Connect with us

Wonach möchtest du suchen?

Interviews

Marius und Mike Kaufhold von Mister A.T.Z.: Die neue Zeitrechnung der Autobranche

Marius und Mike Kaufhold, Geschäftsführer bei Mister A.T.Z., sind Experten für Onlinemarketing in der Autobranche. Mit ihrer Agentur helfen sie ihren Partnern dabei, ihre Präsenz in der Onlinewelt zu erweitern, um dadurch höhere Umsätze zu machen. Und die Branche hat noch einiges aufzuholen.

Mister A.T.Z.

In der heutigen Zeit ist alles digital – das lernen nun auch Betriebe in der Automobilbranche. Ihr lokaler Erfolg beruht häufig auf Weiterempfehlungen und klassischen Marketingmitteln, wie beispielsweise Plakaten oder Radio-Spots. Ein System, das laut Marius Kaufhold von Mister A.T.Z. auch für eine glorreiche Vergangenheit gesorgt hat. Wieso sollten diese Betriebe dann etwas daran ändern? Dafür sprechen eine Vielzahl an Gründen, darunter auch Corona und die Blitz-Digitalisierung Deutschlands. Diese sorgt dafür, dass Betriebe durch die zusätzliche digitale Präsenz ihre Umsätze enorm steigern können. Wie das geht, wissen vor allem die Onlinemarketing-Experten Marius und Mike Kaufhold.

Sie helfen Unternehmen der Automobilbranche dabei, die nötige digitale Infrastruktur aufzubauen und in dieser Welt erfolgreich zu werden. Dabei erfordert das Onlinemarketing für Unternehmen vor allem Erfahrung in der Umsetzung. Doch mit den neuen Werbemaßnahmen naht auch Risiko – in Form von Abmahnungen, die unter anderem von Abmahnverbänden und Abmahnanwälten gezielt und automatisiert versendet werden.

Marius und Mike Kaufhold bieten ihren Partnern daher Expertise in allen Bereichen, die für die digitale Präsenz benötigt werden. Für Betriebe in der Auto-Branche übernehmen die beiden Unternehmer und ihr rund 50-köpfiges Team alle Aufgaben: Von dem Aufbau einer Website über Social-Media-Marketing bis hin zu einer umfangreichen Betreuung. Und darauf vertrauen bereits zahlreiche Unternehmen. Mister A.T.Z. übernimmt beispielsweise das gesamte Onlinemarketing und den Social-Media-Auftritt für 1.000 Autowerkstätten der Traditionsmarke Robert Bosch GmbH.

Diese Vorurteile widerlegen die Experten bei Mister A.T.Z.

Die Digitalisierung von Marketing und Vertrieb ist in der Autobranche Neuland – und die Experten bei Mister A.T.Z. sehen sich häufig mit Vorurteilen konfrontiert. Vielen Unternehmen ist nicht bewusst, dass die digitale Präsenz schon heute ausschlaggebend für den Erfolg ist. „Oft heißt es: ‚Das haben wir noch nie gemacht‘, ‚Wir sind doch schon der Platzhirsch hier‘ und ‚Wir wissen doch, dass alle Kunden zu uns kommen‘. Diese Unternehmen leben nicht in der digitalen Welt und wissen deshalb auch nicht, wie sie in der digitalen Welt wirken. Das ist ein sehr großes Problem. Manche Betriebe haben das noch nie aus der neutralen Sicht eines Kunden betrachtet, der auf der Couch liegt und vielleicht nicht 55 ist, sondern 35 und online nach einer Werkstatt sucht. Der fragt dann nicht seine Freunde oder Bekannte, sondern nutzt einfach Google. Das funktioniert heute eben anders – aber dafür haben viele Unternehmen noch kein Gespür“, erklärt Marius Kaufhold.

Mike Kaufhold kann dem nur zustimmen. Er begegnet in manchen Unternehmen sogar dem Sohn oder der Tochter, denen das Onlinemarketing einfach überlassen wurde. Ein fataler Fehler: „Sie bedenken dabei nicht, dass diese Personen keine Experten auf dem Gebiet sind. Wir erklären ihnen, wieso sie in der digitalen Welt Gas geben müssen. Sie sagen dann, dass sie es verstehen, dass ihnen aber die Expertise und vor allem auch die rechtliche Kompetenz fehlen. Für das Marketing in der Automobilbranche gibt es sehr viele Gesetze, die beachtet werden müssen, um Abmahnungen aus dem Weg zu gehen. Da die Führungskräfte in den Unternehmen aber selbst oft weder die Lust noch die Zeit haben, das Ganze selbst anzugehen, holen sie uns dazu, als ‚#OnlineSpecialForces‘. Wir sind dann sozusagen die Spezialkräfte, die alles für sie übernehmen.“

Mister A.T.Z.

So entstand das Unternehmen

Nach seinem Abitur und der Zeit in der Bundeswehr stieg Marius Kaufhold in das Familienunternehmen, ein Fachverlag für die Automotive-Industrie, ein. Dort nahm er die Position des Marketing Managers ein, während er zeitgleich einen Bachelorabschluss und zwei Masterabschlüsse absolvierte.

