Connect with us

Wonach möchtest du suchen?

Ratgeber

Mitarbeitergewinnung: 5 Tipps für die perfekte Karriereseite

Immer häufig klagen Unternehmen darüber, dass sie keine Mitarbeiter finden. Dass sie der eigenen Karriereseite keine Aufmerksamkeit schenken und ihnen damit regelmäßig potentielle Mitarbeiter verloren gehen, ist offensichtlich nicht klar. Wie Sie die Mitarbeitergewinnung durch eine perfekte Karriereseite vereinfachen können, zeigen wir hier.

Mitarbeitergewinnung

Ein wichtiges Werkzeug für die Mitarbeitergewinnung ist die unternehmenseigene Karrierewebseite. Allerdings ist diese häufig sehr dürftig eingerichtet und liefert kaum Informationen. Das ist verschenktes Potenzial, denn bei einer Befragung des Marktforschungsunternehmens respondi für das Unternehmen Talents Connect, gaben 55 Prozent an, dass Informationen auf unternehmenseigene Karriereseiten ihre Entscheidung beeinflussen können. Sie seien entscheidend dafür, ob die Befragten sich für eine Stelle bewerben oder nicht. Außerdem nutzt mehr als ein Drittel der Befragten Firmenwebsites aktiv, um Jobs zu finden. Angesichts dieser Ergebnisse erscheint es absurd, die eigene Karriereseite nicht zu optimieren, um mehr Mitarbeiter zu gewinnen.

Diese fünf Tipps erklären wir in diesem Artikel:

  1. Die Karriereseite für Suchmaschinen optimieren
  2. Den Weg so einfach wie möglich gestalten
  3. Die Karriereseite für mobile Geräte optimieren
  4. Die Formulierungen authentisch gestalten
  5. Die wichtigen Informationen hervorheben

5 Tipps für die Mitarbeitergewinnung durch eine perfekte Karriereseite

1. Die Karriereseite für Suchmaschinen optimieren

Eine wichtige Voraussetzung, damit Sie mit ihrer Karriereseite Mitarbeiter gewinnen können, ist ein gutes Ranking. Was bedeutet das? Eine gute Karriereseite ist nichts wert, wenn sie bei Google nicht zu finden ist. Also heißt das, dass Sie unbedingt Wert auf die Suchmaschinenoptimierung legen sollten. Dadurch sorgen Sie dafür, dass ihre Karriereseite schnell und einfach zu finden ist, und nicht auf den hinteren Seiten der Google-Suche verschwindet.

Wichtig ist dafür ebenfalls, die Besucher der Website zu analysieren. Dadurch erfahren Sie, über welche Kanäle die Bewerber auf Ihre Website kommen. Außerdem kann durch Analysetools in Erfahrung gebracht werden, worauf Besucher klicken, wie lange sie auf welcher Seite bleiben und welche Endgeräte sie nutzen. All diese Informationen helfen Ihnen dabei, Ihre Karriereseite kontinuierlich zu optimieren und den Bedürfnissen der Interessenten anzupassen.

2. Den Weg so einfach wie möglich gestalten

Wenn sich jemand über eine Stelle in Ihrem Unternehmen informieren möchte, sollte er nicht über unendliche Umwege geführt werden. Denn: Das erhöht das Risiko, dass Interessenten vorzeitig abspringen, sich ablenken lassen oder gar auf anderen Webseiten landen. Die Karriereseite sollte also direkt über die Hauptnavigation gefunden werden können. Noch besser ist es, einen Link zu der unternehmenseigenen Karriereseite so zu platzieren, dass er auf jeder Seite Ihrer Website sichtbar ist. So schauen dort gegebenenfalls auch Personen vorbei, die ursprünglich nach anderen Informationen auf Ihrer Website gesucht haben.

3. Die wichtigen Informationen hervorheben

Ob sich ein Interessent dafür entscheidet, sich auf Ihre Stellenanzeige zu bewerben, hängt maßgeblich davon ab, welche Informationen Sie ihm zu der Stelle liefern. Laut einer Umfrage von softgarden, einem E-Recruiting-Unternehmen, ist die Jobbeschreibung Hauptgrund für eine Bewerbung. Dabei sind Informationen über das Gehalt, Angaben zu der Arbeitszeit oder ausführlichere Angaben zum Bewerbungsprozess und die Nennung eines Ansprechpartners besonders wichtig.

