Connect with us

Wonach möchtest du suchen?

Interviews

Simon Schläpfer von der carfoil Academy: Autofolierung ist ein erfolgreiches Business

Simon Schläpfer begann vor mehr als 13 Jahren damit, Folie über Autoflächen zu ziehen. Zu dieser Zeit war der Begriff Folieren den meisten Menschen unbekannt. Das Handwerk fing gerade an, sich zu entwickeln und so musste sich Simon Schläpfer alles selbst beibringen. Er experimentierte mit Temperatur und Dehnung und verschiedenen Techniken, bis die Folie perfekt saß: keine Blasen, kein Faltenwurf, perfekte Ecken und Kanten. Heute bildet Simon Schläpfer als Experte andere Menschen in seinem Handwerk aus.

Das Folieren hat sich über die Jahre zu einem lukrativen Business entwickelt. Die Nachfrage ist groß und so hat es sich Simon Schläpfer mit seiner carfoil Academy zur Aufgabe gemacht, andere Unternehmen und auch Privatpersonen darin auszubilden. Mit seinem Unternehmen carfoil bietet er neben der Folierung auch Scheibentönung, Lackschutz und Beschriftungen an. In seinem Onlineshop bekommt man alles, was für das Folieren nötig ist. Von einer großen Auswahl an Folie bis zum Spezialwerkzeug. Immer wichtiger wird für Schläpfer allerdings die carfoil Academy. Bei dieser Einrichtung kann man Ausbildungen im Folieren und im Scheibentönen absolvieren. Viele der Schüler sind autobegeisterte Privatleute, die ihren Traum vom eigenen Geschäft realisieren möchten. Inzwischen senden aber auch Unternehmen der Autobranche ihre Mitarbeiter zu Schläpfers Kursen. Es hat sich offenbar herumgesprochen, dass Simon Schläpfer mit seiner carfoil Academy der richtige Ansprechpartner ist, wenn es um das Handwerk des Folierens und Scheibentönens geht.

Die Kurse der carfoil Academy bestehen aus zwei Teilen. In einem Onlinekurs wird den Schülern zunächst das Basiswissen vermittelt. Der zweite Teil besteht aus der handwerklichen Ausbildung, die in der Werkstatt stattfindet. Schläpfer ist immer mit vor Ort, wenn die Schüler zum ersten Mal die Folie ziehen. Die Kursteilnehmer der carfoil Academy sind begeistert von der angenehmen Atmosphäre, den verständlichen Erklärungen und der Geduld des Dozenten. Wenn sie nach dem Kurs ihr eigenes Geschäft gegründet haben, können sie weiterhin auf die Unterstützung der carfoil Academy zählen. Bei Fragen oder Problemen lässt Simon Schläpfer seine Schüler nicht allein.

Simon Schläpfer von der carfoil Academy

Kurz gefragt: Simon Schläpfer über die Vorteile des Folierens, seine Konkurrenz und die Freude an der Ausbildung

Wir wissen natürlich, dass das Handwerk des Folierens inzwischen an Bekanntheit gewonnen hat. Die Wachstumsraten sind wirklich beeindruckend. Trotzdem würden wir von Ihnen gerne wissen, was Folieren ist und welche Vorteile es bringt.

Folieren bedeutet, dass eine selbstklebende Kunststofffolie über die Außenfläche eines Fahrzeugs gezogen wird. Das ist nicht so einfach, wie es klingt, denn ein Fahrzeug hat nicht nur große Flächen, sondern viele Ecken und Kanten. Handwerklich ist die Arbeit äußerst anspruchsvoll. Am Ende darf sich die Folie an keiner Stelle von der Oberfläche lösen. Optisch besteht kein Unterschied zu einer Lackierung. Die Folie lässt sich rückstandslos entfernen, ohne dass der Lack darunter Schaden nimmt.

