Connect with us

Wonach möchtest du suchen?

Interviews

Salmana Ahmad: Dank ihr schwimmen Kosmetikstudios auf der Erfolgswelle

Mit einer klassischen Ausbildung zur Kosmetikerin hat Salmana Ahmad ihre Leidenschaft vor zehn Jahren zum Beruf gemacht. Mittlerweile konnte sich die Rüsselsheimerin einen Namen als Beauty-Guru der Branche erarbeiten. In ihrer Salmana Beauty Academy lernen auch gestandene Kosmetiker, sich von der Konkurrenz abzuheben.

Salmana Ahmad im Portrait

Die sozialen Medien haben einen wahren Boom in der Kosmetikbranche ausgelöst. Influencer mit makelloser Haut, perfekt sitzenden Augenbrauen und nicht enden wollenden Wimpern sind Vorbilder in Sachen Beauty. Kosmetikstudios sind dennoch nicht immer eine Goldgrube. An dieser Stelle setzt Salmana Ahmad mit ihrer Academy an. Begonnen hat auch sie als „normale“ Kosmetikerin im Angestelltenverhältnis in einem Salon. Nach einigen Jahren Berufserfahrung als Studioleiterin gründete sie dann ein kleines Studio. Vier Jahre nach Beginn ihrer Selbstständigkeit hat sie sich auf mittlerweile 100 Quadratmetern selbst verwirklicht und verhilft Kollegen anderer Studios in der Salmana Beauty Academy dabei, selbst durchzustarten. Ihren Schülern bietet sie jedoch mehr als einen zweitägigen Crashkurs.

Salmana Ahmad unterstützt Kosmetikerinnen dabei, ein erfolgreiches Unternehmen aufzubauen

Was die Salmana Beauty Academy anderen Kosmetikschulen voraus hat

Schulungen im Bereich Kosmetik gibt es unzählige. In ihren Inhalten unterscheiden sie sich kaum. Anders ist es bei der Salmana Beauty Academy: Die Schüler erhalten neben Theoriewissen im Online-Format ein umfangreiches und praxisnahes Know-How, das in keinem Lehrbuch zu finden ist. Viele der wertvollen Tipps für angehende und gestandene Kosmetikstudio-Besitzer basieren auf den eigenen Erfahrungen von Salmana Ahmad. Ihre Techniken testet sie ausführlich im eigenen Studio, bevor sie die Methoden an ihre Schüler weitergibt. Marketing und Preisgestaltung stehen dabei ganz oben auf dem Stundenplan. Denn diese Punkte entscheiden neben fachlichem Können über Erfolg und Misserfolg eines Kosmetikstudios.

Einer ihrer Geheimtipps: Salmana empfiehlt, das eigene Dienstleistungsangebot zu überprüfen. Studios sollten sich auf ein Gebiet spezialisieren, statt wahllos Behandlungen anzubieten, die Kunden auch in jedem anderen Salon der Stadt finden. Der selbsternannte „Beauty Junkie“ legt den Fokus in ihrem Studio in Rüsselsheim übrigens auf Permanent Make-Up und Microblading sowie Anti-Aging-Behandlungen. Diese komplexen Behandlungen bieten mehr Gewinn und bessere Kundenergebnisse in kürzerer Zeit als herkömmliche Angebote wie klassische Kosmetik.

Was die Salmana Ahmad Beauty Academy für angehende Kosmetikerinnen außerdem so attraktiv macht: Salmana und ihre Kollegen stehen den Schülern auch noch nach Ende des Kurses bei Fragen zur Verfügung. Die Absolventen schätzen diese langfristige Betreuung. Zu wissen, dass Experten auch nach der Studioeröffnung bei Fragen und „Notfällen“ kontaktiert werden dürfen, ist Gold wert.

Endlich eine erfolgreiche Beauty Karriere hinlegen

Kurz gefragt: Salmana Ahmad über den messbaren Erfolg ihrer Academy-Absolventen und eigene Visionen

Der Beruf des Kosmetikers ist ein Handwerk. Ihre Kurse finden teilweise online statt. Kann das funktionieren?

Ich denke, dass ein großer Teil des Stoffs durchaus sehr gut online erklärt werden kann. Vielleicht sogar noch besser, da sich meine Schüler die Videos nachträglich immer wieder anschauen können. Einige Themenfelder müssen natürlich im Präsenztraining geschult werden. Bei uns gibt es immer eine Kombination aus Onlinetraining und Präsenzveranstaltungen, wobei mit den Online-Kursen perfekt auf den praktischen Teil vorbereitet wird. Diese Lernmethode garantiert unseren Schülern einen schnellen Erfolg.  

Viele Ihrer Absolventen besitzen bereits Kosmetikstudios. Wie schnell lässt sich der Erfolg bei ihnen nach Abschluss der Beauty Academy messen?

Das ist sehr individuell. Die Erfolge sind besonders bei den Schülern, die unsere Tipps schnell umsetzen und Gas geben, enorm. Wir erleben es häufig, wie Absolventen ihre Umsätze um 5.000 bis 10.000 Euro im Monat erhöhen oder deutlich mehr einnehmen.

Wie würden Sie das Ziel Ihrer Academy ganz persönlich beschreiben?

Ich möchte meine Schüler in dem Prozess begleiten, ihren Salon zu einem High-Class-Studio zu entwickeln, das sich von der Masse abhebt. Durch Instagram und Co. explodiert die Beauty-Branche förmlich. Jetzt ist die beste Zeit, sich am Markt zu positionieren und auch hochpreisige Dienstleistungen wie Microblading und Permanent Make-Up anzubieten. Wer die richtigen Tools nutzt, wird nachhaltigen Erfolg in dieser Branche haben können. Dabei möchte ich meine Schüler begleiten.

Sie möchten sich als Kosmetikerin von der Konkurrenz abheben ?
Melden Sie sich jetzt bei Salmana Ahmad.

Hier klicken, um zur Webseite von Almana Ahmad zu gelangen.

Gurpinder Sekhon
Geschrieben von

Gurpinder Sekhon ist Bachelor of Arts in Global Trade Management und als Junior-Redakteurin zuständig für hochwertigen Content im UnternehmerJournal.

Klicke, um zu kommentieren

Ein Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige

Anzeige

Weitere Beiträge:

Interviews

Dario Gabriel ist der Geschäftsführer der Dario Gabriel GmbH, der Unternehmensberatung für Positionierung, Strategie und Sales. Das Ziel seiner Kunden: Marktführung. Ein Gespräch über...

Interviews

Gian-Marco Blum und Dimitrij Krasontovitsch von Candidate Flow helfen Sanitär-, Heizungs- und Klimabetrieben dabei, qualifizierte Fachkräfte als Mitarbeiter zu gewinnen. Im Interview verraten sie...

Interviews

Was haben ein Pro-Gamer und ein Dating-Experte gemeinsam? Sie kennen die Regeln des Spiels. Und sie verstehen, wie das Prinzip funktioniert – heute ist...

Interviews

Stefan Permoser ist der Gründer und Geschäftsführer von ShopConcept. Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Nicolas Sacherer unterstützt er Unternehmen dabei, ihren eigenen Onlineshop zu erstellen,...


Copyright © 2020 - Unternehmerjournal.de ist eine Marke des DCF Deutscher Coaching Fachverlag.

Impressum | Datenschutz