Connect with us

Wonach möchtest du suchen?

Interviews

Christopher De La Garza von delagarza media: Mit Rebranding zu mehr Premium Kunden

Christopher De La Garza ist Experte für professionelle Webauftritte. Während seiner Laufbahn hat er bereits über 100 Websites, die zusammen mehr als 10 Millionen Mal aufgerufen wurden, erstellt. Gemeinsam mit seinem Team von delagarza media betreut er als Geschäftsführer Unternehmen bei der Neugestaltung der Marke und des gesamten Onlineauftritts. Ihr Ziel: Das Branding stärken und mehr Premium-Kunden anziehen.

Christopher de la Garza von delagarza media
Christopher De La Garza ist Geschäftsführer von delagarza media, Foto © Matthias Baumbach

Neben dem Alltagsgeschäft bleibt vielen erfolgreichen Unternehmern wenig Zeit, um an der eigenen Onlinepräsenz zu feilen. Dabei gehört eine übersichtliche und ansprechende Website heute zur Grundausstattung einer Marke – das sehen auch Kunden so. Entsprechend wirkt eine chaotische Webseite, die einem Flickenteppich ähnelt, für Interessenten und auch bestehende Kunden abschreckend. „Die Stornoquote steigt, Sales werden schwieriger, denn es ist mehr Überzeugungsarbeit nötig, um potenzielle Kunden für sich zu gewinnen“, so Christopher De La Garza, Geschäftsführer bei delagarza media und Experte für Branding.

Andersherum kann ein professioneller, ganzheitlicher Markenauftritt viel einfacher neue Kunden anziehen und für das Unternehmen gewinnen. Gemeinsam mit seinem Team von delagarza media erstellt Christopher De La Garza moderne Websites für Unternehmen und poliert ihr Branding. Für ihn ist klar: Ein professioneller Auftritt schafft mehr Vertrauen in die Marke und das Unternehmen und ist unerlässlich, um Premium-Kunden anzuziehen. 

In seiner Laufbahn als Designer und Produzent arbeitete Christopher De La Garza bereits mit vielen namenhaften Kunden wie dem Lufthansa Innovation Hub, RWE oder Herlitz zusammen. Seine Erfahrung nutzt er nun, um mit delagarza media anderen Unternehmen mit dem richtigen Branding zu mehr Erfolg zu verhelfen. 

Christopher De La Garza von delagarza media im Interview!

Herzlich Willkommen im UnternehmerJournal, Christopher De La Garza. Branding ist ein sehr weit gefasster Begriff. Welche Produkte bekommt man bei delagarza media konkret? 

Im Fokus stehen der Online-Auftritt und dazu gehört die Website samt aller notwendigen Dokumente. Unsere Zielgruppe von delagarza media sind Unternehmen, die schon ein laufendes Geschäft und ein bewährtes Geschäftsmodell haben. Das bedeutet, dass sie zwar Geld verdienen und Kunden haben, die Marke bleibt währenddessen aber auf der Strecke und die Website ist veraltet. Das Logo ist nicht mehr aktuell und die Farben passen nicht zusammen.

Das passiert aus zwei Gründen. Erstens, weil der Unternehmer keine Zeit hat, sich um solche Dinge zu kümmern. Zweitens, weil die Konkurrenz an einem vorbeizieht oder auch Teile der eigenen Website kopiert. Die Folge ist dann, dass weniger neue Kunden kommen oder die falschen Kunden angezogen werden. Die Stornoquote steigt, Sales werden schwieriger und es ist mehr Überzeugungsarbeit nötig, um den Kunden für sich zu gewinnen. Manche verlieren ihre Kunden sogar, weil die Konkurrenz bereits einen besseren Webauftritt hinlegt und besser bei Google zu finden ist. 

delagarza media

Kundengespräch Christopher De La Garza mit Nicol Jahns, der Tesla unter den Gedächtnistrainern. Foto © Matthias Baumbach

Mit delagarza media zum modernen Webdesign

Was denken Menschen über Ihre Arbeit und welche Vorurteile haben sie eventuell?

Die meisten stellen sich die Frage, wozu sie überhaupt ein Branding brauchen, wenn ihr Geschäft läuft. Daneben gibt es Selbstständige, die gerade erst anfangen und sich viele Gedanken über ihr Branding machen. Diese gehen dann nach der Devise vor, dass sie erst ein Branding brauchen und dann ihr Geschäft starten können. Letztendlich wissen wir von delagarza media, dass beide Ansätze verkehrt sind. Anfänger brauchen kein Branding, da sie erst einmal beweisen müssen, dass ihr Geschäft funktioniert.