„In dieser Zeit habe ich gemeinsam mit meinem Bruder unser Familienunternehmen in allen Bereichen digitalisiert. Vorher waren wir ein Fachverlag im Print, so offline wie es nur geht. Es wurden Zeitungen geschrieben, gedruckt und dann per Post verschickt. Wir haben uns dann darum gekümmert, das Ganze umzukrempeln. Wir haben ein neues Kundenmanagementsystem installiert, neue Kommunikationstools, einen Newsletter und die Präsenz auf Social Media aufgebaut, die Website, ein E-Paper und vieles mehr. Der Verlag hatte damals schon einen Marktanteil von 90 Prozent in der Offlinewelt und den haben wir dann gemeinsam auf 95 Prozent insgesamt gebracht, in beiden Welten – Offline und Online“, erzählt Marius Kaufhold.

Um jederzeit auf dem neuesten Stand zu sein, haben Marius und Mike Kaufhold immer wieder die aktuellsten Google- und Facebook-Zertifizierungen gemacht und sich in den verschiedensten Bereichen weitergebildet. „Nachdem wir die Firma unserer Familie in das digitale Zeitalter gehoben hatten, wurden viele Leute auf uns aufmerksam. Das ging irgendwann so weit, dass wir uns entschlossen haben, uns mit einer Agentur selbstständig zu machen“, so Marius Kaufhold.

Marius und Mike Kaufhold

So geht erfolgreiches Onlinemarketing

Die Arbeit mit ihren Kunden beginnen die Experten bei Mister A.T.Z. mit einem Qualifizierungsgespräch. Dabei geht es darum, gemeinsam mit den Kunden herauszuarbeiten, welche Ziele erreicht werden sollen und welche Ressourcen dafür schon vorhanden sind. Auf das Qualifizierungsgespräch folgt dann im besten Fall das Strategiegespräch. Dafür nehmen sich die Experten im Unternehmen sogar bis zu zwei Wochen, um sich in das Thema einzuarbeiten. Dabei analysieren sie den Wettbewerb, die Ressourcen und erstellen am Ende eine individuelle Strategie für den Partner.

„Wenn der Partner mit der Strategie einverstanden ist, geht unser Team an die Arbeit. Wir setzen alle Profile und Seiten auf, die wir benötigen. Dann geht das an den Start und wir begleiten unseren Partner für mindestens ein Jahr. Wir können dann auch im weiteren Verlauf anhand von Statistiken zeigen, dass die Strategien funktionieren“, erklärt Marius Kaufhold.

Mister A.T.Z.

Wie es für Mister A.T.Z. weitergeht

Bei Mister A.T.Z. stehen bereits alle Zeiger auf Wachstum – das sieht auch Geschäftsführer Marius Kaufhold so: „Wir wollen unsere Dienstleistungen auch in weiteren Ländern anbieten. Unsere Strategien funktionieren nicht nur in Deutschland hervorragend. Denn: Die digitale Welt ist überall die gleiche, man muss sich nur an die kulturellen Gegebenheiten und die Sprache anpassen. Wir haben in Deutschland bereits mehrere Standorte und werden auch noch weitere Standorte hier aufbauen.“

Darüber hinaus wollen Marius und Mike Kaufhold das Portfolio ihrer Dienstleistungen erweitern. Wichtig ist den Onlinemarketing-Experten dabei, dass sie stets Zugang zu der Branche und genügend Know-how in den aktuellsten Trends und Strategien besitzen: „Wir werden alles dafür tun, dem Markt und seinen Entwicklungen bereits immer einen Schritt voraus zu sein.“

Sie möchten auch in der digitalen Welt erfolgreich sein?
Melden Sie sich jetzt bei Marius und Mike Kaufhold.
Hier klicken, um zur Webseite von Mister A.T.Z. zu gelangen.

Anne Kläs
Geschrieben von

Anne Kläs hat einen Master of Education in Französisch und Religion, ist Expertin für hochwertigen Content und beim Gewinnermagazin für das Führen von Unternehmer-Interviews verantwortlich.

Klicke, um zu kommentieren

Ein Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige

Anzeige

Weitere Beiträge:

Interviews

Dario Gabriel ist der Geschäftsführer der Dario Gabriel GmbH, der Unternehmensberatung für Positionierung, Strategie und Sales. Das Ziel seiner Kunden: Marktführung. Ein Gespräch über...

Interviews

Stefan Permoser ist der Gründer und Geschäftsführer von ShopConcept. Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Nicolas Sacherer unterstützt er Unternehmen dabei, ihren eigenen Onlineshop zu erstellen,...

Interviews

Was haben ein Pro-Gamer und ein Dating-Experte gemeinsam? Sie kennen die Regeln des Spiels. Und sie verstehen, wie das Prinzip funktioniert – heute ist...

News

Die Koblenzer Unternehmensberatung wächst auch in schwierigen Zeiten weiter und stellt im Juni einen neuen Umsatzrekord auf. Andreas Baulig: “Mit dem aktuellen Ergebnis machen...


Copyright © 2020 - Unternehmerjournal.de ist eine Marke des DCF Deutscher Coaching Fachverlag.

Impressum | Datenschutz