Connect with us

Wonach möchtest du suchen?

News

Umfrage unter Fachkräften: Sicherheit ist wichtiger als Karriere

„Gute Karrierechancen“ sind ein beliebter Benefit, den Arbeitgeber häufig in Stellenanzeigen versprechen. Eine neue Studie zeigt jedoch: Die meisten Fachkräfte mit Berufsausbildung interessieren sich gar nicht für eine Karriere.

Das Marktforschungsinstitut GapFish hat gemeinsam mit meinestadt.de den dritten Teil des Fachkräftereports 2021 veröffentlicht. Hierfür wurden insgesamt 4.200 Fachkräfte mit Berufsausbildung zu ihren Jobvorstellungen befragt. Wie die Ergebnisse zeigen, wünschen sich Fachkräfte vor allem eins: Sicherheit.

Sicherheit und Arbeitskultur bei Jobwahl am wichtigsten

Mitarbeitende aus Logistik, Pflege, Verkauf und anderen Branchen legen besonders Wert auf einen sicheren Arbeitsplatz. 77,4 Prozent der Befragten gaben an, dass Sicherheit und eine pünktliche Gehaltszahlung bei ihnen die höchste Priorität einnimmt. „Gute Aufstiegschancen“ sind dagegen für nur 24,9 Prozent von großer Bedeutung. Die meisten Fachkräfte wünschen sich demnach einen sicheren Job, den sie gut mit ihren privaten Lebensvorstellungen vereinbaren können. Bei der Frage, ob „Zeit für mich und die Familie“ oder „gute Aufstiegschancen“ wichtiger seien, entschieden sich 84,6 Prozent für die erste Option.

Darüber hinaus sind auch Merkmale der Kultur, wie etwa eine gute Beziehung zu den Kollegen (56,9 Prozent), die Unternehmenskultur an sich (55,2 Prozent) und ein „offenes Ohr“ der Vorgesetzten (53,9 Prozent) für die Mehrheit der Fachkräfte  sehr wichtig. Auch das Image (34,2 Prozent) und die Modernität der Produkte und Dienstleistungen (18,3 Prozent) machen für viele Mitarbeiter ein gutes Arbeitsumfeld aus.

Die Studie zeigt außerdem, dass nur wenige Fachkräfte bei der Jobsuche nur auf die aufgelisteten Angaben in Stellenanzeigen achten. Um Informationen über den potentiellen Arbeitgeber herauszufinden, ist die Karriereseite die wichtigste Quelle. 71,8 Prozent der Fachkräfte beziehen diese in ihre Entscheidung mit ein. Außerdem spielen Presseberichte (60,4 Prozent) und Arbeitgeberbewertungen (56,9 Prozent) für die Mehrheit eine große Rolle.

Geschrieben von

Nina Rath ist Bachelor of Science in Marketing und als Journalistin zuständig für tagesaktuelle News aus der Marketing- und Internet-Welt.

Klicke, um zu kommentieren

Ein Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige

Anzeige

Weitere Beiträge:

Interviews

Dario Gabriel ist der Geschäftsführer der Dario Gabriel GmbH, der Unternehmensberatung für Positionierung, Strategie und Sales. Das Ziel seiner Kunden: Marktführung. Ein Gespräch über...

Interviews

Gian-Marco Blum und Dimitrij Krasontovitsch von Candidate Flow helfen Handwerksbetrieben dabei, die besten Fachkräfte als Mitarbeiter zu gewinnen. Im Interview verraten sie uns, wie...

Interviews

Was haben ein Pro-Gamer und ein Dating-Experte gemeinsam? Sie kennen die Regeln des Spiels. Und sie verstehen, wie das Prinzip funktioniert – heute ist...

Interviews

Stefan Permoser ist der Gründer und Geschäftsführer von ShopConcept. Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Nicolas Sacherer unterstützt er Unternehmen dabei, ihren eigenen Onlineshop zu erstellen,...


Copyright © 2020 - Unternehmerjournal.de ist eine Marke des DCF Deutscher Coaching Fachverlag.

Impressum | Datenschutz