Wer dagegen bereits bewiesen hat, dass sein Geschäftsmodell aufgeht, der braucht auf jeden Fall einen professionellen Markenauftritt. Wenn du deine Schwiegermutter oder deine Familie mit einem Katzenblog unterhalten möchtest, dann reicht eine einfache Website. Wenn du jedoch stetig mehr Kunden gewinnen möchtest, dann brauchst du ein Branding oder Rebranding und damit eine Website, die auf dem aktuellen Stand ist, hier setzten wir mit unserer Arbeit von delagarza media an.

delagarza media

Christopher De La Garza und seinem Team von delagarza media stehen die Bedürfnisse des Kunden im Fokus. Foto © Matthias Baumbach

Wie sieht das ganze dann in der Praxis aus? Wenn ich als Kunde zu delagarza media komme, was passiert dann genau? 

Im Fokus stehen bei uns die Bedürfnisse und Werte unserer Kunden.

„Wir haben bei delagarza media den Anspruch, genau herauszufinden, was der Kunde wirklich will und wie er seine Brand kommunizieren möchte.“

Das größte Problem bei vielen Kunden ist, dass sie selbst nicht so recht wissen, was genau sie wollen. Aber es ist unsere Aufgabe ihnen genau das zu liefern und sie dahingehend zu beraten. Deshalb haben wir eine 6-Phasen-Branding-Methode entwickelt, mit der wir genau herausfinden, was der Kunde will und ob wir imstande sind das genauso umzusetzen oder ob wir die Wünsche noch schleifen müssen. Damit erreichen wir mit delagarza media hervorragende Ergebnisse und können unseren Kunden deshalb so gut zu ihrer Traumwebsite verhelfen. 

Dafür müssen sich unsere Kunden nicht stundenlang schlechte Design-Entwürfe anschauen. Stattdessen gehen wir strategisch vor, was bedeutet, dass es einen bestimmten Prozess gibt. Die Kunden bekommen am Ende das geliefert, was sie wollen und was sie brauchen, so dass sich das Investment in ihre neue Marke zu 100% lohnt

Das 6-Stufen-Modell bei delagarza media

Können Sie auf das 6-Stufen-Modell noch genauer eingehen? 

Zu Beginn führen wir ein kostenloses Erstgespräch durch. In diesem Gespräch findet unser Team von delagarza media heraus, wo der Kunde steht und welche Vorstellungen er hat. Darüber hinaus überprüfen wir, ob das Branding an der aktuellen Stelle überhaupt sinnvoll ist. Wie vorhin schon angemerkt, ist dies beispielsweise bei einem Selbstständigen, der gerade anfängt, in der Regel nicht der Fall. Es müssen also schon Unternehmen sein, die ein funktionierendes Geschäftsmodell haben, die Kunden mitbringen und eine klare Produktpalette anbieten. Es kann auch sein, dass das Unternehmen eine Website hat, die nicht so gut strukturiert und übersichtlich ist, wie sie eigentlich sein sollte. Wenn alles passt und die Bedingungen erfüllt sind, dann starten wir mit dem 6-Phasenmodell. 

Christopher de la Garza von delagarza media

Kundengespräch Christopher De La Garza mit Carsten Gollnick, Produktdesigner mit über 80 internationalen Designpreisen. Foto © Matthias Baumbach

Die ersten zwei Phasen sind am intensivsten, denn hier klären wir gemeinsam, welche Werte das Unternehmen vertritt, wie die Produkte aufgebaut sind, wie der Besucher der Website geführt werden soll, wie und was das Unternehmen konkret nach außen kommunizieren möchte. Ganz wichtig ist auch, was möchte der Kunde auf keinen Fall kommunizieren. Entsprechend werden später das Bildmaterial, Icons, Farben, Schriften, Ansprache etc. umgesetzt. Als Hilfe bekommt der Kunde von delagarza media eine Checkliste und kann alle Unterlagen anliefern, die wir für ein Rebranding benötigen. 

