Connect with us

Wonach möchtest du suchen?

Interviews

Jan Hartwich von Zeitsprung Media: Finanzdienstleister auf Wachstumskurs – So gewinnen Sie die richtigen Vertriebspartner

Jan Hartwich ist der gefragteste Experte für Vertriebspartnergewinnung und Strukturaufbau in der Finanzbranche. Gemeinsam mit seinem Team hilft er Finanzdienstleistern, qualifizierte Vertriebspartner zu gewinnen, um so planbar die nächste Karrierestufe zu schreiben. Dabei weiß er genau, welche Fehler die Menschen im Teamaufbau häufig machen, er kennt den enormen Stellenwert der Branche und nutzt das unternehmenseigene „Zeitsprung-System“, um Finanzberater langfristig zum Erfolg zu führen.

Jan Hartwich Interview

Die richtigen Vertriebspartner für den Strukturvertrieb zu finden, ist eine Mammutaufgabe, mit der viele Finanzberater alleine überfordert sind. Denn für den Strukturvertrieb braucht es viel mehr als nur die gängigen Kompetenzen eines Angestellten – das passende Mindset, die Leistungsbereitschaft, selbstständiges Arbeiten, Ehrlichkeit oder gegebenenfalls Kenntnisse in der Finanzbranche oder im Vertrieb. Wer als Finanzberater neue Vertriebspartner mit diesen Anforderungen sucht, schaut sich in der Regel zunächst im eigenen Netzwerk um. Doch die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering, hier genau die richtigen Bewerber zu finden. Auch über Empfehlungen oder die persönliche Ansprache von potentiellen Bewerbern kommen Finanzberater meist nicht zum Erfolg. Was sie brauchen, ist eine gezielte Ansprache an eine klar definierte Zielgruppe, die exakt die Anforderungen erfüllt, die gewünscht sind. Genau das nutzen Jan Hartwich und sein Team von Zeitsprung Media, Marktführer im strategischen Teamaufbau, für ihr einzigartiges „Zeitsprung-System“

Über digitale Kanäle helfen die Experten Finanzdienstleistern, planbar und systematisiert neue hauptberufliche Partner zu gewinnen. Jan Hartwich, Gründer und Geschäftsführer der Marketingagentur, verrät, worauf es beim strategischen Teamaufbau ankommt und was sich genau hinter dem Zeitsprung-System verbirgt.

Jan Hartwich im Interview!

Herzlich Willkommen im UnternehmerJournal, Jan Hartwich! Sie leiten die erfolgreichste Marketingagentur für Finanzdienstleister. Was bieten Sie Ihren Kunden?

Wir von Zeitsprung Media sind die Nr. 1 Marketingagentur auf dem Markt für Finanzdienstleister, wenn es um das Thema Teamaufbau im Strukturvertrieb geht. Wir sorgen dafür, dass unsere Kunden qualifizierte Bewerberanfragen erhalten, die sie letztendlich zu hauptberuflichen Vertriebspartnern ausbauen können. Unsere Vision dahinter ist, dass wir den gesamten Finanzdienstleistungsmarkt revolutionieren und digitalisieren möchten. Darüber hinaus beinhaltet unser Credo „Win, win, win“ – damit meinen wir, dass einerseits wir gewinnen wollen, unsere Kunden sollen gewinnen und auch diejenigen, die beispielsweise Vertriebspartner bei unseren Kunden werden und dadurch eine neue Perspektive bekommen. Unser Mehrwert multipliziert sich also.  

Ich komme selbst aus der Branche, daher weiß ich, wie schwer und mühsam diese Aufgaben sein können. Durch meine Tätigkeit im Recruiting kenne ich die Erfolgsfaktoren für Bewerbungsprozesse genau. In den letzten Jahren ist mir immer klarer geworden, dass es ein Zusammenspiel von vielen verschiedenen Kompetenzen braucht, um digital eine gelungene Struktur aufzubauen. Dazu gehört Know-how im Marketing, Strukturvertrieb, in der Finanzbranche und auch im Bereich Bewerbungsprozesse – dieses perfekte Zusammenspiel von Kernkompetenzen findet man nur bei Zeitsprung Media. Unser zehnköpfiges Team sorgt dafür, dass unsere Kunden mit uns qualifizierte Vertriebspartner finden. Und sie sind auf Erfolgskurs, während andere daran scheitern.

