Connect with us

Wonach möchtest du suchen?

News

Unternehmen gehen in der Pandemie neue Wege, um ihre Mitarbeiter zu binden

Die Corona-Krise hat im Arbeitsleben einiges verändert. Eine Studie des Personaldienstleisters Robert Half zeigt, dass Unternehmen vermehrt auf alternative Arbeitsmodelle und Benefits setzen. Das Ziel: Die Mitarbeiter sichern.

Die Umstellungen durch die Coronakrise reichen von Home-Office und Gleitzeit, bis zu Job-Sharing und zusätzlichen Urlaubstagen. Eine aktuelle Studie des Personaldienstleisters Robert Half zeigt, dass Arbeitnehmer sich seit der Krise flexibleren Arbeitsweisen anpassen. Damit sollen vor allem Fachkräfte dem Unternehmen erhalten bleiben.

Im Rahmen der Studie wurden 1.502 Führungskräfte aus unterschiedlich großen Betrieben befragt. Dabei ergab sich unter anderem, dass 60 Prozent der teilnehmenden Führungskräfte ihren Angestellten seit der Beginn der Krise beispielsweise neue Arbeitsmodelle anbieten.

Sven Hennige, Senior Managing Director Central Europe & France bei Robert Half erklärt: „Jetzt ist die Zeit, aktuelle Benefits kritisch zu hinterfragen und offen für neue Arbeitsmodelle zu werden. Immer mehr Arbeitnehmer wünschen sich zeitliche Flexibilität. Sie ist wichtig, um Mitarbeiter an das Unternehmen zu binden und den Arbeitsplatz für Fachkräfte weiterhin attraktiv zu gestalten.“ Darüber hinaus bieten 56 Prozent der Arbeitgeber ihren Mitarbeitern die Option auf Gleitzeit. Weitere Angebote sind zusätzliche bezahlte Urlaubstage und eine betriebseigene Kinderbetreuung für Mitarbeiter.

Arbeitgeber setzen auf neue Arbeitsmodelle

Eine Maßnahme, die in vielen Unternehmen auf Zustimmung gestoßen ist, ist die Vier-Tage-Woche. 46 Prozent der Befragten bieten das Modell seit Beginn der Pandemie an oder arbeiten bereits an der Umsetzung. Dem entgegen stehen 46 Prozent der Befragten, die gegen eine kürzere Arbeitswoche bei gleicher Arbeitszeit ausprechen.

Im Allgemeinen zeigt die Studie vor allem, dass die meisten Arbeitgeber durch die jüngsten Entwicklungen bereit sind, neue Arbeitsmodelle auszuprobieren. Damit haben Mitarbeiter mehr Flexibilität und Freizeit.

Gurpinder Sekhon
Geschrieben von

Gurpinder Sekhon ist Bachelor of Arts in Global Trade Management und als Junior-Redakteurin zuständig für hochwertigen Content im UnternehmerJournal.

Klicke, um zu kommentieren

Ein Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige

Anzeige

Weitere Beiträge:

Interviews

Dario Gabriel ist der Geschäftsführer der Dario Gabriel GmbH, der Unternehmensberatung für Positionierung, Strategie und Sales. Das Ziel seiner Kunden: Marktführung. Ein Gespräch über...

Interviews

Stefan Permoser ist der Gründer und Geschäftsführer von ShopConcept. Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Nicolas Sacherer unterstützt er Unternehmen dabei, ihren eigenen Onlineshop zu erstellen,...

Interviews

Was haben ein Pro-Gamer und ein Dating-Experte gemeinsam? Sie kennen die Regeln des Spiels. Und sie verstehen, wie das Prinzip funktioniert – heute ist...

Interviews

Gian-Marco Blum und Dimitrij Krasontovitsch von Candidate Flow helfen Sanitär-, Heizungs- und Klimabetrieben dabei, qualifizierte Fachkräfte als Mitarbeiter zu gewinnen. Im Interview verraten sie...


Copyright © 2020 - Unternehmerjournal.de ist eine Marke des DCF Deutscher Coaching Fachverlag.

Impressum | Datenschutz