In der ersten Phase geben wir unseren Kunden eine Checkliste und fordern alle Unterlagen, die wir für eine neue Website benötigen, ein. Dann legen wir fest, wie die Texte aufgebaut und strukturiert werden sollen und geben das erstellte Briefing an die Texter heraus. Im Anschluss beschäftigen wir uns mit der Customer Journey der Website. Hierzu gehören nicht nur IT-Informationen – auch wichtige Werte und Ziele werden hier abgefragt. 

In der zweiten Phase geht es dann um das Logo und um den Schriftzug. Hier schauen wir uns gemeinsam die Farbpalette an und erarbeiten, welche Attribute die Farben und Schriften transportieren sollen und welche Nuancen dem Kunden am besten zusagen. Darauf hin entwickelt unser Team von delagarza media eine Farbwelt, das neue Logo und die entsprechenden Schriften. 

Carsten Gollnick ist zufriedener Kunde von delagarza media. Der Produktdesigner besitzt über 80 internationale Designpreise. Foto © Matthias Baumbach

Intensive und individuelle Betreuung durch Experten

Wie geht es dann weiter?

In der dritten Phase erstellen wir bei delagarza media einen ersten Entwurf für eine Unterseite. Diesen Entwurf bekommt der Kunde zur Absprache und Abnahme. Diese Unterseite gibt den Ton für all das an, was im Nachhinein erstellt wird. Damit der Kunde den Prozess ganz einfach mitverfolgen kann, veröffentlichen wir den Entwurf zunächst auf einer Testseite. Das bedeutet, dass die alte Webseite weiterhin aktiv und erreichbar ist. In diesem Prozess kann es passieren, dass dem Kunden auffällt, dass noch bestimmte Funktionen fehlen oder die gewählten Farben noch nicht ganz so passen. Wir bereiten den Kunden von Anfang an darauf vor, dass dies ein Prozess ist und er ausreichend Raum bekommt, seine Wünsche anzupassen.

Der erste Entwurf ist in 90% der Fälle ein Volltreffer, kann aber auch mal komplett umgeworfen werden. Dieser Prozess ist der Wichtigste, denn nach Abnahme stellet unser Team von delagarza media die neue Marke und Website fertig. Ab dann geht es zügig zum Abschluss, so dass die Marke jetzt in einem neuen Online-Auftritt erstrahlt. Sobald die Website abgenommen wurde, äußern die Kunden jedoch oft noch den Wunsch nach einigen Premium-Funktionen, die wir dann später zu der fertigen Website hinzufügen.

„Letzten Endes entwickelt sich die Website mit dem Wachstum des Unternehmens, deshalb begleiten wir unsere Kunden oft über Jahre und passen den Webauftritt an.“

Christopher de la Garza von delagarza media

Christopher De La Garza mit Mario Mathiebe, Augenoptikermeister mit Tradition seit 1979. Foto © Matthias Baumbach

Ein ganzheitliches Bild ist das A und O

Eine Webseite erstellen, ein Logo „basteln“ und ein Branding zu erarbeiten sind alles Dinge, die viele selbst „nebenbei“ in die Hand nehmen wollen. Was sind Ihrer Erfahrung nach typische Fehler, die dabei passieren?

Die meisten Kunden, die zu uns kommen, haben bereits ein Logo und möchten dieses in der Regel auch behalten. Die meisten davon sind selbst erstellt, manche sogar mit der Hand selbst gemalt. Die Kunden möchten zwar ein Re-Branding, ihr altes Logo jedoch beibehalten. So funktioniert es jedoch leider nicht. Manche haben auch bestehende Texte und sehen den Bedarf einfach nicht, neue anzuliefern, die besser zur neuen Markenausrichtung passen. Zu einer guten Positionierung und einem guten Branding gehören jedoch auch ein neues Logo, neue Texte, eine neue Bildsprache, denn genau das schafft Vertrauen in die Marke und ins Unternehmen. 

„Wichtig ist dabei, dass nicht alles wie ein Flickenteppich aussieht, sondern ein ganzheitliches Bild abgibt.“

Christopher de la Garza von delagarza media

Christopher De La Garza nimmt sich im Kundengespräch viel Zeit. Foto © Matthias Baumbach

Dieser ganzheitliche Überblick ist also das, was den meisten fehlt, richtig?

Ja, den meisten fehlt eine ganzheitliche Branding-Strategie, die sich über alle Medien zieht: Website, Printmedien, Präsentationsunterlagen, Imagefilm und Videomaterial etc. Deshalb beginnen wir bei delagarza media mit der Website und passen für unsere Kunden nach und nach auch alle weiteren Medien an das neue Branding-Konzept an.