4. Die Karriereseite für mobile Geräte optimieren

Viele Bewerber begeben sich heute mit ihrem Smartphone oder Tablet auf die Suche nach passenden Stellenangeboten. Karriereseiten, die nicht mobilfähig sind, haben hier kaum eine Chance bei der Mitarbeitergewinnung. Unübersichtliche oder gar unvollständige Darstellungen und lange Ladezeiten sind für Interessenten frustrierend und können nur dazu führen, dass sie früher oder später die Seite schließen – höchstwahrscheinlich bevor sie zu dem eigentlichen Bewerbungsprozess kommen. Unternehmen sollten ihre Karriereseiten also unbedingt für mobile Endgeräte optimieren und dabei darauf achten, dass die wichtigsten Informationen stets einfach einzusehen sind.

Mitarbeitergewinnung

5. Mitarbeitergewinnung durch authentische Formulierungen

Ein „aufgeschlossenes Team“ und eine „offene und teamorientierte Unternehmenskultur“ – wer kennt sie nicht, die klassischen Floskeln der Unternehmen, wenn sie sich in Stellenanzeigen selbst darstellen. Da passiert es schnell mal, dass sich Arbeitgeber als „zukunftsorientiertes Unternehmen“ betiteln, während die eigenen Mitarbeiter zwischen Papierbergen leben und Homeoffice ein Tabuthema ist. Bewerber lassen sich schon lange nicht mehr von solchen Darstellungen blenden: Durch Bewertungsplattformen wie beispielsweise kununu.de können sie mit wenigen Klicks herausfinden, was wirklich an den Versprechungen dran ist.

Wer sich von anderen Unternehmen abheben möchte, sollte bei der Stellenanzeige darauf achten, authentisch zu bleiben und ehrlich und prägnant beschreiben, was eine Stelle ausmacht und welche Chancen sie bietet. Tanzen Sie dabei doch gerne Mal aus der Reihe und stellen Sie beispielsweise in einem kurzen Video Ihr Unternehmen und die Vorteile vor, die Sie von anderen Arbeitgebern unterscheiden. Das erzeugt deutlich mehr Aufsehen, als eine klassische Stellenanzeige, wie sie bei den meisten Unternehmen zu finden ist.

Von wahrheitsgemäßen Angaben in Stellenanzeigen werden Sie auch langfristig profitieren. Potenzielle Mitarbeiter wissen so genau, worauf sie sich einlassen und erleben nicht erst im Nachhinein ein böses Erwachen.

Gurpinder Sekhon
Geschrieben von

Gurpinder Sekhon ist Bachelor of Arts in Global Trade Management und als Junior-Redakteurin zuständig für hochwertigen Content im UnternehmerJournal.

Klicke, um zu kommentieren

Ein Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige

Anzeige

Weitere Beiträge:

Interviews

Dario Gabriel ist der Geschäftsführer der Dario Gabriel GmbH, der Unternehmensberatung für Positionierung, Strategie und Sales. Das Ziel seiner Kunden: Marktführung. Ein Gespräch über...

Interviews

Stefan Permoser ist der Gründer und Geschäftsführer von ShopConcept. Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Nicolas Sacherer unterstützt er Unternehmen dabei, ihren eigenen Onlineshop zu erstellen,...

Interviews

Was haben ein Pro-Gamer und ein Dating-Experte gemeinsam? Sie kennen die Regeln des Spiels. Und sie verstehen, wie das Prinzip funktioniert – heute ist...

News

Die Koblenzer Unternehmensberatung wächst auch in schwierigen Zeiten weiter und stellt im Juni einen neuen Umsatzrekord auf. Andreas Baulig: “Mit dem aktuellen Ergebnis machen...


Copyright © 2020 - Unternehmerjournal.de ist eine Marke des DCF Deutscher Coaching Fachverlag.

Impressum | Datenschutz