Connect with us

Wonach möchtest du suchen?

News

Fachkräfte-Index: Nachfrage-Rekord im dritten Quartal

Der Fachkräftemangel in Deutschland scheint nicht abzuflachen – im Gegenteil: Der Fachkräfte-Index befindet sich auf einem neuen Rekordhoch seit beginn der Pandemie.

Wie das Vorquartal schon vermuten ließ, zieht die Suche nach geeigneten Fachkräften weiter an. Das zeigt der Fachkräfte-Index der Hays AG für das dritte Quartal 2021. Dabei stechen einige Branchen besonders hervor. 

IT- und Kommunikationsbranche weiterhin auf Höhenflug

Die größte Nachfrage gibt es weiterhin in der Berufsgruppe der Life Science-Spezialisten (245 Punkte). Gefolgt werden diese von IT-Experten (229 Punkte) und HR (230 Punkte). Insgesamt steigt der Fachkräfte-Index im dritten Quartal 2021 um 18 auf 192 Indexpunkte an. Dies bedeutet einen neuen Höchststand seit Beginn der Coronakrise (Q1 2020: 136 Indexpunkte). Die folgende Grafik beschreibt die Entwicklung der Fachkräftenachfrage in den verschiedenen Branchen.

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Fachkräftenachfrage wieder stabilisiert – in einigen Branchen boomt sie sogar mit neuen Rekordanstiegen. (Quelle: Hays)

Der massive Anstieg im Berufsfeld der IT-Experten beweist, dass die Digitalisierung und der Technologieausbau weiterhin zu den Wachstumstreibern der Gegenwart zählen. Darüber hinaus werden auch Sales- und Marketingfachkräfte vergleichsweise stark gesucht. Mit insgesamt 178 Indexpunkten befindet sich ihr Wert ebenfalls auf einem Rekordstand. Branchenspezifisch werden derzeit besonders Entwicklungsingenieure, IT-Entwickler und -Berater sowie HR Business Partner gesucht.

Wie sich bereits in den letzten Quartalen andeutete, führt die positive Wirtschaftslage zu einer deutlichen Steigerung der Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften und Experten. In der Hälfte der von uns untersuchten Berufen und Branchen liegt die Nachfrage heute auf einem Niveau, das zwei- bis dreimal höher ist als zu Beginn unserer Langzeitstudie 2015. Das veranschaulicht eindrucksvoll, wie sich der Arbeitsmarkt in wenigen Jahren verändert hat,“ bewertet Dirk Hahn, Vorstand der Hays AG, den gegenwärtigen Arbeitsmarkt.

Geschrieben von

Nina Rath ist Bachelor of Science in Marketing und als Journalistin zuständig für tagesaktuelle News aus der Marketing- und Internet-Welt.

Klicke, um zu kommentieren

Ein Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige

Anzeige

Weitere Beiträge:

Interviews

Gian-Marco Blum und Dimitrij Krasontovitsch von Candidate Flow helfen Handwerksbetrieben dabei, die besten Fachkräfte als Mitarbeiter zu gewinnen. Im Interview verraten sie uns, wie...

Interviews

Dario Gabriel ist der Geschäftsführer der Dario Gabriel GmbH, der Unternehmensberatung für Positionierung, Strategie und Sales. Das Ziel seiner Kunden: Marktführung. Ein Gespräch über...

Interviews

Was haben ein Pro-Gamer und ein Dating-Experte gemeinsam? Sie kennen die Regeln des Spiels. Und sie verstehen, wie das Prinzip funktioniert – heute ist...

Interviews

Stefan Permoser ist der Gründer und Geschäftsführer von ShopConcept. Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Nicolas Sacherer unterstützt er Unternehmen dabei, ihren eigenen Onlineshop zu erstellen,...


Copyright © 2020 - Unternehmerjournal.de ist eine Marke des DCF Deutscher Coaching Fachverlag.

Impressum | Datenschutz