Zeitsprung Media hilft Finanzdienstleistern zu qualifizierten Vertriebspartnern

Die Chance der Digitalisierung nutzen

Wer genau sind Ihre Kunden?

Unsere Kunden sind sehr unterschiedlich. Es gibt Leute, die bisher noch kein Team hatten, aber durch die Digitalisierung die Chance sehen, jetzt Schritte nach vorne zu gehen und zu wachsen. Andere haben schon auf eigene Faust versucht, ein Team aufzubauen, sind aber gescheitert. Wiederum andere haben bereits erste Erfolge in dem Bereich, haben aber größere Ziele und brauchen daher unsere Expertise an ihrer Seite. 

Es gibt verschiedene Methoden, wie man sich ein Team aufbauen kann. Viele gehen den Weg über das eigene Netzwerk und Empfehlungen. Die Kunden, die mit uns zusammenarbeiten, wollen aber nicht diesen langwierigen Prozess durchlaufen und ewig darauf warten, dass sie die richtigen Personen finden. Sie wollen mit unserer Hilfe schnell vorankommen, mit der Zeit gehen und der Konkurrenz immer einen Schritt voraus sein. 

So gewinnen Jan Hartwich und sein Team qualifizierte Vertriebspartner für Finanzberater

Wie schaffen Sie es denn konkret, qualifizierte Vertriebspartner für Finanzberater zu gewinnen und wieso setzen Sie dabei nicht auf klassische Methoden?

Es gibt Organisationen, die ihren Vertrieblern empfehlen, Menschen penetrant auf der Straße anzusprechen, die eigenen Kunden zu kontaktieren, das eigene Netzwerk zu nutzen oder über Empfehlungen zu gehen. Das Problem dabei ist, dass die Leute, die in den Kundenkreisen vertreten sind, meistens ein Angestelltenmindset mitbringen. Und da haben Sie verloren. Denn wenn Sie als Finanzberater versuchen, sich aus Ihrem eigenen Netzwerk, in dem sich hauptsächlich Angestellte befinden, ein Team aufzubauen – ist das zum Scheitern verurteilt, da die Leute nicht die richtigen Eigenschaften mitbringen. 

Ein anderer Nachteil ist, dass Sie immer in der Bittstellerposition sind. Sie gehen aktiv auf die Leute zu und versuchen, sie in Ihr Team zu ziehen. Dadurch entsteht für die Menschen der Eindruck „Ich bin wichtig und der will mich unbedingt für sein Team haben.“ Aber gleichzeitig stellen sie sich die Frage: „Wenn das alles so toll ist, wie er sagt, wieso hat er es dann überhaupt nötig, mich darum zu bitten, in sein Team einzusteigen?“ 

Genau deshalb gehen wir das ganze anders an. Wir gehen den digitalen Weg und über Anzeigen machen wir Bewerber auf unsere Kunden aufmerksam. So ändert sich zuallererst die Bittstellerposition zum Vorteil unserer Kunden, denn nun sind es die Bewerber, die sich aktiv qualifizieren wollen. Aber es ist nicht nur damit getan, Werbeanzeigen zu schalten – das kann jede Agentur. Was uns grundlegend von anderen Agenturen unterscheidet, ist unser sogenanntes „Zeitsprung-System“, das auf vier Säulen aufbaut. 

Jan Hartwich ist Marktführer, wenn es um die Gewinnung von Vertriebspartnern für die Finanzbranche geht

Das „Zeitsprung-System“ von Zeitsprung Media

Was genau sind die vier Säulen?

Die erste Säule ist die Wahl der richtigen Zielgruppe. Denn wenn Sie ein richtig gutes Team aufbauen wollen, brauchen Sie Menschen, die das passende Mindset schon mitbringen – das sind oft jene aus vertriebs- und kaufmännischen Branchen. Die zweite Säule ist die gezielte Ansprache, sodass auch nur diese Zielgruppe unsere Anzeigen sieht – das Targeting also. Die dritte Säule ist eine digitale Vorqualifizierung, wir nutzen dafür einen Persönlichkeitstest. Nur diejenigen, die diesen absolvieren, meinen es letztendlich auch ernst mit der Bewerbung, der Rest nimmt sich nicht die Zeit dafür. 

