Connect with us

Wonach möchtest du suchen?

Ratgeber

Mit neuen Bürokonzepten in ein neues Zeitalter

Das Jahr 2020 hat die Arbeitsweise in vielen Büros verändert. Das hybride Arbeiten, bei dem sowohl im Home Office als auch in Präsenz gearbeitet wird, hat in den meisten Unternehmen Einzug gehalten. New Work definiert neue Arbeitsmodelle und sorgt für eine neuartige Unternehmenskultur, die Büros nicht mehr nur als einfachen Arbeitsplatz versteht, sondern als Ort des Austauschs. Neue Bürokonzepte sind auf dem Vormarsch.

Bürokonzepte

Warum sind klassische Bürokonzepte eigentlich nicht mehr zeitgemäß und wie sehen neue moderne Bürokonzepte aus? Diese Fragen klärt unser Beitrag.

Wie sehen klassische Bürokonzepte aus?

Die meisten Arbeitnehmer haben zumindest für eine gewisse Zeit in ihrer Karriere in einem traditionellen Bürokonzept gearbeitet. Dazu zählen:

  • Zellenbüros sind kleine Einzelbüros und Bürokonzepte, die von einem gemeinsamen Flur abgehen. Sie sind in Behörden üblich, wo viel Kundenkontakt besteht und Vertraulichkeit gesichert werden muss.
  • Großraumbüros verfügen über eine große Fläche mit vielen Arbeitsplätzen, die nicht oder nur mit nach oben offenen Stellwänden voneinander getrennt sind. Hier wird die Kommunikation für ein stark vernetztes Arbeiten erleichtert, allerdings erschwert der hohe Lautstärkepegel konzentriertes Arbeiten.
  • In Gruppenbüros arbeiten zwei bis vier Mitarbeiter in einzelnen Bereichen, die zum Gang hin offen sind. Auch hier wird die Kommunikation durch kurze Wege erleichtert, die Lautstärke ist jedoch deutlich geringer.
  • Kombibüros haben ein gemeinsames Zentrum und verschiedene Gemeinschaftseinrichtungen, verfügen gleichzeitig aber auch über Rückzugsorte zum konzentrierten Arbeiten.

Warum sind klassische Bürokonzepte nicht mehr up to date?

In der heutigen Arbeitswelt sind die einzelnen Arbeitsbereiche in Unternehmen nicht mehr so klar voneinander getrennt wie früher. Mitarbeiter arbeiten zunehmend verzahnt. Da eine Kommunikation untereinander wichtig und bereichernd ist, sollte ein Büro tiefgehende Gespräche ermöglichen. Durch solche Bürokonzepte ergibt sich nicht nur eine gute Zusammenarbeit, sondern auch ein soziales Miteinander, das wichtig für die Identifikation mit dem Unternehmen ist. Mitarbeiter haben außerdem die Möglichkeit, ihre Arbeitsweise individuell zu gestalten, was zu einer besseren Performance und einem stärkeren Wohlbefinden führt.

Wie sehen moderne Konzepte aus?

