts GmbH konzentrieren sich Jana Micus und Felix Röllig auf Social-Media-Marketing über Facebook und Instagram.

Jana Micus und Felix Röllig sind seit 2016 im Social-Media-Marketing aktiv und seit 2019 auch mit ihrer Agentur Adstronauts GmbH im Geschäft. Sie sind Facebook-Marketing-Partner und zählen daher in ihrer Branche zu den erfahrenen Social-Media-Fachleuten. Die Adstronauts GmbH verstehen sie als Boutique-Agentur, die ihre Kunden partnerschaftlich begleitet. Mit welchen Resultaten man mit ihrer Zusammenarbeit rechnen kann, berichten die Experten im Interview.

Jana Micus und Felix Röllig von der Adstronauts GmbH bei uns im Interview!

Herzlich willkommen im UnternehmerJournal, Jana Micus und Felix Röllig. Sie arbeiten im Bereich E-Commerce. Wer sind Ihre Kunden der Adstronauts GmbH? Und wie sieht Ihr Angebot aus? 

Jana Micus: Die Adstronauts GmbH ist eine Agentur, die Performance-Marketing für Onlineshops betreibt. Wir erstellen hochwertige Werbeanzeigen für Facebook und Instagram, mit denen wir die richtigen Menschen zur richtigen Zeit mit der richtigen Botschaft erreichen. Es geht darum, mehr Reichweite zu bekommen und mehr Produkte zu verkaufen. Wir sorgen zudem für ein besseres Kosten-Umsatz-Verhältnis bei den Investitionen ins Marketing. Unsere Kunden sind Onlineshops, die bereits im Geschäft sind und nun mit unserer Hilfe ihren Umsatz weiter steigern möchten. Kurz gesagt: Unser Thema ist Wachstum.

Der Name Ihrer Agentur fällt ins Auge. Wie sind Sie auf Adstronauts gekommen?

Felix Röllig: Der Name sollte zeigen, worum es bei uns geht: Ads, also Werbeanzeigen. Das sollte also auf jeden Fall mit in den Namen. Zusätzlich wollten wir andeuten, dass es mit den Umsätzen eben sehr weit nach oben gehen kann, wenn man den richtigen Partner – in dem Fall uns – an seiner Seite hat. Man kann sich das wie bei der NASA im Kontrollzentrum vorstellen: Wir haben alle Kampagnen im Blick und die Zielrichtung ist klar. Genau das soll unser Name zeigen. 

Jana Micus und Felix Röllig von der ADSTRONAUTS GmbH

Können Sie Ihre Kunden der Adstronauts GmbH näher beschreiben? 

Jana Micus: Unsere Kunden kommen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Wer mit der Adstronauts GmbH zusammenarbeitet, hat bereits einen Shop und verkauft erfolgreich seine Produkte. Die Umsätze liegen in der Regel zumindest im fünfstelligen Bereich. Wir betreuen aber auch Kunden, die mehrere Millionen Euro Umsatz im Monat machen.

Jana Micus und Felix Röllig über die Ausgangssituation der Kunden der Adstronauts GmbH

An welchem Punkt stehen Ihre Kunden, wenn sie sich für eine Zusammenarbeit mit Ihnen entscheiden?

Felix Röllig: Die Ausgangssituation unserer Kunden ist recht unterschiedlich. Einige Shops verkaufen vornehmlich über Marktplätze, wie Amazon. Sie wollen mit unserer Unterstützung den eigenen Shop stärken, um unabhängiger von der Plattform zu werden. Andere erschließen sich über uns mit Facebook und Instagram einen neuen Marketingkanal. Dann gibt es auch noch Kunden, die schon Anzeigen auf Facebook oder Instagram geschaltet haben. Mit den Ergebnissen waren sie dann aber doch nicht so zufrieden und kommen deshalb zu uns. 

Bleiben wir doch einen Augenblick bei den misslungenen Versuchen. Woran scheitern die Menschen, wenn sie die Facebook-Werbung in die eigene Hand nehmen?

Jana Micus: Es fehlen ihnen meist das Know-how und die Kapazität, um die Sache sinnvoll zu gestalten. Es ist zudem keine Strategie vorhanden. Wenn man sich so einen Werbeaccount anschaut, dann sieht es sehr chaotisch aus. Es wirkt, also ob jemand verschiedene Anregungen aus YouTube-Videos aufgeschnappt hat, die dann gleich getestet wurden. Natürlich funktioniert vieles davon nicht oder nicht mehr, wenn es nicht individuell auf die eigene Situation angepasst wurde, weil sich der Markt eben aktuell sehr schnell ändert.