„Der Vorteil liegt im Schutz der Lackierung. Der Lack bleibt, wie er ist. Es gibt kein Ausbleichen durch die Witterung, keine Kratzer, keine Schäden durch fliegenden Rollsplitt.“

Das ist allerdings nicht der Hauptgrund dafür, dass sich jemand für eine Folierung entscheidet. Meist geht es darum, dem Auto eine Farbe zu geben, die aktuell im Trend liegt. Besonders interessant ist die Folierung für die Werbung mit ihren ständig wechselnden Botschaften. Der neue Look ist schnell gemacht und es wirkt immer professionell.

Simon Schläpfer von der carfoil Academy

Die Kurse der carfoil Academy sind konkurrenzlos

Ihre carfoil Academy ist sehr erfolgreich. Wie sieht es mit der Konkurrenz aus? Gibt es in dem Bereich andere Anbieter?

Eine wirkliche Konkurrenz zur carfoil Academy gibt es nicht. Man kann einen zweitägigen Kurs bei verschiedenen Folienherstellern buchen. Da schaut man jemandem beim Folieren zu und darf es vielleicht einmal kurz versuchen. Den Herstellern geht es im Grunde nur darum, dass man bei ihnen das Material bestellt. Eine andere Möglichkeit wäre, sich das Handwerk selbst beizubringen. Ich habe es auf diese Weise gelernt. Empfehlen würde ich das niemandem, denn es ist ein harter Weg. Mit der carfoil Academy geht es recht schnell und die Ausbildung ist fundiert. Wir haben außerdem viel Spaß dabei.

Um beim Thema Spaß zu bleiben: Was macht Ihnen am meisten Freude, wenn Sie den Leuten das Handwerk beibringen?

Wir haben mit der carfoil Academy in den vergangenen fünf Jahren etwa 400 Schüler ausgebildet. Und ich bin immer wieder überrascht, wie gut das funktioniert. Nach dem theoretischen Teil kommen die Schüler in die Werkstatt. Sie müssen nun das Gelernte zur Anwendung bringen. Am Ende der handwerklichen Ausbildung schaue ich mir das fertige Fahrzeug an – und es ist einfach fantastisch. Das ist ein großartiger Moment für mich. Bei der carfoil Academy lernen sie natürlich von den Besten.

Sie möchten auch professioneller Autofolierer und/ oder Scheibentöner werden und erfolgreich ein Business aufbauen?
Melden Sie sich jetzt bei Simon Schläpfer von der carfoil Academy.

Hier klicken, um zur Webseite von der carfoil Academy zu gelangen.

Geschrieben von

Gurpinder Sekhon ist Bachelor of Arts in Global Trade Management und als Junior-Redakteurin zuständig für hochwertigen Content im UnternehmerJournal.

Klicke, um zu kommentieren

Ein Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige

Anzeige

Weitere Beiträge:

Interviews

Gian-Marco Blum und Dimitrij Krasontovitsch von Candidate Flow helfen Handwerksbetrieben dabei, die besten Fachkräfte als Mitarbeiter zu gewinnen. Im Interview verraten sie uns, wie...

Interviews

Dario Gabriel ist der Geschäftsführer der Dario Gabriel GmbH, der Unternehmensberatung für Positionierung, Strategie und Sales. Das Ziel seiner Kunden: Marktführung. Ein Gespräch über...

Interviews

Was haben ein Pro-Gamer und ein Dating-Experte gemeinsam? Sie kennen die Regeln des Spiels. Und sie verstehen, wie das Prinzip funktioniert – heute ist...

Interviews

Stefan Permoser ist der Gründer und Geschäftsführer von ShopConcept. Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Nicolas Sacherer unterstützt er Unternehmen dabei, ihren eigenen Onlineshop zu erstellen,...


Copyright © 2020 - Unternehmerjournal.de ist eine Marke des DCF Deutscher Coaching Fachverlag.

Impressum | Datenschutz