Christopher De La Garza blickt mit delagarza media auf zufriedene Kunden zurück

Nun haben Sie schon mit zahlreichen Kunden zusammengearbeitet. Welche Resultate konnten Ihre Kunden bisher erzielen und gibt es vielleicht messbare Ergebnisse?

Eine Kundin, Expertin und Coach, hatte vor der Zusammenarbeit schon ein funktionierendes Geschäftskonzept. Ihre Website und ihre Marke sahen aber eher kitschig aus. Die Seite wirkte sehr verspielt und kindlich, obwohl die Zielgruppe Erwachsene, in ihrem Fall Eltern und vorwiegend Mütter, sind. Die Kundin wünschte sich zwar einen neuen Online-Auftritt, jedoch fiel es ihr beispielsweise sehr schwer, sich von ihrem alten Farbkonzept zu lösen. Auch das Logo wollte sie nicht verändern. Dazu muss man anmerken, dass sie schon schlechte Erfahrung mit anderen Agenturen gemacht hatte.

Deswegen haben wir uns reichlich bei delagarza media Zeit genommen, um genau zu erkunden, welcher Auftritt zu ihrer Marke passen würde und haben mehrere Entwürfe gemeinsam entwickelt. Wichtig war, dass sich die Kundin mit einem neuen ganzheitlichen Entwurf wohl fühlt und letzten Endes haben wir genau das geschafft. Heute strahlt Ihre Marke mit einem neuen Logo, Farbkonzept und kompletten Re-Branding aller Medien. Inzwischen ist sie mehr als zufrieden mit ihrer neuen Brand. Sie schwärmt davon, dass sie seit dem neuen Branding nicht nur viele neue und bessere Kunden, sondern auch einige neue und größere Kooperationspartner für sich gewinnen konnte. 

Darauf kommt es in der Branche an

Sie haben eben erwähnt, dass es auch schwarze Schafe unter den Agenturen gibt. Wie kann ich diese erkennen und worauf sollte ich achten, wenn ich für diesen Bereich jemanden suche?

Viele Kunden kommen tatsächlich zu delagarza media, weil sie schlechte Erfahrungen gemacht haben. Sie haben Angst, Geld zu verbrennen und an die falschen Leute zu geraten. Leider läuft der Prozess etwas anders als beispielsweise das Einkaufen im Supermarkt. Dort kannst du die Produkte anfassen und ausgiebig betrachten, bevor du eine Kaufentscheidung triffst. Du kannst dir einen Apfel von allen Seiten anschauen und dann entscheiden und sagen: „Der sieht gut aus, den kaufe ich!“ Bei einem Medienprodukt ist das leider etwas anders. Hier musst du zunächst einmal Vertrauen haben und dich auf den Prozess einlassen. Ich habe es leider schon oft erlebt, dass Dienstleister nicht erreichbar sind, sich nicht an Absprachen halten oder gar nicht erst reagieren. Sie hören nicht zu und bieten dem Kunden am Ende nicht das, was er haben möchte und braucht. Die Kunden fühlten sich bisher oft nicht ernstgenommen. 

Wie du vorhin schon gesagt hast, kann nahezu jeder heutzutage Websites bauen. Die wenigsten haben jedoch Ahnung davon, wie ein ganzheitliches Branding funktioniert. Unser Prozess ist bei delagarza media so aufgebaut, dass wir uns die Vision des Unternehmers anschauen und die Zielgruppe analysieren, sodass wir am Ende auch die richtige Ansprache treffen können und der Kunde zufrieden ist. Wir achten auch darauf, wie sich der Unternehmer nach außen hin präsentieren möchte und welcher Persönlichkeitstyp er ist. So können wir eine gesamtheitliche Brand umsetzen, die wirklich gut zum Unternehmen und zu der jeweiligen Marke passt.

Olaf Marsson, Geschäftsführer von Berlin Event und ebenfalls zufriedener Kunde von delagarza media. Foto © Matthias Baumbach

So kam Christopher De La Garza zur Selbstständigkeit

Woher kommt Ihre Erfahrungen und was macht Sie in diesem Bereich zu einem Experten?