„Es ist für einen Laien auch nicht leicht, die Zusammenhänge zu verstehen. Langjährige Erfahrung ist deshalb die Grundlage unseres Geschäfts.“ 

Felix Röllig: Man erkennt häufig schon an der Namensgebung für die Kampagnen, dass etwas grundsätzlich schiefläuft. Da steht dann: „neue Kampagne“, „Kopie neue Kampagne“ und „Kopie zwei neue Kampagne“. So kann natürlich niemand im Nachhinein sinnvoll auswerten, was wirklich funktioniert hat und was nicht. Dazu kommt noch, dass die Verantwortlichen für den Facebook-Account zwischendurch wechseln und Learnings nicht strukturiert festgehalten werden. Damit wird die Sache endgültig zum Blindflug. Wenn wir dazukommen, bringen wir Struktur ins Social-Media-Marketing. Wir entwickeln bei der Adstronauts GmbH eine Strategie, die wir konsequent verfolgen. Natürlich kann nicht jede Kampagne sofort zünden, doch wir wissen anhand der gesammelten Daten, was wir optimieren müssen, damit die Geschichte schnell ins Rollen kommt.

Jana Micus und Felix Röllig von der ADSTRONAUTS GmbH

Jana Micus und Felix Röllig über konkrete Resultate ihrer Arbeit

Wie sehen Ihre Resultate aus? Können Sie uns das vielleicht am Beispiel eines oder mehrerer Kunden der Adstronauts GmbH erklären?

Jana Micus: Wir haben beispielsweise einen Kunden, dessen Umsätze bei 80.000 Euro im Monat lagen. Er war unzufrieden, weil der Shop seit mehr als einem Jahr auf diesem Niveau stagnierte. Er hatte es mit Influencer-Marketing versucht, aber das hat nicht gut funktioniert. Wir haben uns die Produkte angeschaut, ein Konzept entworfen, die Werbeanzeigen erstellt und die Kampagne gestartet. Nach knapp 90 Tagen war der Umsatz auf 450.000 Euro im Monat gestiegen. Da haben wir mit unserer Arbeit der Adstronauts GmbH in kurzer Zeit einen wirklich schönen Effekt erzielt.

Felix Röllig: Ein anderer Kunde der Adstronauts GmbH kam mit 300.000 Euro Monatsumsatz zu uns. Wir haben für ihn eine neue Strategie für Facebook und Instagram entwickelt und umgesetzt, die mehr Kunden in den Onlineshop brachte. Nach vier Monaten lag der Umsatz schon bei 500.000 Euro bei einem Return On Ad Spend von sechs bis sieben. Im Augenblick arbeiten wir daran, den Shop auf eine noch höhere Ebene zu bringen. 

Was die Veränderungen bei Facebook für die Branche bedeuten 

Die Veränderungen bei Facebook sind gerade ein großes Thema. Es heißt, dass man weniger Daten zur Verfügung hat, um die Zielgruppe genau einzugrenzen. Welche Auswirkungen hat das auf Ihre Arbeit der Adstronauts GmbH? 

Jana Micus: Die Verfolgung des Nutzerverhaltens ist tatsächlich schwieriger geworden. Deswegen kann man in unserer Branche gegenwärtig ein bekanntes Phänomen beobachten: Zeigt sich ein Problem, springen alle in eine Richtung. Mal ist die Optimierung der Conversion-Rate die Lösung, mal liegt sie im Entwurf der Werbeanzeige an sich. Grundsätzlich hat sich mit dem Update bei Facebook für uns aber nichts geändert. Man brauchte schon immer richtig gute Anzeigen und man musste sich auch schon immer um die Struktur der Kampagnen kümmern.

Sicherlich hat sich mit den Änderungen die Einstiegshürde erhöht. Man könnte von einem Zwang zur Professionalisierung sprechen. Was vorher noch halbwegs ohne Plan funktionierte, braucht jetzt zweifellos einen Profi. Für uns ist das eine erfreuliche Entwicklung, weil sich die Spreu vom Weizen trennt. Wir blicken auf eine langjährige Erfahrung im Marketing zurück und wir verwalten erfolgreich große Budgets in Millionenhöhe. Unsere Ergebnisse verschlechtern sich aufgrund der Veränderungen ganz sicher nicht. Wenn beispielsweise die Kosten steigen, wie das gegenwärtig der Fall ist, muss man effektiver werden. Das ist aber nichts Außergewöhnliches, sondern gehört zu unserer Arbeit. 