Die vierte Säule ist die Gestaltung der Werbekampagne, sodass sie die Leute wirklich ins Herz trifft und ihre Probleme und Ziele thematisiert. Denn die wirklich guten Vertriebspartner arbeiten immer schon irgendwo und müssen dann erstmal auf ihre Probleme dort aufmerksam gemacht werden und neue Perspektiven aufgezeigt bekommen. Wir müssen ihnen also zeigen, was unsere Kunden ihnen bieten können. Und genau so bekommt man die besten Bewerber. 

Die Vorurteile in der Branche

Gibt es nicht auch Menschen, die den neuen digitalen Strategien gegenüber skeptisch sind?

Ja, es gibt ein paar Vorurteile, die uns da häufiger begegnen. Besonders bei älteren Generationen hören wir beispielsweise, dass sie es sich nicht vorstellen können, dass Menschen sich über Social Media und Werbeanzeigen bewerben. Auch Menschen, die im Vorfeld negative Erfahrungen mit Agenturen gemacht haben oder jemanden kennen, bei dem es so war, sind natürlich skeptisch.

Das liegt unter anderem daran, dass es viele unseriöse Anbieter gibt, die zwar eine Dienstleistung anbieten, aber überhaupt nicht wissen, was sie tun. Ihnen fehlt die Expertise in den spezifischen Bereichen der Branche, also Vertrieb, Recruiting, Marketing und Bewerbungsprozessen. Leider wird unsere Zielgruppe oft von solchen Ein-Mann-Büros, die selber nicht mal ein Team haben, als „Versuchskaninchen“ benutzt. 

Zeitsprung Media weiß, wie man mit den richtigen hauptberuflichen Partnern in Kontakt kommt

Zeitsprung Media – der Marktführer in der Vertriebspartnergewinnung

Was unterscheidet Sie bei Zeitsprung Media von solchen Agenturen?

Der erste Unterschied sind unsere Kundenerfolge. Wir sind sehr stolz auf die Ergebnisse unserer Kunden und auch eine der wenigen Agenturen, die echte Referenzen nachweisen können. Daran kann man objektiv erkennen, dass wir unsere Arbeit gewissenhaft, sorgfältig und mit viel Leidenschaft machen. Letztendlich sind unsere Kunden für uns wie Familie, wir geben alles, damit sie den maximalen Mehrwert aus unserer Dienstleistung ziehen. Unsere Arbeit ist für uns eine Herzensangelegenheit. Das unterscheidet uns klar von anderen Agenturen, die nur auf das schnelle Geld aus sind. 

Ein weiterer Punkt ist, dass wir eben kein Ein-Mann-Büro sind, sondern ein Expertenteam, das unsere Kunden optimal betreuen kann. Darüber hinaus haben wir unsere Mitarbeiter alle mit unserem eigenen System gewonnen und zeigen damit, auch neben den Kundenergebnissen, dass es wirklich funktioniert. Dadurch, dass wir direkt aus der Branche kommen und selbst schon zahlreiche Erfahrungen im Strukturvertrieb gemacht haben, können wir einen enormen Mehrwert bieten. Das ist Grundvoraussetzung, um Unternehmen aus diesem Bereich nachhaltig unterstützen zu können. Nur so können wir ihre Probleme, Wünsche und vor allem Ziele nachvollziehen und sie auf dem Weg dahin begleiten.

Diese Fehler geschehen ohne Experte 

Gibt es viele, die trotzdem auf eigene Faust versuchen, gute Vertriebspartner über Social Media zu gewinnen?

Es gibt tatsächlich nur wenige, die auf eigene Faust versuchen, über Social Media Vertriebspartner zu gewinnen. Allerdings gibt es viele, die nicht den digitalen Weg gehen wollen und machen dasselbe über die herkömmlichen Methoden. Sie haben damit aber meist keinen Erfolg und es ist eine mühselige, sehr zeitaufwendige und langwierige Arbeit. Diese Vorgehensweise hat auch mehr mit Glück zu tun, als mit Expertise. Denn in Ihrem Netzwerk oder über Empfehlungen auf die richtigen Leute zu treffen, ist sehr unwahrscheinlich.

