Connect with us

Wonach möchtest du suchen?

Ratgeber

Business Outfit für Herren – worauf kommt es im Sommer an?

Der Männer-Dresscode für Büro und Co. variiert je nach Branche und Situation. Doch einige Bekleidungsregeln sind in jedem Fall zu beachten. Was zeichnet den Business Look aus und auf welche Feinheiten ist speziell bei heißen Sommertemperaturen zu achten? Unser kleiner Überblick bietet nützliche Tipps zum sommerlichen Business Outfit.

Business Outfit Herren – worauf kommt es im Sommer an?

Auch wenn es vielen selbstverständlich erscheint: Pflicht für jedes Business Outfit für Herren sind geputzte Schuhe und saubere Kleidung. Hemden müssen gebügelt sein. Die gesamte Ausstrahlung sollte seriös, aber weder aufdringlich noch allzu individualistisch erscheinen. Verwendetes Aftershave darf nur dezent riechen. Der Odor sollte auf keinen Fall die Raumluft prägen.

Krawatte und Manschettenknöpfe müssen geschmackvoll wirken, ohne optisch aufdringlich zu erscheinen. Bei Vorstellungsgesprächen oder zum beruflichen Start in einem neuen Unternehmen gilt als Faustregel, sich lieber etwas overdressed zu kleiden. Ein legerer Eindruck ist zu vermeiden. Die große Herausforderung besteht allerdings im Sommer darin, diesen Dresscode ohne Schweißperlen auf der Stirn umzusetzen. Selbst sensible Körperpartien wie unter den Achseln müssen gepflegt und schweißfrei wirken. Vor allem darf das Business Outfit Herren in heißen Sommern nicht mehr Haut zeigen als im restlichen Jahr.

Business Outfit Herren: Business Dress und Business Casual

In repräsentativen Berufsfeldern ist der Business Outfit für Herren die allgemeine Pflicht. Es geht also nicht ohne einen Anzug. Ausschließlich gedeckte Farben sind dabei erlaubt. Die stets geschlossenen Schuhe dürfen nur schwarz, grau oder braun sein. Krawatten sollten eine zurückhaltende Farbe haben und ein dezentes Muster aufweisen.

Business Casual passt in der Marketing- oder Kreativbranche, für IT-Berufe oder normale Bürotage von Montag bis mindestens Donnerstag. Hier sind Chino-Hosen in Blau oder Beige geeignet sowie dunkle Jeans oder Stoffhosen. Am Oberkörper passen Business-Hemden oder Botton Downs. Die oberen zwei Hemdenknöpfe dürfen offen sein. Allerdings gilt das nur, solange das Unterhemd nicht sichtbar wird. Auf Krawatten darf verzichtet werden. An den Füßen müssen beim Business Outfit für Herren nicht zwingend Business-Schuhe getragen werden, es gehen auch Slipper. Sneaker jedoch sind in den meisten Fällen ein No-Go.

Der Sommeranzug für den Business Dress

Anzug und Krawatte sind im heißen Sommer besonders unangenehm zu tragen. Lange Hosen bleiben selbstverständlich auch bei über 30 Grad Hitze die Business-Pflicht. Solange keine Kundengespräche oder formelle Situationen stattfinden, darf man sicherlich das Jackett ausziehen und die Manschettenknöpfe öffnen. Was aber nicht geht: Dass unter dem Jackett ein kurzärmeliges Hemd getragen wird. Erst recht ohne Sakko ist das für das Business Outfit für Herren unangemessen. 

Um also zu viel Hitzestau im Anzug zu vermeiden, lohnt ein Blick auf die Materialauswahl. Dabei gibt es einiges zu beachten. Leinenstoff ist beispielsweise ein hervorragendes Textilmaterial für den Sommer. Allerdings eignet es sich weniger für das Business Outfit für Herren. Leinenanzüge knittern sehr schnell und im Gewebe zeichnen sich Falten ab – insbesondere in den Armbeugen und im Rücken. Das wirkt unordentlich und sogar ungepflegt. 