Wie sich die Adstronauts GmbH von den Mitbewerbern unterscheidet 

Bleiben wir doch für einen Moment bei der Konkurrenz. Was unterscheidet Ihre Agentur Adstronauts GmbH von den Mitbewerbern? Gibt es eindeutige Zeichen, die auf ein unseriöses Angebot hinweisen?

Felix Röllig: Unseriös sind zunächst alle Arten von Garantien wie: „Wir steigern Ihren Umsatz in genau dieser Zeit um soundso viel.“ Solche Aussagen kann man guten Gewissens nicht treffen, weil sie von vielen unsicheren Faktoren abhängig sind. Man sollte außerdem den Eindruck gewinnen, dass sich die Agentur mit seinem Unternehmen intensiv auseinandersetzt. Wer keine Kennzahlen abfragt, interessiert sich auch nicht für die Ergebnisse. Solche Menschen schalten dann einfach nur Anzeigen, ohne ein Ziel im Auge zu haben. Dazu kommt, dass die Agentur unbedingt spezialisiert sein sollte. Wer sich für alles zuständig fühlt, macht am Ende nichts wirklich gut. Wir konzentrieren uns bei der Adstronauts GmbH auf Social-Media-Plattformen wie Facebook und Instagram und sind Experten auf diesem Gebiet. Die Konkurrenz müssen wir nicht fürchten, weil wir uns über unsere Fähigkeiten im Klaren sind. 

Jana Micus und Felix Röllig von der ADSTRONAUTS GmbH

Ein guter Tipp wäre noch, sich die Anzeigen anzuschauen, die eine Agentur in eigener Sache schaltet. Wer für sich selbst nicht erfolgreich Marketing betreiben kann, wird es für andere erst recht nicht können. Wir sind als Agentur permanent im Wachstum begriffen, deshalb wissen wir, wie Wachstum funktioniert.

Wie es zur Gründung der Adstronauts GmbH kam

Woher stammt Ihre Expertise? Wir würden gerne erfahren, wie es zur Gründung der Adstronauts GmbH kam.

Jana Micus: Felix Röllig kommt aus der Beratung für den IT-Bereich. Er war mehr als sieben Jahre für einen großen Konzern tätig. Ich habe meine ersten Erfahrungen in der Fitnessbranche gesammelt. Es ging um das Marketing für meine eigenen digitalen Produkte und meine Beratung auf diesem Gebiet. Als wir 2019 mit der Agentur begonnen haben, waren wir dann auch auf die Fitnessbranche spezialisiert. Wir haben im nächsten Schritt die Arbeit für den Dienstleistungsbereich ausgeklammert, weil wir uns ganz auf Produkte konzentrieren wollten. Auf diese Weise sind wir zu den Onlineshops gekommen.

Wir legen großen Wert auf messbare Ergebnisse und die können wir den Shops am besten liefern. Einige unserer Kunden der Adstronauts GmbH kommen auch heute noch aus der Fitnessbranche, aber das ist längst nicht mehr die Überzahl. Wir betreiben Performance-Marketing für das gesamte Spektrum des E-Commerce. Wenn unsere Kunden zu uns kommen, haben sie in der Regel eine schöne kleine Flamme im Social-Media-Marketing. Wir machen daraus ein riesiges, weithin sichtbares Feuer.

Jana Micus und Felix Röllig bilden sich ständig weiter

Beim Performance-Marketing ist wenig Stillstand zu beobachten. Wie stellen Sie sicher, dass Ihr Fachwissen immer auf dem neuesten Stand bleibt?

Felix Röllig: Zum einen schalten wir Werbung für unsere eigene Agentur und probieren dabei neue Strategien und neue Ansätze aus. An dieser Stelle haben wir Raum für Experimente, weil es ja nicht das Budget unserer Kunden betrifft. Wir sammeln damit permanent Erfahrung auf unerforschtem Gebiet. Wenn etwas richtig gut funktioniert, kommt es natürlich auch unseren Kunden der Adstronauts GmbH zugute. Zum anderen haben wir einen breiten Kundenstamm aus allen Bereichen des E-Commerce. Das führt dazu, dass wir über eine Menge an Daten verfügen. Mithilfe dieser Daten erkennen wir frühzeitig, in welche Richtung die Entwicklung geht. Wir sehen schnell, ob nur ein bestimmtes Marktsegment betroffen ist oder der gesamte E-Commerce-Markt.