„Herkömmliche Methoden haben mehr mit Glück zu tun, als mit Expertise. Denn im eigenen Netzwerk oder über Empfehlungen die richtigen Leute zu finden, ist unwahrscheinlich!“

Welche Fehler passieren denn häufig bei denjenigen, die es in Eigenregie versuchen?

Es kommt meist in allen möglichen Bereichen zu Fehlern, beispielsweise wird die Zielgruppe nicht richtig benannt oder es wird nicht vorqualifiziert. Wenn man nicht wie wir diese Prozesse zwei Jahre lang aufgebaut und verfeinert hat, dann kommt es ganz schnell zu Fehlern bei jedem Schritt. Im schlimmsten Fall verbrennen sie also ihr ganzes Geld und sind frustriert. Darüber hinaus denken dann ganz viele, dass Social Media Recruiting einfach nicht funktioniert und dass sie sowas nie wieder machen werden. Damit berauben sie sich selbst und ihr Unternehmen um die Chance, einfach und schnell zu wachsen und erfolgreich zu werden – mit Hilfe von gut funktionieren Prozessen im Social Media Recruiting. 

Jan Hartwich und das Team von Zeitsprung Media konnten schon vielen Menschen helfen

Können Sie uns von konkreten Kundenbeispielen berichten, die zeigen, dass Social Recruiting letztendlich doch ein sehr effektives Tool ist?

Ein Beispiel, das mir auf Anhieb einfällt, ist Arnold, einer unserer Kunden, der als Finanzberater in einem Dorf ansässig ist. Er hatte dort schon sein gesamtes Netzwerk ausgeschöpft und hatte nur wenige Vertriebspartner, die nicht das richtige Mindset hatten und nicht wirklich Gas gegeben haben. Wir haben dann unser System und die Prozesse bei ihm eingebaut und ihm gezeigt, wie er mit den Bewerbern umgehen sollte, um sie in sein Team zu holen. Natürlich schnipsen wir nicht einfach mit den Fingern und dann klappt alles, da muss man realistisch sein. Doch wir haben es gemeinsam mit Arnold geschafft, innerhalb weniger Wochen richtig gute Vertriebspartner zu finden. Inzwischen konnte er sich ein richtig starkes Team aufbauen. 

Ein weiteres Beispiel ist Raphael, der schon ein Team hatte, aber mit dem Ziel zu uns kam, die nächste Karrierestufe zu schreiben. Er ist mittleren Alters und schon lange im Strukturvertrieb tätig. An sich war er sehr offen gegenüber neuen Methoden. Ihm war klar, dass er mit der Zeit gehen muss, wenn er in Zukunft erfolgreich bestehen will. Er hat uns also einfach eine Chance gegeben und hatte innerhalb von drei Wochen schon zehn richtig gute Bewerber, darunter auch den ersten Vertriebspartner, den er in sein Team holen konnte. Nach sechs Monaten hat er insgesamt zwei extrem qualifizierte Vertriebspartner gewonnen. Dadurch, dass er sie mit unserer Hilfe gewonnen hat, hat er letztendlich sein Ziel erreicht und die nächste Karrierestufe geschrieben.

Jan Hartwich unterstützt Finanzdienstleister auf dem Weg zum Wachstum

Jan Hartwich bietet eine Betreuung über die Partnergewinnung hinaus

Coachen Sie Ihre Kunden dann auch darin, wie sie mit ihren neugewonnenen Vertriebspartnern arbeiten müssen, um gemeinsam mit ihnen die besten Ergebnisse zu erzielen?

Genau, je nachdem, für welches Angebot sich unsere Kunden entscheiden, betreuen wir sie über die Partnergewinnung hinaus auch bei den weiteren Schritten. Dabei geht es darum, wie man sich eine stabile Struktur aufbaut oder wie man sich ein digitales Ausbildungssystem einrichten kann, um nicht mehr jedem Vertriebspartner aufs Neue dieselben Grundlagen erklären zu müssen.

Stattdessen hält man einmal sein Wissen fest und jeder neue Vertriebspartner kann sich anhand von Videos und Beiträgen dann selbst ausbilden. Darüber hinaus geht es um die Führung von Vertriebspartnern und wie man innerhalb seiner Struktur ein Vertriebssystem aufbauen kann, wovon alle profitieren und so gemeinsam vorankommen. All das wird relevant, wenn erstmal das Team aus qualifizierten Vertriebspartnern steht. Denn dann geht es darum, wie man ihr volles Potential ausschöpfen und sie optimal fördern kann. 