Eine bessere Alternative sind Anzüge aus feiner, leichter Baumwolle. Auch Schurwolle eignet sich, da dieses Material ausgesprochen atmungsaktiv ist. Nützlich ist außerdem die Wahl des richtigen Jackett-Innenfutters. Wenn es aus Viskose besteht, sollte das Innenfutter möglichst nur halblang sein. Besteht das Futter aus Seide, wirkt sie sogar leicht kühlend.

Die passende Farbwahl im Sommer-Business-Dress

Auch wenn es verlockend erscheint, sich mit frischen Farben sommerlich zu kleiden: Selbst bei strahlender Sonne gehören gedeckte Farben zum Business Outfit für Herren. Nur auf Schwarz darf verzichtet werden. Anthrazit oder Blau sind unverändert empfehlenswert. Bei den Hemden sollte bedacht werden, dass sie sehr leicht Schweißflecken abbilden können. Deshalb eignen sich im Sommer vor allem weiße Hemden. Passenderweise bestehen sie aus leichter Baumwolle. Noch besser ist allerdings Seide. Dabei sollte man unbedingt auf die Optik achten. Zu glänzendes Gewebe wirkt schnell protzig. Eine Gewebemischung aus Seide und Baumwolle kann die optimale Alternative sein. Bei Krawatten bleibt gültig, dass auch im Sommer dezente Farben gewollt sind.

Business Outfit Herren: Allgemeine Regeln für das Sommer-Outfit

Wer sich mit Business Casual begnügen darf, hat es im Sommer leichter als mit dem Business Outfit für Herren. Chino-Hosen in Grau oder Beige sind bei heißen Temperaturen angenehmer zu tragen als dunkle Anzughosen. Haut darf aber auch im Business Casual nicht unerwartet zum Vorschein treten. Deshalb müssen Socken im Sommer weiterhin so lang sein, dass bei übergeschlagenen Beinen keine nackte Haut sichtbar wird. Der Casual Freitag ist am unkompliziertesten für den Sommer. Hier ist auch das T-Shirt erlaubt mit leichtem Sakko, das sich ablegen lässt. Sogar Sneakers oder Turnschuhe können am Casual Freitag getragen werden. 

Gesprächsrunden im Freien sollten allerdings ohne Sonnenbrille stattfinden. Im beruflichen Umfeld wirkt die dunkle Brille über den Augen immer etwas dubios – egal, wie stark die Sonne scheint. Beachtet man diese Sommerregeln für das Business Outfit für Herren, lässt sich zusammenfassend sagen: Der Dresscode für Männer ist bei heißen Temperaturen nicht leicht zu bewältigen. Aber mit ein paar Tricks wirkt man auch im Sommer gepflegt und kommt mit der Hitze zurecht.

Geschrieben von

Samuel Altersberger ist Redakteur beim UnternehmerJournal. Vor seiner Arbeit beim DCF Verlag war er bereits sechs Jahre als freier Autor tätig und hat während dieser Zeit auch in der Marketing Branche gearbeitet.

Klicke, um zu kommentieren

Ein Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige

Anzeige

Weitere Beiträge:

Interviews

Anzeige: Dario Gabriel ist der Geschäftsführer der Dario Gabriel GmbH, der Unternehmensberatung für Positionierung, Strategie und Sales. Das Ziel seiner Kunden: Marktführung. Ein Gespräch...

Interviews

Anzeige: Was haben ein Pro-Gamer und ein Dating-Experte gemeinsam? Sie kennen die Regeln des Spiels. Und sie verstehen, wie das Prinzip funktioniert – heute...

Anzeige

Anzeige: Stefan Permoser ist der Gründer und Geschäftsführer von ShopConcept. Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Nicolas Sacherer unterstützt er Unternehmen dabei, ihren eigenen Onlineshop zu...

Interviews

Anzeige: Nicklas Spelmeyer ist der Experte, wenn es darum geht, mit Amazon FBA ein erfolgreiches Unternehmen im Onlinehandel aufzubauen. Dabei hat er immer das...


Copyright © 2020 - Unternehmerjournal.de ist eine Marke des DCF Deutscher Coaching Fachverlag.

Impressum | Datenschutz