Jana Micus: Wir lesen natürlich auch Fachliteratur zu allen Fragen des Marketings. Aber ab einem gewissen Level geht es primär um Eigenentwicklungen. Wir haben Ideen und entwerfen Teststrategien für ihre Umsetzung. Wir stellen Hypothesen auf, deren Gültigkeit wir dann selbst überprüfen. Das was funktioniert, wird dann für mehrere Kunden ausgerollt.

Jana Micus und Felix Röllig berichten über die kommenden Trends im Marketing 

Wohin bewegt sich Ihre Branche gegenwärtig? Was werden die Trends der nächsten Monate und Jahre sein? Was bedeutet diese Entwicklung für Ihre Kunden der Adstronauts GmbH?

Felix Röllig: Das Marketing, das damit beschäftigt ist, hier einen Schalter umzulegen und dort etwas auszuschließen, hat sich überlebt. Es geht heute darum, Konzepte zu entwickeln, mit denen man sicherstellt, dass der Onlineshop langfristig steigende Umsätze und Gewinne erwirtschaftet. Das funktioniert nur, wenn man den Markt beständig im Blick behält und die Tendenzen frühzeitig erkennt. Wir sind für diese Entwicklung gut aufgestellt, weil unsere Kunden der Adstronauts GmbH für uns Partner sind.

„Als Boutique-Agentur fühlen wir uns für den Erfolg unserer Kunden verantwortlich. Wir arbeiten eng mit ihnen zusammen und beraten sie in allen Dingen rund um ihren Onlineshop.“

Jana Micus: Der Trend geht eindeutig in Richtung eines ganzheitlichen Marketings. Man wird die Profitabilität des Shops im Auge behalten und an ihr seine Maßnahmen ausrichten. Dann spielt es keine große Rolle, dass man für die Analyse seiner Zielgruppe weniger Daten bekommt. Facebook-Werbung wird in Zukunft eben zwangsläufig weniger datenbasiert sein. Dafür rückt der Kaufprozess in den Mittelpunkt. Indem das Marketing weniger auf Daten und technische Abläufe setzt, findet es wieder zu sich selbst. Es ist ein bisschen mehr wie in der realen Welt: Jemand geht von der Straße in einen Laden und kauft da ein Produkt. Die Frage lautet nicht mehr: Wie sammle ich in kurzer Zeit genügend Informationen über meine Zielgruppe? Man fragt sich stattdessen: Wie bringe ich die Menschen dazu, das Produkt zu lieben?

 

Sie wollen für ihren Onlineshop ein profitables und skalierbares Wachstum erreichen?
Dann melden Sie sich bei Jana Micus und Felix Röllig von der Adstronauts GmbH!

Hier klicken, um zur Webseite von der Adstronauts GmbH zu gelangen.

Geschrieben von

Ana Karen Jimenez ist Redakteurin beim Deutschen Coaching Fachverlag und hat ihren Bachelor in Literaturwissenschaften und Spanisch an der Eberhard Karls Universität Tübingen abgeschlossen. Sie ist in den Magazinen für lesenswerte Ratgeber und vielfältige Kundentexte verantwortlich.

Klicke, um zu kommentieren

Ein Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige

Anzeige

Weitere Beiträge:

Interviews

Anzeige: Dario Gabriel ist der Geschäftsführer der Dario Gabriel GmbH, der Unternehmensberatung für Positionierung, Strategie und Sales. Das Ziel seiner Kunden: Marktführung. Ein Gespräch...

Interviews

Anzeige: Was haben ein Pro-Gamer und ein Dating-Experte gemeinsam? Sie kennen die Regeln des Spiels. Und sie verstehen, wie das Prinzip funktioniert – heute...

Interviews

Anzeige: Nicklas Spelmeyer ist der Experte, wenn es darum geht, mit Amazon FBA ein erfolgreiches Unternehmen im Onlinehandel aufzubauen. Dabei hat er immer das...

Interviews

Anzeige: Walter Temmer knackte seine erste Million im Domainbusiness schon mit Mitte 20. Heute gibt der Unternehmer fast 20 Jahre Erfahrung in der Branche...


Copyright © 2020 - Unternehmerjournal.de ist eine Marke des DCF Deutscher Coaching Fachverlag.

Impressum | Datenschutz