„Ganz nach dem Butterfly-Effekt lösen wir, indem wir etwas an der Oberfläche tun, viele Wellen aus!“

Mit Zeitsprung Media möchte Jan Hartwich der Branche eine Perspektive aufzeigen

Nun ist der Strukturvertrieb in den letzten Jahren etwas in Verruf geraten. Sie haben es sich auf die Fahne geschrieben, die Branche wieder salonfähig und modern zu machen. Was sind Ihre Ziele?

Wir wollen die gesamte Branche einerseits digitalisieren und andererseits, wie Sie schon sagen, wieder „salonfähig“ machen. Wir arbeiten grundsätzlich nur mit Finanzdienstleistern zusammen, bei denen wir uns sicher sind, dass sie den Menschen wirklich helfen wollen, unsere Vision teilen und seriös sind.

Ganz nach dem „Butterfly-Effekt“ lösen wir, indem wir etwas an der Oberfläche tun, viele Wellen aus. Wir geben den Finanzdienstleistern die richtigen Werkzeuge an die Hand, damit sie sich multiplizieren können und damit schaffen wir einen enormen Mehrwert, der unzählige Menschen erreicht. 

Finanzberater sind extrem wichtig für die Gesellschaft

Was steckt noch hinter dieser Mission?

Darüber hinaus wird der Strukturvertrieb und die Finanzbranche immer älter, der Altersdurchschnitt liegt bei über 50 Jahren. Die Branche stirbt fast schon aus, es gibt immer weniger Finanzberater und sie werden immer älter. Gleichzeitig ist der Bedarf in der heutigen Zeit extrem hoch und die Verwirrung zum Thema Finanzen unter den Menschen groß. Gerade durch die Masse an Angeboten über Check24 und Co. sind viele Menschen extrem unsicher, welche Angebote wirklich seriös sind und zu ihnen und ihren Zielen passen. Und gerade jetzt, wo die Altersvorsorge immer wichtiger wird und die Unsicherheit steigt, ist der Mehrwert, den Finanzberater bieten können, immens groß.

Es ist wichtig, dass es auch in Zukunft richtig gute Finanzberater gibt, die besonders die jungen Generationen beraten können, die sonst enorme Probleme im Bereich Versicherungen und auch Altersvorsorge haben werden. Und genau deshalb ist es unsere Vision, der Branche eine Perspektive aufzuzeigen und die wirklich guten Finanzberater dabei zu unterstützen, weiter zu wachsen und mehr Menschen helfen zu können. 

Sie möchten als Finanzdienstleister endlich qualifizierte Vertriebspartner finden?
Melden Sie sich jetzt beim Marktführer Jan Hartwich von Zeitsprung Media und sichern Sie sich ein Strategiegespräch.

Hier klicken, um zur Webseite von Jan Hartwich zu gelangen.

Gurpinder Sekhon
Geschrieben von

Gurpinder Sekhon ist Bachelor of Arts in Global Trade Management und als Junior-Redakteurin zuständig für hochwertigen Content im UnternehmerJournal.

Klicke, um zu kommentieren

Ein Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige

Anzeige

Weitere Beiträge:

Interviews

Dario Gabriel ist der Geschäftsführer der Dario Gabriel GmbH, der Unternehmensberatung für Positionierung, Strategie und Sales. Das Ziel seiner Kunden: Marktführung. Ein Gespräch über...

Interviews

Gian-Marco Blum und Dimitrij Krasontovitsch von Candidate Flow helfen Sanitär-, Heizungs- und Klimabetrieben dabei, qualifizierte Fachkräfte als Mitarbeiter zu gewinnen. Im Interview verraten sie...

Interviews

Was haben ein Pro-Gamer und ein Dating-Experte gemeinsam? Sie kennen die Regeln des Spiels. Und sie verstehen, wie das Prinzip funktioniert – heute ist...

Interviews

Stefan Permoser ist der Gründer und Geschäftsführer von ShopConcept. Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Nicolas Sacherer unterstützt er Unternehmen dabei, ihren eigenen Onlineshop zu erstellen,...


Copyright © 2020 - Unternehmerjournal.de ist eine Marke des DCF Deutscher Coaching Fachverlag.

Impressum | Datenschutz