Connect with us

Wonach möchtest du suchen?

News

Namensranking verrät: So heißen die meisten CEOs in Deutschland

Das Jobportal Indeed hat die Vornamen der Geschäftsführer von über 310.000 deutschen GmbHs untersucht. Heraus kam eine Liste der häufigsten Vornamen in Führungspositionen.

Bei der Untersuchung wurden Daten der Jahre 2002 bis 2019 analysiert, die aus jeder Branche innerhalb der deutschen Wirtschaft entnommen wurden. Das Ergebnis deutet auch auf fehlende Diversität und ungleiche Aufstiegschancen in der Chefetage hin.

Andreas und Michael führen das Ranking an 

Mit einem Anteil von über zwei Prozent heißen die meisten deutschen Führungskräfte Andreas. Im Untersuchungszeitraum tauchte der Vorname insgesamt 7.530 Mal in der Führungsetage auf. Den zweiten Platz belegt der Name Michael (6.280 Nennungen). Auch Christian erscheint insgesamt 6.450 Mal in leitenden Positionen. Unter den weiblichen Vornamen ist Katja mit 3.430 Nennungen die Nummer eins. Im Gesamtranking ist Katja allerdings erst auf dem neunten Platz zu finden und stellt außerdem den einzigen Frauennamen in der Top Ten dar. 

Die Ergebnisse weisen somit auch auf die mangelnde Diversität in Führungpositionen hin. Dieses Problem wird oft auch als „Thomas-Kreislauf“ bezeichnet – und das nicht ohne Grund: Der Name Thomas schafft es ebenfalls mit 6.220 Geschäftsführern von GmbHs auf den vierten Platz im Ranking.

Weibliche und ausländische Führungskräfte in der Unterzahl

Erst nach den ersten acht Plätzen taucht mit Katja ein weiblicher Name in der Liste auf. Platz 17 belegt Antje mit 2.520 Nennungen, gefolgt von Nicole (2.030, Platz 24). Insgesamt befinden sich unter den ersten hundert CEO-Namen nur 15 Frauennamen. Doch auch bei Geschäftsführern mit türkischer oder arabischer Herkunft ist die Situation noch ausbaufähig. Die Namen Ali (800, 69. Platz) und Mehmet (530, 107. Platz) stehen weit unten im Ranking. Alessandra Mahnecke, Senior HR Business Partner DACH bei Indeed, kommentiert die Ergebnisse folgendermaßen: „Diversity macht Unternehmen besser, kreativer und widerstandsfähiger. Aber gerade in Führungspositionen herrscht in Deutschland immer noch große Homogenität und vor allem ein starker Männerüberschuss. Das zeigt unsere Analyse der häufigsten Vornamen an der Spitze von GmbHs in Deutschland.“

Das Ranking stellt Indeed als anschauliche Grafik auf dem Unternehmensblog zur Verfügung.

Nina Rath
Geschrieben von

Nina Rath ist Bachelor of Science in Marketing und als Journalistin zuständig für tagesaktuelle News aus der Marketing- und Internet-Welt.

Klicke, um zu kommentieren

Ein Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige

Anzeige

Weitere Beiträge:

Interviews

Dario Gabriel ist der Geschäftsführer der Dario Gabriel GmbH, der Unternehmensberatung für Positionierung, Strategie und Sales. Das Ziel seiner Kunden: Marktführung. Ein Gespräch über...

Interviews

Gian-Marco Blum und Dimitrij Krasontovitsch von Candidate Flow helfen Sanitär-, Heizungs- und Klimabetrieben dabei, qualifizierte Fachkräfte als Mitarbeiter zu gewinnen. Im Interview verraten sie...

Interviews

Stefan Permoser ist der Gründer und Geschäftsführer von ShopConcept. Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Nicolas Sacherer unterstützt er Unternehmen dabei, ihren eigenen Onlineshop zu erstellen,...

Interviews

Was haben ein Pro-Gamer und ein Dating-Experte gemeinsam? Sie kennen die Regeln des Spiels. Und sie verstehen, wie das Prinzip funktioniert – heute ist...


Copyright © 2020 - Unternehmerjournal.de ist eine Marke des DCF Deutscher Coaching Fachverlag.

Impressum | Datenschutz