Ich gestalte seit über zehn Jahren Websites und Grafiken. Mittlerweile habe ich schon über 100 Webseiten erstellt und begonnen habe ich damals als Freelancer und Selbstständiger. Im Januar 2019 habe ich dann die Firma delagarza media gegründet und seit letztem Jahr arbeite ich mit einem fünfköpfigen Expertenteam zusammen. Starke Marken haben mich schon immer interessiert und ich habe mich immer gefragt, was eine starke Marke zum Leuchten bringt. 

Als Jugendlicher begann das Ganze mit Fashion, da es mir unangenehm war, No-Name-Kleidung zu tragen. Deswegen habe ich mir damals schon Brands herausgesucht, die zu mir passen und dessen Attribute mich widerspiegeln. Nach der Ausbildung zum Mediengestalter war damals sehr schnell klar, dass ich mich selbstständig machen möchte und dass ich meine Leidenschaft für Brands zum Beruf machen werde.

„Die Motivation hinter meiner Selbstständigkeit war, einen Beruf zu finden, den ich liebe und den Kunden zu helfen, ihrer Marke eine Leuchtkraft zu geben.“

Mein Anliegen ist auch, dass eine Webseite eben nicht nur aus Marke und Logo besteht, sondern dass man sie als ganzheitlichen Markenauftritt sehen kann. Dazu gehört weit mehr als nur eine Wort-Bild-Marke, sondern auch ein passendes Logo, eine Positionierung, eine Produktpalette, Visionen und Ziele des Unternehmers, aber zum Beispiel auch Schulungsunterlagen und die Geschäftsausstattung, wie Visitenkarten und Briefpapier.

Die Zukunft des Branding

Welche Rolle wird Branding Ihrer Meinung nach in der Zukunft der Unternehmen spielen? Welche Ziele verfolgen Sie mit ihrem Unternehmen in Zukunft, um Ihre Kunden bei dieser Entwicklung möglichst optimal zu begleiten?

Wir möchten unsere Kunden mit delagarza media dabei unterstützen, mit ihrer Brand eine bessere Performance hinzulegen. Deshalb bieten wir auch den Aufbau von eigenen E-Commerce Shops an. Dadurch sparen Experten, die digitale Infoprodukte oder eigene Seminare verkaufen jede Menge Geld, das sie sonst an Drittplattformen abgegeben. Mit einer neuen Website und einem eigenen Shop sind Experten in der Lage, eine zielgruppengerechte Markenwelt und sogar ein richtiges Markenuniversum aufzubauen. Mit einem eigenen Shop haben sie die Möglichkeit individuelles, datengetriebenes Performance-Marketing zu kreieren, das ihnen dabei hilft, bessere Marketing-Kampagnen und Upsells zu fahren. Jetzt steht dem nachhaltigen Wachstum deines Unternehmens nichts mehr im Wege. 

Sie wollen einen modernen Webauftritt, der Emotionen weckt, verkaufsstark ist und den Umsatz fördert?
Melden Sie sich jetzt bei Christopher de la Garza von delagarza media zum unverbindlichen Erstgespräch.

Hier klicken, um zur Webseite von delagarza media zu gelangen.

 

Geschrieben von

Gurpinder Sekhon ist Bachelor of Arts in Global Trade Management und als Junior-Redakteurin zuständig für hochwertigen Content im UnternehmerJournal.

1 Kommentar

1 Kommentar

    Ein Kommentar hinterlassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Anzeige

    Anzeige

    Weitere Beiträge:

    Interviews

    Dario Gabriel ist der Geschäftsführer der Dario Gabriel GmbH, der Unternehmensberatung für Positionierung, Strategie und Sales. Das Ziel seiner Kunden: Marktführung. Ein Gespräch über...

    Interviews

    Gian-Marco Blum und Dimitrij Krasontovitsch von Candidate Flow helfen Handwerksbetrieben dabei, die besten Fachkräfte als Mitarbeiter zu gewinnen. Im Interview verraten sie uns, wie...

    Interviews

    Was haben ein Pro-Gamer und ein Dating-Experte gemeinsam? Sie kennen die Regeln des Spiels. Und sie verstehen, wie das Prinzip funktioniert – heute ist...

    Interviews

    Stefan Permoser ist der Gründer und Geschäftsführer von ShopConcept. Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Nicolas Sacherer unterstützt er Unternehmen dabei, ihren eigenen Onlineshop zu erstellen,...


    Copyright © 2020 - Unternehmerjournal.de ist eine Marke des DCF Deutscher Coaching Fachverlag.

    Impressum | Datenschutz