  • Flexible Raumtrenner machen das Smart Office aus, das sich so permanent verändern lässt. Mitarbeiter können sich auf immer neue Gegebenheiten einstellen und für eine bestmögliche Kommunikation in verschiedenen Projekten sorgen.
  • Beim Desk Sharing haben die einzelnen Mitarbeiter keinen festen Platz mehr. Persönliche Gegenstände kann man meist in Schließfächern verstauen. Den Arbeitsplatz wählt man jeden Tag neu. Diese Bürokonzepte eignen sich besonders, wenn die Mitarbeiter häufig zwischen Home Office und Präsenzarbeit wechseln. Beim Desk Sharing bleibt kein Arbeitsplatz leer und es lässt sich teure Bürofläche einsparen.
  • Das Open-Space-Büro verfügt über verschiedene Funktionsbereiche. Neben Schreib- und Stehtischen für fokussiertes Arbeiten gibt es Sitzecken und Sofas und Konferenzräume. Besonders kreative Teams und Think Tanks greifen auf diese Bürokonzepte zurück. Den Mitarbeitern wird es so ermöglicht, die eigene Arbeitsweise individuell zu gestalten.
  • Business Clubs bieten Mitarbeitern, die selten vor Ort arbeiten, eine zentrale Anlaufstelle. Dieses Bürokonzept eignet sich besonders für Unternehmen, die viele Mitarbeiter im Außendienst oder Freelancer beschäftigen.
  • Coworking Spaces sind Bürogemeinschaften, die einzeln monate- oder tageweise angemietet werden können. Hier arbeitet jeder für sich. Gemeinsame Bereiche wie die Rezeption, eine Küche oder Toiletten nutzt man jedoch gemeinsam. Dieses Bürokonzept ist besonders beliebt bei jungen Startups sowie Freelancern und digitalen Nomaden.

Erfolgskonzepte von Google und Microsoft

Viele international erfolgreiche Unternehmen setzen bereits auf moderne Bürokonzepte. Google stellt seinen 500 Mitarbeitern in Hamburg 9 Stockwerke zur Verfügung, die alle nach einem anderen Thema gestaltet sind. Mitarbeitern stehen verschiedene Arbeitsbereiche zur Verfügung, die zum Teil sehr verspielt sind. Zum Konzept gehören kostenlose Verpflegung, ein Fitnessstudio und ein Billardtisch.

Microsoft beschäftigt in München-Schwabing 1.900 Mitarbeiter, stellt aber nur 1.100 Arbeitsplätze zur Verfügung, sodass die Mitarbeiter täglich Desk Sharing betreiben. Offene Bereiche ermöglichen ungezwungene Kommunikation, Ruhebereiche laden zum fokussierten Arbeiten ein. Home Office und die Arbeit im Büro sind hier gleichwertig.

Moderne Bürokonzepte als Zukunftstrend

Durch die Corona-Pandemie hat das hybride Arbeiten an Bedeutung gewonnen. Viele Mitarbeiter wünschen sich eine stärkere Vereinbarkeit von Freizeit und Beruf und arbeiten gern zumindest an einigen Tagen in der Woche von zu Hause. Unternehmen können mit modernen Bürokonzepten nicht nur eine bessere Unternehmenskultur und eine effizientere Arbeitsweise fördern, sondern gleichzeitig die Präsenzarbeit wieder attraktiver machen.

Geschrieben von

Ana Karen Jimenez ist Redakteurin beim Deutschen Coaching Fachverlag und hat ihren Bachelor in Literaturwissenschaften und Spanisch an der Eberhard Karls Universität Tübingen abgeschlossen. Sie ist in den Magazinen für lesenswerte Ratgeber und vielfältige Kundentexte verantwortlich.

Klicke, um zu kommentieren

Ein Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge:

Interviews

Anzeige: Dario Gabriel ist der Geschäftsführer der Dario Gabriel GmbH, der Unternehmensberatung für Positionierung, Strategie und Sales. Das Ziel seiner Kunden: Marktführung. Ein Gespräch...

Interviews

Anzeige: Was haben ein Pro-Gamer und ein Dating-Experte gemeinsam? Sie kennen die Regeln des Spiels. Und sie verstehen, wie das Prinzip funktioniert – heute...

Interviews

Anzeige: Nicklas Spelmeyer ist der Experte, wenn es darum geht, mit Amazon FBA ein erfolgreiches Unternehmen im Onlinehandel aufzubauen. Dabei hat er immer das...

Interviews

Anzeige: Walter Temmer knackte seine erste Million im Domainbusiness schon mit Mitte 20. Heute gibt der Unternehmer fast 20 Jahre Erfahrung in der Branche...


Copyright © 2020 - Unternehmerjournal.de ist eine Marke des DCF Deutscher Coaching Fachverlag.

Impressum | Datenschutz